Chef sein ohne offizielle Führungs-Rolle: So überzeugen Sie Mitarbeiter! – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Chef sein ohne offizielle Führungs-Rolle: So überzeugen Sie Mitarbeiter!



Wer in der Situation ist, eine Gruppe von „Kollegen“ zu führen, ohne dafür die übliche Führungsrolle offiziell übertragen zu bekommen, muss Wege finden, wie ihm die Kollegen freiwillig folgen. Das geht am besten, in dem man andere überzeugt, sodass sie aus eigenem Willen tun, was sie sollen.

Überzeugen statt kommandieren

Lateral führen bedeutet, ein Vorhaben mit Kollegen und Mitarbeitern umzusetzen, ohne die Macht der eigenen Position zu benutzen.

Dieses Konzept wendet sich somit auch gerade an Mitarbeiter, die eine Führungsposition faktisch innehaben, auch ohne dazu ernannt worden zu sein. Dies gilt beispielsweise für die Leiter in einem Projekt, denen es gelingen muss, die Kollegen durch Überzeugen zu führen.

Ein Commitment der Kollegen erhalten

Damit laterale Führung funktioniert, braucht man das Commitment der Kollegen. Das Vertrauen in die Führung und die Überzeugung in den Sinn des Vorhabens.

Um das zu erreichen, muss die laterale Führungskraft die Erwartungen und Haltungen der Mitarbeiter kennen und mit diesen umgehen können. Und auf genau solche Situationen geht das Buch mit vielen Beispielen ein.

Es braucht Zeit, um das Buch durchzuarbeiten

Es bedarf schon etwas Zeit, dieses Buch mit allen seinen Hinweisen durchzuarbeiten. Als Lohn winkt aber stresslose Führung, ganz ohne disziplinarischen Druck.

Fazit: „Commitment gewinnen als laterale Führungskraft“ ist ein wichtiges Grundlagenbuch mit großer Tiefe, das sich durch viele und gut gewählte Beispiele auszeichnet.

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Stephan Lamprecht ist Journalist & Redakteur bei Management-Journal.de Profil


Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.