EnglishGerman

Wenn gestresste Perfektionisten plötzlich nur noch so tun, als würden sie arbeiten: Stress Office


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Statt seine Arbeit perfekt zu erledigen, könnte so mancher Perfektionist, der völlig überanstrengt ist, auf die Idee kommen, das Problem einfach auf diese Art (Wie der Herr in dem Video) vom Tisch zu schaffen.

Was hat das mit Perfektionismus zu tun? Ganz einfach: Manche Perfektionisten fühlen sich derart gestresst, dass sie aus dieser Verzweiflung heraus zu einer Alles-oder-Nichts-Lösung greife – eben so wie in dem Video. Nur ist das in der Realtität leider nicht ganz so lustig!



Geschrieben von:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Simone Janson

    In meinem Buch „Die 110%-Lüge“ zeige ich ja, das übertriebener Perfektionismus und der damit verbundene Stress zu völlig irrationalen, karriereschädigenden Verhaltenweisen führen kann. Und ich empfehle Perfektionisten, kleine Tricks anzuwenden, um den Überbeschäftigten vorzuspielen. So war das natürlich nicht gemeint 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.