Personaler & Recruiter schneller überflüssig als gedacht? Google Hire kommt! – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Personaler & Recruiter schneller überflüssig als gedacht? Google Hire kommt!


Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.com.

Auch unter Recruitern & Personalern geht die Angst vor Automatisierung um, das merkt wir auf B E R U F E B I L D E R . D E immer ganz deutlich, wenn wir dieses Thema anschneiden. Dank Google könnte sich das noch einmal verschärfen. Jobsuche & Recruiting  Zukunft Trends SEO Google Privatsphäre Datenschutz Employer Branding Recruiting Personalwesen HR


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Werden Personaler bald durch Roboter ersetzt?

Die Meinungen dazu, was durch künstliche Intelligenz und den Digitalen Wandel auf uns zukommt, sind geteilt: Die einen glauben, es werde schon nicht so schlimm werden, weil der Mensch andere Aufgaben finden werde. Die Logik dabei: Bei jedem technischen Fortschritt in der Geschichte der Menschheit sind Tätigkeiten weggefalllen, aber die häufig prophezeite Apokalypse sei bisher nie eingetreten.

Andere hingegen sind der Ansicht, es werde zur Massenarbeitslosigkeit kommen und malen düstere Prophezeiungen an die Wand, nach denen nur noch ein kleiner Teil der Menschheit überhaupt Jobs haben werde. Eine Lösung für dieses Problem versuchen Inititativen zum bedingungslosen Grundeinkommen zu schaffen.

Wie bedrohlich ist die Lage für Recruiter?

Wie sieht das nun im Recruiting aus? Nach einer aktuellen Studie von Monster glauben ja nur 3,8% der befragten Personaler, dass ihr Job in Gefahr sein könnte. Also alles in Butter? Offenbar nicht.

Denn wie Henner Knabenreich gestern feststellte, will Google offenbar zukünftig im Recruiting mitmischen und hat ein eigenes Applicant Tracking System herausgebracht, um genau zu sein eine Cloud basierte Bewerbermanagement-Software. Das wird zur Zeit zwar noch fleißig getestet und bietet laut Knabenreich, der sich die Sache genauer angesehen hat, gewisse Schwächen in der Usabilty.

Google – große Gefahr oder Super-Alternative?

Also keine Gefahr, alles nur heiße Luft, weil die Software ehe nicht so dolle ist? Naja, Entwarnung sollte nicht gegeben werden: Die Software ist bei ersten Unternehmen bereits im Einsatz. Aber eigentlich geht es, wie Knabenreich ausführt, auch um etwas ganz anderes:

Die Revolution ist viel mehr, dass Google überhaupt an einem eigenen ATS arbeitet. Und im Kontext Cloud Jobs API könnte das ein dickes Ding werden. Denn welche Plattform verfügt schon über eine solche Fülle an Daten, wie es Google tut? Und so könnten die Tage des Recruiters bald gezählt sein, ist doch hier die beste Voraussetzung von Matching in Bestform gegeben, wie es bspw. LinkedIn niemals schaffen kann. Und nicht nur die Tages des Recruiters können bald gezählt sein. Auch die des Bewerbers mit Privatleben.

Privatsphäre – sowas von 80s?

Wird also Google am Ende nicht nur das Internet, sondern auch das Personalwesen völlig von hinten aufrollen und damit die Themen Datenschutz und Privatsphäre endgültig zu einem Relikt aus der Vergangenheit machen?

Wir dürfen gespannt sein!

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Simone Janson
    Simone Janson

    RT @NeneS78: Personaler & Recruiter schneller überflüssig als gedacht? Google #Hire kommt! (Beitrag via Twitter) CzTUIXzlwn via @berufebilder #hr #r…

  2. Melanie Saß
    Melanie Saß

    Personaler & Recruiter schneller überflüssig als gedacht? Google #Hire kommt! (Beitrag via Twitter) CzTUIXzlwn via @berufebilder #hr #recruiting

  3. Rekrutierungserfolg
    Rekrutierungserfolg

    Personaler & Recruiter schneller überflüssig als gedacht? Google Hire kommt! (Beitrag via Twitter) 8N4uFvG6F9 via @berufebilder

  4. Henner Knabenreich
    Henner Knabenreich

    RT @jobcollege: Personaler & Recruiter schneller überflüssig als gedacht? Google Hire kommt! von Simone Janson (Beitrag via Twitter) SR2xt6hH8O http…

  5. Heiko Schomberg
    Heiko Schomberg

    RT @jobcollege: Personaler & Recruiter schneller überflüssig als gedacht? Google Hire kommt! von Simone Janson (Beitrag via Twitter) SR2xt6hH8O http…

  6. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Personaler & Recruiter schneller überflüssig als gedacht? Google Hire kommt! von
    … via B E R U F E B I L D E R
    (Beitrag via Twitter) 24bEehsSml

  7. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Personaler & Recruiter schneller überflüssig als gedacht? Google Hire kommt! von
    … via B E R U F E B I L D E R
    (Beitrag via Twitter) Vk0ptvBj0C

  8. Jobcollege
    Jobcollege

    Personaler & Recruiter schneller überflüssig als gedacht? Google Hire kommt! von Simone Janson… (Beitrag via Twitter) adO7CaQads

  9. Thomas Hecht
    Thomas Hecht

    Nicht der Personaler wird überflüssig, nur der menschliche Personaler. Daten sind das Öl der Zukunft,… (Beitrag via Twitter) mSeAtWlHbj

  10. Simone Janson
    Simone Janson

    Personaler & Recruiter schneller überflüssig als gedacht? Google Hire kommt! – (Beitrag via Twitter) xfWZ2Avlmy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.