Informationen vertiefen: Hier finden Sie viele weitere spannende Beiträge zu Ihrem Thema.

Bewerbung aus Bewerbersicht: 3 Tipps aus Selbsterfahrung


24.06.2014 - Von Katharina Antonia | Heder:

Neue Medien brauchen neuen Bewerbungen? Dieses Gerücht hält sich hartnäckig vor allem im Kreativbereich. Und es stimmt nicht.Viel mehr kommt es auf individuelle Kompetenzen an. 3 Tipps, wie man diese gut verpackt:

kreative-bewerbung

Mehr Lesen

Berufsbild Data Scientist: The Sexiest Job of the 21st Century


18.06.2014 - Von Daniel | Fallmann:

„Faszinierend“ fand ich in jungen Jahren nicht nur Mr. Spock und Raumschiff Enterprise, sondern auch die Mathematik und natürlich Computer. Heute ist das mein Job: Ich bin Data Scientist.

Daniel Fallmann_Mindbreeze

Mehr Lesen

Social Entrepreneur in der Schweiz: Verantwortung als Erfolgsrezept


29.08.2012 - Von Jan Thomas | Otte:

Social Entrepreneurs, Unternehmer mit Verantwortung, sind in aller Munde. Auch auf B E R U F E B I L D E R.de wurde schon mehrfach über dieses Thema bereichtet. Denn allmählich setzt sich die Erkenntnis durch: Soziales oder gesellschaftliches Engagement hat nicht nur was mit Moral zu tun, sondern ist auch gut fürs Geschäft.

St Moritz

Mehr Lesen

Warum erfolgreiche Führung mehr ist als nur Handwerk & Wissenschaft: Der Rabbi und der CEO


03.07.2012 - Von Wolfgang | Hanfstein:
Buchcover

Man kann Führungsmethoden lernen (und muss das auch) und ist deshalb noch lange keine gute Führungskraft. Denn was die Besseren von den Guten unterscheidet, ist der Kompass. Einen solchen liefern ein CEO zusammen mit einem Rabbi. „Was Führungskräfte von den zehn Geboten lernen können“ heißt das Buch im Untertitel. Und ich finde nach der Lektüre, man kann dabei so einiges lernen. Mehr Lesen

Regeln der Macht für Frauen – 4/8: Ich bin zickig – na und?


26.01.2015 - Von Isabel | Nitzsche:

Diverse Studien haben immer wieder zutage gebracht, dass Frauen, die sich zurückhaltend weiblich verhalten, schlechter aufsteigen können, andererseits aber Frauen, die sich durchsetzen, als unweiblich und unsympathisch gelten.

div

Mehr Lesen

Wie Introvertierte punkten können: Leise gewinnt


13.01.2015 - Von Oliver | Ibelshäuser:
Buchcover

Es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass es unterschiedliche Typen von Menschen gibt: Solche die laut und extrovertiert sind – und solche, die eher leise und zurückhaltend sind. Dazu gibt es jetzt ein sehr gutes neues Buch von Doris Märtin: “Leise gewinnt”. Mehr Lesen

7 Schritte zur perfekten eMail 3/3: Nur keine Massen-eMails


05.03.2015 - Von Prof. Dr. Martin-Niels | Däfler:

Ist Ihnen das auch schonmal passiert? Flott eine Nachricht mit salopper Anrede oder persönlichen Informationen getippt, weg damit – und dann haben Sie erst gemerkt, dass die eMail an die falsche Adresse ging? Peinlich. Und vermeidbar! Ein paar Tipps, damit Ihre eMails nicht für die Tonne sind. muell Mehr Lesen

7 Schritte zur perfekten eMail 2/3: Bitte nicht schlampen!


04.03.2015 - Von Prof. Dr. Martin-Niels | Däfler:

E-Mails werden allzuoft nachlässig geschrieben und genau so sorglos versendet – schließlich kostet es ja nichts und schnell gehen soll es auch. Dabei haben E-Mails heute auch im Geschäftsbereich Briefe so gut wie verdrängt. Daher ist es wichtig, auch beim E-Mail-Schreiben Sorgfalt walten zu lassen. e-mail schreiben Mehr Lesen

Das Geheimnis optimaler Führung – 4/7: Nur nicht den Beichtvater spielen!


19.03.2015 - Von Roland | Jäger:

Chefs sollen in allererster Linie an das Wohl ihres Unternehmens denken – und das bedeutet, Mitarbeiter bei Vergehen auch mal Anzumeckern. Was tun, wenn Chefs aber lieber gute Menschen sind und den Beichvater spielen?

beichtvater Mehr Lesen

Auswandern in die Niederlande – 2/2: Work-Life-Balance auf holländisch


19.03.2015 - Von Eva | Mattern:

Die Niederlande gelten als liberales, modernes und verregnetes Land, in dem man weite Strände, pittoreske Grachten und freundliche Einwohner findet. Doch stimmen Klischee und Wirklichkeit überein? Teil 2 des Erfahrungsberichtes. amsterdam Mehr Lesen

Experimentelle Feldforschung als Teil des Studiums: Geschichte als Rollenspiel


12.12.2011 - Von Simone | Janson:

In Deutschland läuft ein Geschichts- und Archäologie-Studium ja vergleichsweise trocken ab, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Und vor allem war experimentelle Feldforschung, also das Nachbauen historischer Situationen unter möglichst realen Bedingungen, war ja lange als zu populär verpönt (scheint jedoch langsam aufzubrechen). In Kanada hat man hingegen schon längt erkannt, dass das völlige eintauchen in eine andere Epoche spannend und gleichzeitig wichtig ist. Wissenschaft meets Mainstream – raus aus dem Elfenbeinturm!

Mehr Lesen

Serie – Kriterien für die Studienwahl: Wie hält man die Balance?


24.11.2011 - Von Oliver | Krone:

Wie also hält man die Balance zwischen den eigenen Wünschen, den Anforderungen im Joballtag und dem Stress? Wichtig sind dabei im wesentlichen zwei Aspekte: Sie selbst und seine eigenen Wünsche gut kennen. balance Mehr Lesen

Informationen zu diesem und vielen weiteren Job- & Karriere-Themen finden Sie übersichtlich gegliedert in unserem Karriere-Lexikon sowie in unserem Archiv.


Serie Normen und Wissensaustausch – Probleme von Abteilungsübergreifender Kooperation: Wie Jekyll und Hyde


10.02.2011 - Von Oliver | Krone:

Wir kennen das alle: Wenn Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen an einem Projekt zusammenarbeiten, ist das meist schwierig. Grund: Bestehende eingefahrene Routinen der Zusammenarbeit. Und wenn sich die Projektmitglieder dann endlich zur Zusammenarbeit aufraffen können, gibt es jede Menge Kommunikationshindernisse. Mehr Lesen

Serie Normen und Wissensaustausch – Wissensintegration und was das so ist: Wenn sich Jekyll und Hyde im Büro treffen


17.02.2011 - Von Oliver | Krone:

In Teil 1 der Serie ging es darum, wie in Projekten durch Jekylls freundliches Verhalten (das Erstellen von Normen) überhaupt eine Kommunikation in Gang kommt. Und natürlich gibt es Probleme, wenn sich die Hydes’ nur so unterhalten. Wie genau läuft die Kommunikation ab?

Mehr Lesen