Informationen vertiefen: Hier finden Sie viele weitere spannende Beiträge zu Ihrem Thema.

Employer Branding – Die 3 wirklich wichtigen Trends 2014: HR mit gesellschaftlicher Relevanz


27.01.2014 - Von Simone | Janson:

Gero Hesse hat für sein Blog Saatkorn aktuell 10 bloggende Personaler, übrigens keine einzige Frau, zu den aktuellen HR-Trends befragt. Der Beitrag offenbart bis auf wenige Ausnahmen: Für die Recruiting-Blog-Szene scheint offenbar nur der nächste Technikhype wichtig zu sein. Der Mensch, das eigentliche Betätigungsfeld, gerät offenbar aus dem Blickfeld. Daher hier drei aktuelle Trends, die mehr gesellschaftliche Relevanz besitzen.

cyborg-recruiting Mehr Lesen

Interview mit Stefan Lake von Universum Communications zu Ergebnissen & Trends der jährlichen Young Professional Studie – Teil 2/2: “Unternehmen müssen Ihre Employer-Branding-Strategie anpassen”


06.12.2013 - Von Simone | Janson:

Stefan_Lake_Universum_CommunicationsB E R U F E B I L D E R gibt von nun an regelmäßig die Studienergebnisse von Universum Communications, einem weltweit tätigen Beratungsunternehmen für Employer Branding heraus. Im zweiten Teil des Interviews berichtet Stefan Lake, Country Manager Deutschland von aktuellen Trends auf dem Arbeitsmarkt & Strategien für das Employer Branding. Mehr Lesen

Richtig überzeugen mit Sympathie – Teil 2: Unsere Sehnsucht nach Nähe


15.04.2015 - Von Reiner | Neumann:

Menschen suchen die Nähe zu anderen, sie wollen Teil einer funktionierenden Beziehung sein. Angeborene Reflexe führen schon bei Säuglingen dazu, dass sich diese bevorzugt auf andere Menschen hin ausrichten.

Nachbar

Mehr Lesen

Richtig überzeugen mit Sympathie – Teil 1: Achtung nett!


14.04.2015 - Von Reiner | Neumann:

Menschen, die uns ähnlich sind, finden wir sympathischer. Und sympathische Menschen können uns besser überzeugen. Eine einfache Wahrheit – was können wir daraus lernen?

internet-love

Mehr Lesen

Berufsbild Frühpädagogik – Teil 6: Warum die Ausbildung akademisieren?


11.03.2015 - Von Simone | Janson:

Mehr als 40 Studiengänge, die speziell für die frühkindliche Erziehung ausbilden, gibt es mittlerweile an Fachhochschulen, Universitäten oder pädagogischen Hochschulen in Deutschland.

Fernstudium Mehr Lesen

Wichtige Regeln für Führungskräfte 1/2: Sind Sie ein guter Chef?


11.03.2015 - Von Dr. Regina | Mahlmann:

„Können Sie Chef?“, fragt Daniel Rettig, Redakteur bei der Wirtschaftswoche, 2012 in einem Artikel – Die sinnvollste Antwort lautet: „Hängt davon ab.“ Von Erwartungen, insbesondere seitens der Mitarbeiter. Von Bereitschaften, insbesondere der Führenden. Von Rollendefinitionen, die Ansprüche, Erwartungen, Rechte und Pflichten auflisten.

chef Mehr Lesen

Bewerben, aber richtig – Teil 1: Bewerber-Lexikon A-G


09.09.2014 - Von Diana | Bridde:

Bewerben – aber richtig? Tatsächlich werden bei einer Bewerbung häufig Dinge falsch gemacht, die eigentlich jedem klar sein sollten. Daher geben wir mit unserem kleinen Bewerber-Lexikon in drei Teilen einen Überblick über die wichtigsten Bewerbungs-Basics: alphabet Mehr Lesen

Zielgerichtet die richtigen Kandidaten ansprechen – 2/2: Steuern Sie die Erwartungen!


15.07.2014 - Von Dirk | Ohlmeier:

Die Stellenanzeige bildet die erste Direktansprache Ihres Unternehmens an potenzielle Kandidaten und beeinflusst somit den ersten Eindruck, den der Kandidat von Ihrem Unternehmen erhält. Das sollte so realistisch wie möglich sein.

job-suche

Mehr Lesen

Von der Führungskraft zur Marke – 2/3: Checkliste – machen Sie sich unverwechselbar!


19.06.2014 - Von Maike | Dietz:

Was bei Turnschuhen, Getränken oder Autos funktioniert, lässt sich auch im Beruf nutzen. Aufstrebende Talente und Führungskräfte sind erfolgreicher und gefragter, wenn sie sich zur Marke machen.

Personal-Branding03

Mehr Lesen

Von der Führungskraft zur Marke – 1/3: 3 Schritte zum Personal Branding


18.06.2014 - Von Maike | Dietz:

Unternehmen auf der ganzen Welt tun es, weil es sich auszahlt: Sie kreieren Marken. Sie schaffen etwas Unverwechselbares, einen komplexen Mix aus Botschaften und Werten.

Personal-Branding01

Mehr Lesen

Wir geben mit Universum regelmäßig Studien heraus & rezensieren für Sie aktuelle Studien. Wir waren an mehreren Lehr- & Forschungswerken beteiligt & gewannen den Wissenschafts-Buchpreis von ZEIT & Stiftung Lesen.


Stellenanzeigen, die wirklich etwas bringen: Polarisieren & ehrlich sein!


14.04.2015 - Von Axel | Haitzer:

Gleich mehrere Studien belegen, dass die meisten Leser von Stellenanzeigen nicht verstehen, worin die ausgeschriebene Aufgabe genau besteht. Die nächste Hürde für potenzielle Bewerber ist es, die eigenen Erfahrungen, Qualifikationen und Erwartungen mit den oft überzogenen Anforderungsprofilen in Einklang zu bringen.

berufebilder

Mehr Lesen

Studie zeigt, was Fachkräfte ohne Hochschulabschluss wollen: Jobsicherheit vom Arbeitgeber


23.02.2015 - Von Stefan | Lake:

Selbst in DAX-Vorständen gibt es Manager ohne Hochschulabschluss. Denn trotz Akademisierung sind Fachkräfte, die nicht von der Uni kommen, für Arbeitgeber eine attraktive Zielgruppe. Unsere Studie zeigt, was sie von Unternehmen erwarten. Und das ist in erster Linie: Jobsicherheit!

Universum_Fachkräfte-Studie 2014_Karriereziele_Infografik

Mehr Lesen

Regeln der Macht für Frauen – 8/8: Erfolgreich mit Pokerface


30.01.2015 - Von Isabel | Nitzsche:

Viele Frauen haben das Platzhirsch-System nicht durchschaut und unterliegen, wenn sie ihr Verhalten ändern möchten, einem gefährlichen Irrtum. Sie glauben, sich im Job durchzusetzen heißt, den männlichen Platzhirschen Paroli zu bieten und die Konfrontation mit ihnen zu suchen, um eigene Sachthemen durchzubringen.

poker

Mehr Lesen

Regeln der Macht für Frauen – 7/8: Feldstudien auf dem Spielfeld


29.01.2015 - Von Isabel | Nitzsche:

Ein Platzhirsch dominiert eine Gruppe. Also muss er im Team oder in der Öffentlichkeit beweisen, dass er der Tollste ist. Und genau dabei lassen sich die tollsten Verhaltensstudien anstellen. Denn um hierarchische Strukturen zu erkennen, hilft Feldbeobachtung nach dem Motto: “Respekt, aber keine Angst vor Platzhirschen”.

Platzhirsche auf dem Spielfeld Mehr Lesen

Regeln der Macht für Frauen – 6/8: Den Macht-Code erkennen


28.01.2015 - Von Isabel | Nitzsche:

Männliche Führungskräfte sehen sich eher an der Spitze, organisieren und kontrollieren die Tätigkeit ihrer Mitarbeiter und ordnen an. Frauen hingegen organisieren auch als Führungskräfte ihre Arbeit eher kreisförmig, beteiligen sich gemeinsam mit ihren Mitarbeitern an deren Umsetzung und pflegen in der Regel einen teamorientierten Kommunikationsstil.

internet

Mehr Lesen

Regeln der Macht für Frauen – 5/8: Macht durch klare Haltung


27.01.2015 - Von Isabel | Nitzsche:

Wenn Frauen im System der Geltungshierarchie gefangen sind, müssen sie sich persönliche Kritik zu Herzen nehmen. Wenn sie dagegen erkennen, dass die Spielregeln einer Dominanzhierarchie gelten, können sie überlegen, wie der nächste Punkt an sie geht.

water

Mehr Lesen

Regeln der Macht für Frauen – 4/8: Ich bin zickig – na und?


26.01.2015 - Von Isabel | Nitzsche:

Diverse Studien haben immer wieder zutage gebracht, dass Frauen, die sich zurückhaltend weiblich verhalten, schlechter aufsteigen können, andererseits aber Frauen, die sich durchsetzen, als unweiblich und unsympathisch gelten.

div

Mehr Lesen

Regeln der Macht für Frauen – 3/8: Dominanz vs. Geltung?


21.01.2015 - Von Isabel | Nitzsche:

“Von Natur aus anders” hat Doris Bischof-Köhler, Professorin und Expertin für Entwicklungspsychologie, ihr Buch über die Unterschiede zwischen Männern und Frauen genannt. Denn Männer und Frauen haben offenbar gänzlich unterschiedliche Hierachievorstellungen.Cowboy fest im Sattel Mehr Lesen

Regeln der Macht für Frauen – 2/8: Kooperation oder Karriere?


20.01.2015 - Von Isabel | Nitzsche:

Viele wissenschaftliche Studien warnen: Ihre Karrierestrategien führen Frauen nicht an die Spitze der Unternehmen, sondern in eine Falle. Einige dieser Untersuchungen möchte ich hier näher beleuchten.

stairs

Mehr Lesen

Regeln der Macht für Frauen – 1/8: Vorsicht vor dem Platzhirsch!


19.01.2015 - Von Isabel | Nitzsche:

Schöne, neue Arbeitswelt: Virtualisierung, Flexibilisierung, Projektarbeit und Matrixorganisation sind die Kennzeichen moderner Unternehmen. Kein passendes Revier mehr für männliche Selbstdarsteller und Platzhirsche, die von klassischen Hierar-chien profitieren, könnte man meinen. Oder doch?

hirsch

Mehr Lesen