EnglishGerman

Neues Urheberrecht: Endlich verabschiedet


Top500 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, dpa) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.

Am Juli wurde nach jahrelangem Tauziehen endlich das neue Urheberrechtsgesetz verabschiedet. Dem heftigen Widerspruch der Gesetzesgegner ist es zu verdanken, dass die Vergütung für Privatkopien im Gesetz – anders als im ursprünglichen Entwurf geplant – nicht an die rapide fallenden Preise für Geräte und Speichermedien gekoppelt wird. Ebenso gestrichen wurde die geplante Einstiegsschwelle für die Gerätevergütung bei zehn Prozent Nutzung für urheberrechtlich relevante Kopien. Das bedeutet, dass die daraus gezahlten Tantiemen für das Kopieren von Texten auch weiterhin gezahlt werden.

Wer sich übrigens für den Verlauf der Auseinandersetzug interessiert, findet beim Institut für Urheber- und Medienrecht zahlreiche Informationen vom sogenannten zweiten Korb.



Geschrieben von:

 

simone_janson Simone JansonSimone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation.

Profil

berufebilder

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere Online-Kurse oder persönliche Beratung - die erste halbe Stunde ist umsonst!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf Best of HR - Berufebilder.de, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.