EnglishGerman

Interessante Studie zur Legasthenie: Sind Leghasteniker die besseren Unternehmer?


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Na, wer hat’s gemerkt? Schon die Überschrift enthält einen Fehler: Legastheniker heißt es korrekt, nicht Leghasteniker. Denn Lese- und Rechtschreibschwächen gelten gemeinhin als Signal von Dummheit. Um so interessanter die Ergebnisse einer vergleichenden Studie der Cass Business School.


Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

Legastheniker mit besonderen Eigenschaften

Hier wurde festgestellt, dass Unternehmer mit der Lese- und Schreibschwäche Legasthenie Eigenschaften besitzen, die sie in ihrer beruflichen Position besonders erfolgreich sein lassen. Julie Logan, Professorin für Unternehmertum an der Cass Business School, wollte ursprünglich herausfinden, auf welche Weise Fähigkeiten, die für die Gründung und Leitung eines Unternehmens als besonders wichtig gelten, gefördert und trainiert werden könnten.

Sie entdeckte dabei, dass sich unter Unternehmern ein ungewöhnlich hoher Anteil an Legasthenikern im Vergleich zur Gesamtbevölkerung befindet.* Bekannte Bespiele sind Bill Gates oder auch Richard Branson, Gründer des Medienkonzerns „Virgin“.

Legastheniker mit ausgeprägten Soft-Skills?

Unternehmer, die in ihrer Jugend mit der Lese- und Schreibschwäche zu kämpfen hatten, wiesen in der Studie ausgeprägte „Soft Skills“ auf. So zeigten sie sich als exzellente Kommunikatoren und kreative Problemlöser. Auch in der Fähigkeit, gekonnt Aufgaben zu delegieren, waren sie Unternehmern, die nicht an der Lese- und Schreibschwäche litten, überlegen.

Professorin Logan vermutet, dass der Grund für dieses Ergebnis in der Tatsache liegt, dass Legastheniker von früh an mit bestimmten Schwierigkeiten und Unsicherheiten umgehen müssen und dadurch immer wieder gezwungen werden, neue Lösungswege zu finden.

In der Schule sind Soft Skills Nebensache

Große Schwierigkeiten bereitet Legastheniker auch der klassische Schulunterricht, bei dem der Erwerb und die Förderung von Soft Skills eine Nebenrolle spielt. Logan folgert, dass das Erziehungssystem auf diese Weise den kreativsten und innovativsten Köpfen nicht gerecht wird:

„Um die besonderen Stärken von Legasthenikern zu fördern, braucht es einen ganzheitlichen und praktischen Unterricht. Dieser Ansatz würde eine florierende unternehmerische Gesellschaft produzieren.“

Zur Methode

Für die vergleichende Studie wurde in Großbritannien und den USA der prozentuale Anteil von Legasthenikern unter Unternehmer und Managern innerhalb eines Unternehmens ermittelt. Danach wurde der familiäre Hintergrund sowie die schulische Laufbahn untersucht.

Die Teilnehmer der Untersuchung wurden zu ihren unternehmerischen Erfahrungen und zu ihrer Selbstwahrnehmung befragt. Informationen zur Cass Business School: http://www.cass.city.ac.uk

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.