EnglishGerman

Kommen Sie der Versicherung nicht mit Ihren privaten Problemen: Tipps für die Verhandlung


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Eine Versicherung, die Sie zur Absicherung ihrer unternehmerischen Tätigkeit abgeschlossen haben, interessiert sich in der Regel nicht für Ihre privaten Problemchen. Schon gar nicht, wenn sie dafür zahlen soll. Und erst recht nicht, wenn man falsche Angaben macht.


Hier schreibt für Sie:

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

So wie in dem Fall einer Taxifahrerin. Sie sagte aus, mit einem Fahrgast aneinandergeraten zu sein, der die Fahrt nicht bezahlen wollte. In der nun folgenden Auseinandersetzung sei sie gegen den Wagen gestoßen worden, gestürzt und habe sich einen Bänderriss zugezogen. Das wollte sie bei der Berufsgenossenschaft als Arbeitsunfall geltend machen.

Pech nur, dass das zuständige Landesgericht Hessen genauer hinguckte: Der vermeintliche Fahrgast war nämlich der Exfreund der Versicherte, der sie kurz zuvor verlassen hatte. Außerdem hatte sie ihn wegen Diebstahls von 1000 Euro bei der Polizei angezeigt. Das Gerich wertete die Fahrt daher nicht als herkömmliche Taxifahrt, sondern als Privatfahrt – und dafür sei die Berufsgenossenschaft nicht zuständig. (LSG Hessen, AZ L3U 265/06)

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.