EnglishGerman

Top 10 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Hamburg nach #jimdoquit: Tor zur Welt & Großbritannien



Voriger Teil Nächster Teil



Top100 & größtes englisches Blog zum deutschen Arbeitsmarkt (Quellen: DIE ZEIT, Wikipedia, Blogger-Relevanz-Index) mit News-Dienst Best of HR. Wir begleiten Kunden seit 15 Jahren im Wandel der Arbeitswelt - mit Beratung, Seminaren & passenden Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Der vierte Teil unseres Blicks auf die Arbeitsmarktdaten der Bundesländer führt uns heute nach Hamburg, das auch nach #jimdoquit ein attraktiver Arbeitsort ist. hamburg


Hier schreibt für Sie:

 

Ina Steinbach-Lindemann ist freie Kommunikationsberaterin aus Köln.

Profil


Werbefreie Texte & weitere Mitglieds-Vorteile

Sie lesen unsere Texte lieber ohne Werbung & Popups, mögen Sonderaktionen & exklusive Previews? Werden Sie einfach & kostenlos Mitglied - hier gehts lang!

Beliebt bei Briten, Amerikanern und Franzosen

Das Tor zur Welt ist vor allem auch ein Tor nach Großbritannien. Rund 18 Prozent der ausländischen Suchanfragen nach Hamburg kommen von der Insel. Die derzeit erhöhten Jobsuchen aus Großbritannien nach Deutschland könnten sich also vor allem auch in Hamburg positiv bemerkbar machen. Derzeit ist die Hansestadt auf Platz 4 der beliebtesten Ziele für Briten in Deutschland.

An zweiter Stelle der internationalen Suchen nach einer Herausforderung an Alster und Elbe liegen mit rund sieben Prozent die Vereinigten Staaten. Knapp dahinter folgen Frankreich (6 Prozent) und die Niederlande (5 Prozent).

Flugzeugbau und Medien bestimmen den Arbeitsmarkt

Die beiden letztgenannten Staaten spielen auch bei Hamburgs größtem Arbeitgeber, der Airbus Operations GmbH, eine tragende Rolle. Die Bedeutung von Airbus für Hamburg zeigt sich auch in den Suchanfragen. Hamburger interessieren sich deutlich häufiger für einen Job beim Flugzeugbauer als der Rest der Republik.

Ebenfalls überdurchschnittlich oft werden Berufe aus Marketing, Medien und Kultur gesucht. Besonders attraktiv scheint die Hansestadt für Grafik-Designer und Marketing Manager zu sein. Auch Jobs in der Musikindustrie und bei Theatern werden im Vergleich zum Bundesschnitt überdurchschnittlich oft gesucht.

Hamburg als klassisches Pendlerziel

Blickt man auf die Popularität Hamburgs innerhalb Deutschlands, zeigt sich das Bild eines klassischen Pendlerziels. Die meisten innerdeutschen Suchanfragen kommen aus den direkten Nachbarländern nördlich und südlich der Elbe. Während rund 69 Prozent der Suchanfragen für Hamburg aus der Hansestadt selber kommen, stammen zehn Prozent der Interessenten aus Schleswig-Holstein und rund sieben Prozent aus Niedersachsen.

Der ewige Rivale Bremen steht nur für ein Prozent der Anfragen. Das Interesse an Hamburg scheint dort gering zu sein – allerdings kann es auch sein, dass hier einige Suchen fälschlicherweise dem Umland zugeordnet worden. Als ehemalige Hamburgerin darf ich ja wenigstens ein bisschen pieksen: So groß ist Bremen ja nun einmal auch einfach nicht.

Nach #jimdoquit: Der Jobmarkt für Entwickler

Der Arbeitsmarkt vor allem für Entwickler wurde in den letzten Tagen durch die Kürzungen bei Jimdo viel diskutiert. Die entlassenen Mitarbeiter bei dem Hamburger Start-up kommen aus vielen Bereichen. Aber vor allem die Entwickler unter ihnen dürften wenig Schwierigkeiten haben, anderweitig unterzukommen. Nicht nur wurde auf Twitter unter dem Hashtag #jimdoquit ein regelrechtes Wettbieten um die ehemaligen Mitarbeiter gestartet, auch der Arbeitsmarkt für Entwickler aller Couleur ist in der Hansestadt sehr stabil und auf hohem Niveau.

Die meisten Stellen für Entwickler finden sich laut unserer Daten momentan bei Ferchau Engineering, der Otto-Gruppe, Goodgame, Surf Media und Yelp.

Popularität Hamburgs in Europa

Prozentualer Anteil der Jobsuchen aus anderen Ländern nach Hamburg.

  1. Großbritannien (18,3 %)
  2. USA (9,1 %)
  3. Frankreich (5,7 %)
  4. Niederlande (5,5 %)
  5. Italien (5,5 %)
  6. Schweiz (5,4 %)
  7. Polen (3,9 %)
  8. Österreich (3,8 %)
  9. Dänemark (3,4 %)
  10. Spanien (3,1 %)

Popularität Hamburgs in Deutschland

Prozentualer Anteil der Jobsuchen aus anderen Bundesländern nach Hamburg.

  1. Hamburg (68,9 %)
  2. Schleswig-Holstein (10,0 %)
  3. Niedersachsen (6,7 %)
  4. Nordrhein Westfalen (3,3 %)
  5. Berlin (2,0 %)
  6. Bayern (1,9 %)
  7. Hessen (1,6 %)
  8. Baden Württemberg (1,3 %)
  9. Bremen (1,2 %)
  10. Mecklenburg Vorpommern (1,2 %)

Mehr Informationen? Nutzen Sie unsere E-Kurse & persönliche Beratung


E-Kurse Beratungberufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt das Feedback von 2 Mio. Nutzern auf 100 Social-Media-Kanälen (Übersicht) zu unseren Beiträgen. Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

Feedback-Statistik:

  1. 791 Leser nach Google Analytics
  2. 22 mal Feedback insgesamt
  3. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  4. Allen Debatten folgen
  5. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)

Meistdiskutiert letzter Monat:

  1. Questback Germany
    Questback Germany

    Top 10 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Hamburg nach #jimdoquit: Tor zur Welt & Großbritannien (Beitrag via Twitter) OFqNkOETwN via @Berufebilder

  2. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Top 10 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Hamburg nach #jimdoquit: Tor zur Welt & Großbritannien vo… (Beitrag via Twitter) oUwNX6BBzH #Beruf #Bildung

  3. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Top 10 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Hamburg nach #jimdoquit: Tor zur Welt &… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) cGHv59L64h

  4. BEGIS GmbH

    Top 10 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Hamburg nach #jimdoquit: Tor zur Welt &… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) J7ewDhTsYq

  5. Berufebilder
    Berufebilder

    Top 10 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Hamburg nach #jimdoquit: Tor zur Welt & Großbritannien – (Beitrag via Twitter) IfRLaLTXPf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.