Magazin

Eines der besten Bücher zum Präsentieren neu aufgelegt: Es hagelt Ideen

Oliver | Ibelshäuser
amazon

Gerriet Danz, der demnächst auch auf B E R U F E B I L D E R . D E veröffentlichen wird, ist mit seinem Buch gelungen, was wenigen gelingt – er hat einen neuen Standard gesetzt. Und er hat sein Buch für die zweite Auflage noch mal besser gemacht und es zu einem Multimedia-Buch aufgepeppt – es enthält Zugänge für professionelle Videotrainings. So geht Buch heute! (mehr …)

Die eigenen Stärken und Schwächen beurteilen: Wie wir uns selbst sabotieren

Natalie | Schnack

Für mehr Präsenz und Sichtbarkeit gilt ganz besonders: Was drinnen ist, kommt raus. Sie können hier im Buch noch so viele Tipps lesen, wie Sie andere auf leise Art von sich überzeugen: Wenn Sie innen drin unsicher sind oder glauben, dass Sie nicht besonders viel zu bieten haben, wird das natürlich durchkommen. Nicht nur, weil Sie auf ungute Weise zu zurückhaltend in eigener Sache sind, sondern auch, weil man Unsicherheit und Selbstzweifel bemerkt.

sabotage
(mehr …)

Wenn schöne Menschen hässlich werden – Teil 1: Wie der Neid Menschen zerfleischt

Katharina Antonia | Heder

Seit einigen Monaten beobachte ich aufgeweckt durch eine eigene Erfahrung das Thema Neid genauer – bei mir selbst aber eben auch bei Anderen. Neid ist eigentlich ein fieses Gefühl. Am Anfang merkt man es gar nicht, dann hat es sich aber in den Menschen hineingefressen und am Ende ist man vollkommen zerfressen davon.

neid
(mehr …)

Interview mit Ralph Günther, Gründer von exali.de – Teil 2: “Man kann auch Verdienstausfall versichern”

Simone | Janson

Passfoto_Ralph Günther 2013Ralph Günther ist Versicherungsexperte und Gründer sowie Geschäftsführer des Versicherungsportals exali.de. Im zweiten Teil des Interviews erzählt er, worauf Freiberufler bei einer Berufshaftpflichtversicherung besonders achten sollten.
(mehr …)

Interview mit Ralph Günther, Gründer von exali.de – Teil 1: “An der Berufshaftpflicht kommen Freiberufler nicht vorbei”

Simone | Janson

Passfoto_Ralph Günther 2013Ralph Günther ist Versicherungsexperte und Gründer sowie Geschäftsführer des Versicherungsportals exali.de. Im Interview erzählt er, warum eine Berufshaftpflichtversicherung gerade für Freiberufler wichtig ist.
(mehr …)

12 Regeln für Chefs & Mitarbeiter – Teil 1: Tipps für ein glückliches Miteinander

Mike | Fischer

Ein Motivierter Mitarbeiter ist ein guter Mitarbeiter. Aber wie können Unternehmen einen guten, zwischenmenschlichen Umgang mit ihren Mitarbeitern schaffen?
teamwork
(mehr …)

Wenn schöne Menschen hässlich werden – Teil 2: 3 Tipps für den Umgang mit Neidern

Katharina Antonia | Heder

In einem sozialen Netzwerk bewegt sich eine Person, die stetig wiederkehrend durch Streitigkeiten mit Dritten auffällt. Zunächst wird dieses gar nicht so wahrgenommen, da die Person sehr freundlich auftritt. Irgendwann nutzt diese Person ihren beruflichen Status aus und am Ende fühlt man sich in eine Situation gebracht, die man nicht mehr versteht.

neid

(mehr …)

Das ist Facilitating Change – Teil 4: Zwischen Reiz & Reaktion

Karin | Beutelschmidt

Der Facilitator schafft Raum für Erfahrbarkeit und erhöht damit die Bewusstheit Wir wollen es den Menschen ermöglichen, ihre eigene Vielfalt und die der Gruppe zu erfahren. Sie sollen sich einlassen, sich berühren und überraschen lassen, irritiert sein von dem, was ihnen begegnet.
change
(mehr …)

Das ist Facilitating Change – Teil 3: Des Kaisers neue Kleider

Karin | Beutelschmidt

Komplexität, Ambivalenz und Unsicherheit zu einer festen Größe im Arbeitsalltag von Führungskräften geworden. Unternehmen und Organisationen haben erkannt, dass Kontrolle und Optimierung oder Top-Down-Entscheidungen nicht das alleinige Mittel der Wahl in Veränderungsprozessen sind. Was tun?

kaiser
(mehr …)

Das ist Facilitating Change – Teil 2: 7 Thesen für erfolgreiches Facilitating

Karin | Beutelschmidt

Mit den im letzten Teil unserer Serie dargestellten 7  Grundannahmen geht der Facilitator in Beziehung und stellt dadurch das nötige Vertrauen für den Prozess her. Neben diesen Grundannahmen arbeiten wir im Facilitating mit den folgenden Thesen:
change-prozess
(mehr …)