Top 10 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Berlin: Die multilinguale Metropole



Voriger TeilNächster Teil



Top20 deutscher Bloggerinnen, referenziert in ZEIT, Wikipedia & Blogger-Relevanz-Index, Seit 15 Jahren Wandel der Arbeitswelt: Beratung, Bücher, News-Dienst Best of HRSeminare & Locations.
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Ein Weltoffener Schmelztiegel von Kunst, Kultur und Politik. Schwaben sind dabei nur eine Randerscheinung: So präsentiert sich der Berliner Arbeitsmarkt in der Regionalanalyse auf Basis von Indeed-Daten.

Top 10 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Berlin: Die multilinguale Metropole Berlin_Regionalanalyse_Jobs


Hier schreibt für Sie: Ina Steinbach-Lindemann ist freie Kommunikationsberaterin aus Köln. Profil


Mehr Wissen? Diesen Text herunterladen oder eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Die Top-Suchbegriffe auf Jobsuche in Berlin

Zur Übersicht

Wer schon einmal in einem Café in Berlin-Mitte seinen Kaffee getrunken hat, den wundert es nicht: Ganz weit vorne bei den Schlagwörtern der Jobsuchen in Berlin liegen Sprachen. Verglichen mit dem gesamten Bundesgebiet werden in Berlin überdurchschnittlich oft Fremdsprachen gesucht.

Dabei erzielt Englisch als Suchbegriff zwar einen Spitzenwert, erreicht allerdings nur den achten Platz unter den populärsten Suchbegriffen. Dabei kommen ganze 17 Prozent der Suchanfragen aus dem Ausland von der Insel, mit Abstand die Nummer 1. Briten wissen wahrscheinlich einfach, dass im Weltoffenen Berlin Stellen häufig direkt auf Englisch ausgeschrieben sind. Das unterscheidet die Hauptstadt stark von den meisten anderen deutschen Städten. Ein echter Wettbewerbsvorteil, denn englischsprachige Stellenausschreibungen bekommen dreimal mehr Klicks aus dem Ausland.

Tor nach Osteuropa

Zur Übersicht

In den Suchanfragen auf Indeed bemerkt man auch die Rolle Berlins als Tor nach Osteuropa. Siebenmal häufiger als im Bundesschnitt suchen Berliner nach Russisch, fast elfmal häufiger nach Polnisch. Das spiegelt sich auch im Traffic wieder. Rund acht Prozent der Suchen aus dem Ausland in Berlin kommen aus Polen. Das ist der zweite Platz hinter Großbritannien.

Die romanischen Sprachen Französisch, Spanisch und Italienisch komplettieren die Liste. Jobs, in denen diese Sprachen gefordert sind, werden in Berlin sieben bis neunmal häufiger gesucht als im Rest der Republik. Einen Grund sehen wir in der Strahlkraft von Berlin auf Südeuropa. Gerade im von hoher Jugendarbeitslosigkeit gebeutelten Spanien liegt Berlin im Trend – besonders bei gut ausgebildeten Absolventen. Zwischen viereinhalb und acht Prozent der ausländischen Jobsuchen kommen aus Frankreich, Spanien und Italien. Nicht nur bei den Sprachen, sondern auch bei den beliebten Branchen funktioniert der Arbeitsmarkt der Hauptstadt anders als der Rest der Republik.


Tipp: Mehr zum Thema - hier den Text herunterladen oder einen eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

Berliner suchen nach Jobs in Kunst, Kultur und im Politikbetrieb. Das ist naheliegend, hat Berlin doch aufgrund der jahrelangen Insellage Westberlins und dem Zerfall Ostberliner Betriebe nach der Wende keine nennenswerte Industrie. Stattdessen suchen Berliner überdurchschnittlich oft nach den Begriffen Film, Musik, Kunst, Museum und Theater, drei- bis fünfmal häufiger als im Bundesdurchschnitt.

Schwaben als Randerscheinung

Zur Übersicht

Auch innerhalb Deutschland hat Berlin als Hauptstadt eine große Anziehungskraft. Entgegen landläufiger Vorurteile wird die Stadt allerdings nicht von Schwaben überrollt. Lediglich acht Prozent der Suchanfragen kommen aus Baden-Württemberg. Das reicht gerade mal für den vierten Platz.

Angeführt wird die Tabelle der innerdeutschen Popularität wenig überraschend von Brandenburg. 20 Prozent der Suchanfragen außerhalb Berlins kommen von dort. Auch Nordrhein-Westfalen (16%) und Bayern (11%) belegen Spitzenränge. Ein interessantes Ungleichgewicht zeigt sich beim umgekehrten Weg: Bayern ist bei Berlinern beliebter als andersherum. Preußen scheinen also häufiger nach Bayern zu gehen als andersherum.

Politik, Beratung und PR

Zur Übersicht

Ähnlich wie Begriffe aus Kunst und Kultur werden die Suchbegriffe “Stiftung”, “Redakteur” und “PR”  zwei- bis dreimal so häufig gesucht wie außerhalb der Hauptstadt. Blickt auf die Menge der Stiftungen, Think Tanks und PR-Agenturen, die den politischen Betrieb der Hauptstadt begleiten, erklärt sich dieses überdurchschnittliche Interesse schnell.

Allerdings wird durch die Häufung dieser Suchbegriffe in Berlin auch klar, wie viele Talente mit der entsprechenden Qualifikation in Berlin leben. Für Unternehmen, die dringend russische Muttersprachler suchen oder die in die Politikberatung expandieren wollen bedeutet dies, dass sie eher früher als später über eine Berliner Niederlassung nachdenken sollten.

Ranking der Bundesländer nach Interesse an Berlin

Zur Übersicht

Prozentualer Anteil der Jobsuchen aus anderen Bundesländern nach Berlin.


Tipp: Mehr zum Thema - hier den Text herunterladen oder einen eKurs zum Thema buchen. Insider-News per Newsletter oder für Mitglieder!

  1. Brandenburg (20,46%)
  2. Nordrhein-Westfalen (15,97%)
  3. Bayern (11,20%)
  4. Baden-Württemberg (8,11%)
  5. Sachsen (7,88%)
  6. Hessen (7,62%)
  7. Hamburg (6,73%)
  8. Niedersachsen (5,65%)
  9. Sachsen-Anhalt (4,14%)
  10. Mecklenburg-Vorpommern (3,75%)
  11. Thüringen (2,47%)
  12. Schleswig-Holstein (2,07%)
  13. Rheinland-Pfalz (1,93%)
  14. Bremen (1,31%)
  15. Saarland (0,71%)

Top der Länder mit Interesse an Berlin

Zur Übersicht

Prozentualer Anteil der Jobsuchen aus anderen Ländern nach Berlin.

  1. Großbritannien (16,58%)
  2. Polen (7,97%)
  3. Italien (7,73%)
  4. USA (6,96%)
  5. Frankreich (6,50%)
  6. Schweiz (5,24%)
  7. Spanien (4,36%)
  8. Niederlande (4,10%)
  9. Österreich (3,12%)
  10. Irland (2,96%)

Mehr Wissen - eKurse, Text-Download oder persönliche Beratung

Zur Übersicht

Offline-Download: Diesen Text 24 Stunden lang als PDF herunterladen oder ausdrucken - ausschließlich zum Lesen! Dazu einfach nach dem Kauf die Seite aktualisieren. Oder als Premium-Mitglied 1 Jahr lang alle Texte & eKurse gratis herunterladen:

1,67  zzgl. MwStJetzt buchen



eKurs on Demand: Stellen Sie sich Ihren persönlichen E-Kurs zusammen. Oder buchen Sie einen eMail-Kurs - inklusive Betreuung & Zertifikat.

8,98  zzgl. MwStJetzt buchen



eBook on Demad von uns zusammengestellt: Wir stellen für Sie Ihr persönliches eBook aus bis zu 12 Texten Ihrer Wahl zusammen. Oder buchen Sie einen eMail-Kurs - inklusive Betreuung & Zertifikat.

18,98  zzgl. MwStJetzt buchen



Berater-Pakete: Sie wollen Ihre Reichweite erhöhen oder als Arbeitgber Bewerber ansprechen? Für diese und weitere Themen bieten wir spezielle Berater-Pakete (Übersicht) - zum Beispiel ein persönliches Telefonat (Preis gilt pro Stunde).

149,00  zzgl. MwStJetzt buchen

berufebilder

Sie wollen hier kommentieren? Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Ihre eMail-Adresse bleibt geheim. Mehr Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und wie Sie dieser widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  1. Debatte zu diesem Beitrag folgen
  2. Allen Debatten folgen
  3. Debatten per eMail abonnieren (Link hier eintragen!)
  1. Simone Janson

    Das mit den Schwaben fand ich einfach zu gut ;-)

    • Ina Steinbach-Lindemann

      Haha, ich auch. Wenn knallharte Daten einfach mal Vorurteile beseitigen. ;)

  2. Thomas Eggert

    Top 10 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Berlin: Die multilinguale Metropole von Ina… via B E R U F E B I L D E R - Empfehlenswerter Beitrag dBTpRGhjxC

  3. BEGIS GmbH

    Top 10 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Berlin: Die multilinguale Metropole von Ina… via B E R U F E B I L D E R - Empfehlenswerter Beitrag DNlCymg7UD

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich möchte regelmäßig über die neusten Aktionen & Angebote per Newsletter informiert werden.

Hiermit akzeptiere ich die Debatten-Regeln und die Datenschutzbedingungen mit der Möglichkeit, der Verwendung meiner Daten jederzeit zu widersprechen.