EnglishGerman

Wenn die Presse zu früh kommt: Problemlösung mit Haken


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Was tun, wenn die Presse was will und das Buch ist noch nicht fertig? Das Problem kenne ich jedenfalls auch – natürlich hat Thomas Gottschalk noch nicht bei mir angerufen, aber eine Zeitschrift, die einen Artikel haben wollte, der dann vor dem Buch erschien oder eine Lokalzeitung, die einen Artikel zu einem Seminarthema bringen wollte, wobei das Seminar erst ein halbes Jahr später wieder stattfand. Das ärgert mich jedesmal, und schön, dass es da Lösungsansätze für das Problem gibt.


Hier schreibt für Sie:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

Bernd Röthlingshöfer hat sich dieser Frage angenommen: Er berichtet von einer amerikanischen Autorin, die zu einer TV-Talkshow geladen wurde und kurzerhand Ihr noch nicht gedrucktes Buch als audible Datei im Internet zum Verkauf anbot. Indes halte ich die Idee aus drei Gründen für problematisch:

  • Tritt man nicht in der Regel vertraglich die Nutzungsrechte für sein Buch an den Verlag ab, sprich vermutlich darf man so ein Do-It-Yourself gar nicht produzieren – oder?
  • Wie professionell ist eine solche Datei im Gegensatz zu einem Hörbuch mit einem professionellen, geschulten Sprecher in einem professionellen Tonstudio? Das Ergebnis ist da nicht zwangsläufig zu empfehlen.
  • Selbst wenn es nicht verboten ist: Wie findet es der Verlag, wenn man dem eigenen Werk auf diese Weise Konkurrenz macht?

Was ich mir eher noch als Lösung vorstellen könnte, wären Appetithäppchen, sozusagen Leseproben, die vielleicht bewusst auch amateurhaft-authentisch gemacht sind, um die Wartezeit auf das Buch zu überbrücken.

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.