Informationen vertiefen: Hier finden Sie viele weitere spannende Beiträge zu Ihrem Thema.

Serie Duales Studium – Teil 6: Führungskräfte von morgen gesucht


05.02.2014 - Von Simone | Janson:

Um ein duales Studium beginnen zu können, müssen die Bewerber mit Media-Saturn einen Vertrag abschließen. Der Studienplatz und Studienvertrag bedingen sich gegenseitig, das heißt ohne Vertrag kein Studienplatz und umgekehrt. Job009 Mehr Lesen

Serie Duales Studium – Teil 5: International studieren bei Media-Saturn


04.02.2014 - Von Simone | Janson:

Theorie und Praxis verbinden – und das in einem internationalen Studiengang: Das war auch für Laura von Westerweller der Grund, sich für ein duales Studium zu entscheiden. Die Französin arbeitete bei der Elektrofachmarktkette Saturn in Rennes, Frankreich. Dort wurde sie im Intranet auf das duale Studienangebot der Media-Saturn-Unternehmensgruppe aufmerksam. Job001 Mehr Lesen

Führungs-Ratgeber mit schwarzem Humor: In 11 Schritten zum Despoten


06.02.2013 - Von Oliver | Ibelshäuser:
Buchcover

Ein Karrierebuch mit schwarzem Humor. Und eines, das besser zeigt als mancher „echte“ Ratgeber, was man besser tut und was man besser lässt. 100% Unterhaltung und 100% Erkenntnisgehalt! Mehr Lesen

Der Twitter-Kundenservice der Deutschen Bahn: Zum Wegwerfen!


21.06.2012 - Von Simone | Janson:

Social Media – das ist unverfälscht, unverkrampft und authentisch. Und Humor gehört einfach dazu – das merken gerade auch die Mitarbeiter am Twitter-Account für den Kundenservice, @DB_Bahn. Da fragen Kunden schonmal wegen muskolöser Hunde und Klopapier. Zum Wegwerfen.

bahn Mehr Lesen

Gründungs-Story Careerfoundry: Das Lernmodell der Zukunft?


21.01.2015 - Von Rosie | Allabarton:

Braucht man heute noch Universitäten, um im boomenden Technologie Markt einzusteigen? Nein, sagte sich Raffaela Rein und gründete kurzerhand CareerFoundry.

Raffaela_Rein

Mehr Lesen

Stationenlernen in Trainings & Seminaren: Selbstbestimmtes Lernen in Gruppen


06.11.2014 - Von Oliver | Ibelshäuser:
Buchcover

“Stationenlernen” ist als Methode in Schulen schon länger weitverbreitet und hält nun auch Einzug in die berufliche Weiterbildung. Ein neues Buch gibt Aufschluss darüber. Mehr Lesen

Mind Control & Ironische Prozesse – 1/3: Denken Sie nicht an die lila Kuh!


30.09.2014 - Von Dr. Volker | Kitz & Prof. Dr. Manuel | Tusch:

Denken Sie nicht an eine lila Kuh! Woran denken Sie gerade? Macht es »Muh« und Schokolade? Dann könnten Sie einem sogenannten »ironischen Prozess« auf den Leim gegangen sein: Nehmen wir uns vor, an etwas nicht zu denken, kann uns genau dieser Gedanke regelrecht verfolgen.

lila-kuh Mehr Lesen

Die Macht der versteckten Signale – Teil 6: Verräterische Körpersprache


19.08.2014 - Von Dr. Gabriele | Cerwinka & Gabriele | Schranz:

Wird der Monolog des Gesprächspartners zu lange, beginnen wir gerne nervös mit den Fingern auf den Tisch zu trommeln. Ein klares Stopp-Signal, das unseren wahren Gedanken verrät. Doch eigentlich wollen wir uns nicht in die Karten schauen lassen…

bluff

Mehr Lesen

Fehlerkultur in Unternehmen – Teil 6: Betonen Sie Ihre Stärken!


13.10.2014 - Von Dr. Gabriele | Cerwinka & Gabriele | Schranz:

Konzentration auf die Stärken: Unser Wirtschaftsleben ist durch den Anspruch gekennzeichnet, stets eine untadelige Leistung abzuliefern. Der Leistungsdruck ist enorm und Fehler passen nicht ins Bild. Doch das birgt Gefahren.

Fehlerkultur006

Mehr Lesen

Fehlerkultur in Unternehmen – Teil 5: Vorteile für Unternehmen


10.10.2014 - Von Dr. Gabriele | Cerwinka & Gabriele | Schranz:

Fehlermanagement ist wie bereits beschrieben die lösungsorientierte Steuerung aller Aktivitäten im Umgang mit Fehlern, während Fehlerkultur die Art und Weise bezeichnet, wie ein Unternehmen mit Fehlern umgeht. Und diese Fehlerkultur bedeutet mehr als nur etwas mehr Nachsicht mit der menschlichen Unvollkommenheit!

Fehlerkultur005

Mehr Lesen

Richtig überzeugen mit Sympathie – Teil 2: Unsere Sehnsucht nach Nähe


15.04.2015 - Von Reiner | Neumann:

Menschen suchen die Nähe zu anderen, sie wollen Teil einer funktionierenden Beziehung sein. Angeborene Reflexe führen schon bei Säuglingen dazu, dass sich diese bevorzugt auf andere Menschen hin ausrichten.

Nachbar

Mehr Lesen

Richtig überzeugen mit Sympathie – Teil 1: Achtung nett!


14.04.2015 - Von Reiner | Neumann:

Menschen, die uns ähnlich sind, finden wir sympathischer. Und sympathische Menschen können uns besser überzeugen. Eine einfache Wahrheit – was können wir daraus lernen?

internet-love

Mehr Lesen

Fehlerkultur in Unternehmen – Teil 18: 12 Tipps für das Gelingen der neuen Kultur


30.10.2014 - Von Dr. Gabriele | Cerwinka & Gabriele | Schranz:

Die Führungskraft selbst muss die Philosophie hinter der Fehlerkultur mit voller Überzeugung sichtbar leben!

change Mehr Lesen

Fehlerkultur in Unternehmen – Teil 17: 7 typische Führungsfehler


29.10.2014 - Von Dr. Gabriele | Cerwinka & Gabriele | Schranz:

Ob die Einführung einer positiven Fehlerkultur im Unternehmen funktioniert oder nicht, hängt in erster Linie von der Führung ab. Sie gilt es von den neuen Werten und Normen zu überzeugen.

choleriker-fuehrung

Mehr Lesen

Weg mit dem Müll – Teil 1: Müll kostet Lebenszeit


21.10.2014 - Von Dirk | Rauh:

Zwei Mülltonnen als inspirierende Aufhänger für diesen Text? Seltsam, oder? Denn der Blick auf eine Müllkippe ist nicht schön – im Müll und vom Müll leben zu müssen noch weniger! Wir erfreuen uns lieber an dem Schönen, an unberührter Natur, an guter Luft. Doch wir sollten uns klar machen, was Müll in unserem Leben bedeutet – auch im übertragenen Sinne.

muell

Mehr Lesen

Meine aktuelle Kolumne in DIE WELT: Die Reinhold-Messner-Methode zur zielgerichteten Jobsuche


26.09.2014 - Von Simone | Janson:

Vor kurzem habe ich in Bozen Reinhold Messner interviewt und dabei auch ein Video gemacht. Der Interessanteste Aspekt dabei war seine Aussage über die Auswahl des richtigen Teams. Sinngemäß sagte er dabei: “War sich die falschen Leute ins Boot holt, geht dabei drauf”. Dieses Thema habe ich nun in meiner WELT-Kolumne aufgegriffen.

die welt

Mehr Lesen

Informationen zu diesem und vielen weiteren Job- & Karriere-Themen finden Sie übersichtlich gegliedert in unserem Karriere-Lexikon sowie in unserem Archiv.


Serie – junge Berufseinsteiger weltweit: Nachhaltigkeit und Glaube als Lebensinhalt – Teil 1


28.04.2010 - Von Anke | Ernst:

Anke Ernst macht nach nach dem Studium eine Weltreise – um Erfahrungen zu sammeln und sich über ihre eigenen beruflichen Ziele klar zu werden. Dabei spricht sie mit jungen Menschen weltweit über ihre Einstellung zu Leben und Beruf. berufebilder Mehr Lesen

Serie – junge Berufseinsteiger weltweit: Nachhaltigkeit und Glaube als Lebensinhalt – Teil 2


29.04.2010 - Von Anke | Ernst:

Anke Ernst macht nach nach dem Studium eine Weltreise – um Erfahrungen zu sammeln und sich über ihre eigenen beruflichen Ziele klar zu werden. Dabei spricht sie mit jungen Menschen weltweit über ihre Einstellung zu Leben und Beruf.

Berufseinsteiger weltweit - Noel und Anke beim Interview

Mehr Lesen

Serie – junge Berufseinsteiger weltweit: Was tun, wenn viel Geld verdienen nicht das Lebensziel ist? – Teil 1


26.05.2010 - Von Anke | Ernst:

Das einzige, das Marie an der Ehe reizen würde, ist das weiße Hochzeitskleid. Auch sonst scheint sie von konventioneller Sicherheit nicht viel zu halten.Anke Ernst ist auf ihrer Berufs- und Selbstfindungs-Weltreise mittlerweile in Neuseeland. Sie spricht mit der Französin Marie über Ehe, Sicherheit, die Vielfalt an unterschiedlichen Berufsmöglichkeiten und die Orientierungslosigkeit der Generation Praktikum. berufebilder Mehr Lesen

Serie – junge Berufseinsteiger weltweit: Was tun, wenn viel Geld verdienen nicht das Lebensziel ist? – Teil 2


27.05.2010 - Von Anke | Ernst:

Anke Ernst spricht auf ihrer Berufs- und Selbstfindungsreise in Neuseeland mit der Französin Marie u.a. über die Vielfalt an unterschiedlichen Berufsmöglichkeiten und die Orientierungslosigkeit der Generation Praktikum. berufebilder Mehr Lesen

Serie – junge Berufseinsteiger weltweit: Mit Humor im Haifischbecken – Teil 1


17.06.2010 - Von Anke | Ernst:

Anke Ernst ist mittlerweile in Asien und berichtet über ihren japanischen Freund Hiro: Über seinen verantwortungsbewussten Job, aber auch seinen Humor, mit der er Vorstellungsgespräche mit Kater und zerknautschtem Anzug wie auch Tauchgänge mit Haifischen überlebte. Hiro und Anke Mehr Lesen

Serie – junge Berufseinsteiger weltweit: Mit Humor im Haifischbecken – Teil 2


18.06.2010 - Von Anke | Ernst:

Anke Ernst berichtet aus Asien von ihrem japanischen Freund Hiro, dem die Menschen wichtiger sind als sein Job, der bei Vorstellungsgesprächen auch mit Kater und zerknautschten Anzug überzeugte – und der auch beim Tauchen mit Haifischen nicht seinen Humor verliert. Hiro aus Japan Mehr Lesen

Serie – junge Berufseinsteiger weltweit: Das Leben ist eine Reise – Teil 1


07.09.2010 - Von Anke | Ernst:

Kris stammt aus Texas, einem der konservativsten Staaten der USA. Trotzdem hält er nicht an festgefahrenen Traditionen fest, sondern sieht das Leben als spannende Reise, die immer wieder Impulse in neue Richtungen gibt. Karriereplanung macht für ihn nur bedingt Sinn. Kris aus Texas

Mehr Lesen

Serie – junge Berufseinsteiger weltweit: Das Leben ist eine Reise – Teil 2


08.09.2010 - Von Anke | Ernst:

Anke Ernst, mittlerweile wieder in Deutschland, berichtet zum Abschluss ihrer Weltreise-Porträts über den Texaner Kris. Der will anderen helfen, sieht sein Leben als spannende, lehrreiche Reise, auf der man über Umwegen ans Ziel kommt. Und gibt Tipps für Vorstellungsgespräche. Auf Umwegen zum Ziel Mehr Lesen

Serie – junge Berufseinsteiger weltweit: Das Leben ist eine Reise – Teil 3


09.09.2010 - Von Anke | Ernst:

Weltreisende Anke Ernst schreibt, mittlerweile wieder in Deutschland, zum Abschluss über den Texaner Kris. Der scheint ihr der Inbegriff des American Way of Life: Vom Tellerwäscher zum Millionär, um dann doch mit viel Optimismus freiwillig immer wieder neue Ziele zu suchen. Dinge am Wegesrand übersehen Mehr Lesen