EnglishGerman

Rehtsformen: GmbH-Reform


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Immer wieder werde ich in Veranstaltungen gefragt, wie das denn mit der Limited aussieht. Das könnte sich nun erledigen: Die Bundesregierung will die GmbH reformieren und damit auch für Kleinstgründer aktiver machen. Herzstücke der geplanten Reform, die Gründungen erleichtern soll: Das notwendige Mindestkapitals einer „echten“ GmbH bisheriger Prägung soll auf 10.000 Euro abgesenkt werden.

1-Euro-GmbH

Nach dem 1-Euro Job kommt zudem nun die 1-Euro GmbH, die so genannte „haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft“. Bei Verwendung einer vorgegebenen Mustersatzung soll es möglich sein, beurkundsfrei eine „Standard-GmbH“ gegründet zu gründen – schließlich soll das Eintragungsverfahren beim Handelsregister durch Abkopplung vom verwaltungsrechtlichen Genehmigungsverfahren beschleunigt werden. Kritik an diesem Entwurf gibt es allerdings auch gleich: Wulf Goette, Vorsitzender des für Gesellschaftsrecht zuständigen Senats beim Bundesgerichtshof, kritisierte laut Manager-Magazin, für eine Mini-GmbH ohne Stammkapital gebe es keine praktische Notwendigkeit und sagte „eine Menge von Anwendungsproblemen“ voraus.

Problem Haftung

Denn wer vertraut schon der Haftung einer Firma mit einem Kapital von 1 Euro? Zudem begünstige die Reform die Konzerne, während der Mittelstand davon am allerwenigsten profitiere. Die bereits jetzt zu scharfe Haftung des GmbH-Geschäftsführers werde weiter verschärft, die der Gesellschafter zu wenig in den Fokus genommen. Also mal wieder noch alles offen, da eben noch nicht ganz klar ist, wie das Ergebnis der Reform denn nun im Detail aussieht – und – was noch wichtiger ist, im Alltag angewendet werden kann. Es bleibt spannend. Weitere Informationen: hier, hier und hier



Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.