EnglishGerman

Warum das Honorar für Selbständige mindestens 50 Euro betragen sollte: Wie viel ist meine Arbeit wert?


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Die Frage, wie man das richtige Honorar für die eigene Arbeit findet, beschäftigt natürlich jeden Existenzgründer. Doch die Schere zwischen Wunschhonorar und Realität klafft häufig auseinander. Vor allem Hochschulabsolventen haben keine Ahnung, welche Bezahlung angemessen ist.BAT 2a ist das übliche Gehalt für einen Berufsanfänger mit Universitätsabschluss im öffentlichen Dienst. Deshalb wird es auch häufig als Gehaltsvorstellung in Bewerbungsgesprächen herangezogen. Auch für Akademiker, die sich selbstständig machen wollen, bietet der Tariflohn deshalb eine gute Kalkulationsgrundlage.


Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

Was gehört zur Arbeitszeit?

Als Selbstständiger ist man aber nicht nur mit der eigentlichen Arbeit beschäftigt, sondern muss sich zusätzlich um neue Kunden und Aufträge kümmern sowie selber die Buchhaltung übernehmen. Ein Großteil der durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von 60 Stunden geht für Akquise, Bürotätigkeiten und andere Dinge drauf. Nehmen wir mal an, ein freier Grafiker bekommt tatsächlich 20 Stunden pro Woche bezahlt. Bei vier Wochen im Monat sind das 80 bezahlte Stunden pro Monat. 3.350 Euro geteilt durch 80 Stunden ergeben 41,88 Euro pro Stunde.

Der Mindestlohn für einen Selbstständigen sollte also bei rund 40 Euro pro Stunde liegen. Nicht eingerechnet ist der Arbeitgeberanteil an den Sozialversicherungskosten bei Festangestellten. Der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung liegt bei durchschnittlich 14 Prozent, die Rentenversicherung kostet derzeit 19,9 Prozent. Bei Festangestellten übernimmt der Arbeitgeber die Hälfte der Sozialversicherungskosten:

Die Sozialversicherung mit einberechnen

Damit kommen noch mal rund 12,5 Prozent auf den Jahresumsatz darauf, um ein vergleichbares Einkommen zu erzielen. Eine Ausnahme besteht für Mitglieder der Künstlersozialkasse (KSK): In diesem Fall übernimmt die KSK den Arbeitgeberanteil an den Sozialversicherungskosten.

Ebenfalls in der Stundenkalkulation nicht eingerechnet, sind Ansparungen für schlechte Zeiten. Als Unternehmer trägt man das Risiko von Krankheit, Berufsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit selbst. Natürlich kann man sich gegen solche Risiken versichern, damit steigen aber auch die monatlichen Fixkosten, folglich muss das Honorar angepasst werden. Von einer adäquaten Altersvorsorge mal ganz abgesehen.

Urlaub und Büroausstattung einkalkulieren

Genauso sieht es aus, wenn man als freier in Urlaub fahren will. Dann kostet nämlich nicht nur der Urlaub Geld, sondern man verdient auch in der Zeit keinen Pfennig!

Außerdem muss man bedenken, dass ein Festangestellter ein voll ausgestattetes Büro zur Verfügung gestellt bekommt; die Kosten für Schreibtisch, Büro, PC, Software, etc. trägt der Arbeitgeber. Als Selbstständiger muss man sich seine Ausrüstung selber kaufen. Auch diese Kosten müssten eigentlich noch auf das Honorar aufgeschlagen werden.

Folglich liegt der anzustrebende Stundensatz für Berufsanfänger bei 50 bis 60 Euro!

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.