EnglishGerman

Richtig suchen im Internet: Webverzeichnisse


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Webverzeichnisse werden auch Webkataloge genannt. Sie werden von Redakteuren erstellt und bieten weniger Quanti- als Qualität der Suchergebnisse. Es entscheiden in der Regel Redakteure oder Editoren darüber, auf welchem Platz in der Rangliste eine Website landet.


Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

Auswahlkriterien

Die aufgenommenen Sites werden nämlich nach bestimmten Kriterien, auch thematisch sortiert, in die Datenbank des Verzeichnisses aufgenommen. Webverzeichnisse sind daher nicht so umfangreich wie die automatisch erstellten Verzeichnisse von Suchmaschinen.

Durch ihre redaktionelle Kontrolle erreichen Webverzeichnisse jedoch im Durchschnitt eine höhere Qualität. Die Qualität eines Webverzeichnisses hängt immer stark von seiner Redaktion ab. Und: In kommerziellen Webverzeichnissen kann man Links auch kaufen, was die Qualität natürlich mindert.

Die bekanntesten Webverzeichnisse:

  • DMOZ – Open Directory Project: DMOZ ist hierarchisch organisiert durch viele freiwillige internationale Editoren (umfasst etwa vier Millionen Links, wobei die Daten open content sind). Es werden fast alle Sprachen abgedeckt. Viele andere Kataloge nutzen die Daten des ODP, z.B. Excite Deutschland und Google.
  • Sharelook: Sharelook ist ein hierarchisch gegliederter Webkatalog mit internationaler Ausrichtung. Eine Besonderheit sind die Regionalverzeichnisse und spezielle Themenverzeichnisse. Die Einträge hier sind teilweise kostenpflichtig.
  • Web.de: Web.de ist hierarchisch und redaktionell organisiert. Es hat einen kommerziellen Rahmen und enthält etwa 380.000 meist deutschsprachige Seiten. Hohe Platzierungen in Verzeichnis sind käuflich.
  • allesklar.de: Dies ist der umfangreichste deutsche Web-Katalog. In ihm sind über eine halbe Million Internetadressen beschrieben. Die Einträge sind in Sachkategorien einsortiert. Soweit es sinnvoll ist, sind die meisten mit Ortsbezügen versehen, so dass eine lokale Suche möglich ist. Die Einträge sind inzwischen kostenpflichtig, nur ein dreimonatiger Basiseintrag ist kostenlos.
  • Bellnet: Bellnet ist der älteste redaktionell bearbeitete Webkatalog für Deutschland mit etwa 400.000 Einträgen, die in rund 15.000 Kategorien eingeteilt sind.
  • Yahoo:Yahoo ist hierarchisch organisiert. Hohe Platzierungen in Verzeichnissen lassen sich hier kaufen. Der Ausbau des Webkatalogs wurde inzwischen eingestellt.
berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.