Informationen vertiefen: Hier finden Sie viele weitere spannende Beiträge zu Ihrem Thema.

Besser verkaufen – Teil 12: In 6 Schritten zum Traumkunden


30.07.2014 - Von Dirk | Kreuter:

Erst wenn Sie das Potenzial der Bestandskunden ausgeschöpft und abgesprungene Kunden zurückgewonnen haben, bemühen Sie sich um Neukunden. Aber nicht blindlings, sondern gezielt. traum Mehr Lesen

Besser verkaufen – Teil 10: Alte Liebe rostet nicht


28.07.2014 - Von Dirk | Kreuter:

Es gibt drei Gründe, warum Verkäufer Kunden verlieren: Der Kunde stirbt oder meldet Konkurs an. Sie haben einen schlechten Job gemacht und haben den Kunden weggestoßen. Oder der Wettbewerb hat einen guten Job gemacht und hat den Kunden weggezogen. Und nun?

alte-liebe

Mehr Lesen

Kreatives Management – 3/4: Teams aktiv fördern


11.03.2015 - Von Wolfgang | Traub:

Es kommt beim Kreativen führen von Teams jedoch auch darauf an, die Kooperationsbereitschaft des Einzelnen aktiv zu fördern. Dazu muss man wissen, auf welche Weise sich der Einzelne in die Gruppe integriert – dann agieren die Mitglieder wie Wachs in ihren Händen.

individuum-im-team

Mehr Lesen

Regeln der Macht für Frauen – 8/8: Erfolgreich mit Pokerface


30.01.2015 - Von Isabel | Nitzsche:

Viele Frauen haben das Platzhirsch-System nicht durchschaut und unterliegen, wenn sie ihr Verhalten ändern möchten, einem gefährlichen Irrtum. Sie glauben, sich im Job durchzusetzen heißt, den männlichen Platzhirschen Paroli zu bieten und die Konfrontation mit ihnen zu suchen, um eigene Sachthemen durchzubringen.

poker

Mehr Lesen

Die Not-to-do-Liste – Teil 7: Nur kein blinder Aktionismus


15.01.2015 - Von Martin | Geiger:

Auf die Not-To-Do-Liste gehören auch unproduktive und somit falsche Arbeitsweisen. Zum Beispiel einfach wild drauflos zu arbeiten. Oder sich von Social Media ablenken zu lassen. chaos Mehr Lesen

Sascha Lobos Sinneswandel: Das Ende von New Work & Digitaler Boheme?


14.01.2015 - Von Simone | Janson:

Sascha Lobo prägte einst mit seinem Buch “Wir nennen es Arbeit” das Lebensgefühl einer ganzen Generation: Die Digitale Boheme wollte frei und selbstbestimmt arbeiten. Letzte Woche erklärte Lobo indirekt das Scheitern dieser Idee. Lobo5 Mehr Lesen

Informationen zu diesem und vielen weiteren Job- & Karriere-Themen finden Sie übersichtlich gegliedert in unserem Karriere-Lexikon sowie in unserem Archiv.


Sehr gern, aber nicht jetzt!


10.05.2008 - Von Simone | Janson:

Viele Gründer leiden darunter, dass sie nicht nein sagen können. Damit gefährden sie den Erfolg ihrer Firma – und sich selbst. Der Kunde ist König, deshalb muss er hofiert werden. Denn je ähnlicher Produkte und Dienst­leistungen werden, des­to wichtiger wird der Service. Für Gründer, die Kunden gewinnnen müssen, eröffnen sich dadurch Chancen. Das aber erfordert hohen persönliche Einsatz – doch genau das kann zu Problemen führen. Denn wer guten Service anbietet, balanciert bald auf dem schmalen Grat zwischen Kunden­zufriedenheit und Selbstausbeutung. Den gesamten Beitrag finden Sie in Enable – Magazin für Unternehmer der Financial Times Deutschland, Ausgabe Mai 2008, S. 20 – oder hier, bzw. im zweiten Teil dieser kleinen Artikelserie (siehe unten!).Beitrag über Nein-Sagen zum Kunden

Der schmale Grat zwischen Kundenservice und Selbstaufopferung: Sehr gerne, aber nicht jetzt!


24.08.2009 - Von Simone | Janson:

Viele Gründer leiden darunter, dass sie nicht “Nein” sagen können. Damit gefährden sie den erfolg ihrer Firma – und sich selbst. Denn der Kunde ist König, deshalb muss er hofiert werden. Denn je ähnlicher Produkte und Dienst­leistungen werden, des­to wichtiger wird der Service. Ist der Preis nicht das alleinige Kriterium, steigt der Wert der freundlichen und kompetenten Beratung. Das aber wirft neue Probleme auf. (mehr …)