Checklisten für die erfolgreiche Personalarbeit: Ordnung im Recruiting

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
08.02.2017 1229 Leser 4 Debatten 523 Wörter Lesezeit: 3 Minuten, 12 Sekunden

Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Checklisten sind zurecht beliebte und häufig eingesetzte Arbeitsinstrumente. Gerade in der heutigen Zeit der Informationsüberflutung verhelfen sie als sich auf das Wesentliche beschränkende Kompakt-Übersichten zu mehr Effizienz und ermöglichen eine schnellere Aufnahme, Verarbeitung und Umsetzung von Informationen und Know-how.

Checklisten mit zahlreichen Nutzenstiftungen

Schon wieder ein Checklisten-Buch, dachte ich mir skeptisch, als ich den Band in Händen hielt. Und vermutlich eines mehr mit altbekannten Themen und Checkpunkten mit Banalitäten wie Kandidaten bei Interviews freundlich zu empfangen oder bei Mitarbeitergesprächen Pausen einzulegen?

Doch weit gefehlt, die Checklisten dieses Buches haben es in sich. Das verrät schon die Themenwahl und Themenvielfalt im Inhaltsverzeichnis. Interessant und vor allem aufgefallen ist mir die Mischung aus Praxiswissen, Administrationshilfen, Ablaufraster und sofort einsetzbaren Checklisten zu den wichtigsten Personalthemen.

Schritt-für-Schritt-Abläufe sorgen für Ordnung

Checklisten bieten den gerade heutzutage wichtigen Vorteil, das Wesentliche zeitsparend auf einen Blick ohne grossen Leseaufwand zu erfassen. Die vorliegenden Checklisten helfen Know-how up to date zu halten, geben Anregungen für Innovationen und Optimierungen, bieten Kompakt-Know-how auf einen Blick, sorgen mit Schritt-für-Schritt-Abläufen für Ordnung oder dienen zuweilen auch einfach als Prüf- und Kontroll-Checklisten.

Alle Checklisten sind auch auf einer CD-ROM enthalten, was sehr nützlich ist, da man sie so individuell nach persönlichen und betrieblichen Bedürfnissen anpassen und erweitern und seinen eigenen Namen und das Firmenlogo hinzufügen kann.

Mit neuen Trends und neuen Themen

Die Palette der behandelten Themen ist breit – und aktuell. Traditionelle Aufgaben des Personalmanagements kommen genauso zur Sprache wie neue Themen und Trends, beispielsweise die sozialen Medien, das Employer Branding, People Analytics oder etwa neue Methoden im Recruiting des Online-Zeitalters.

Klar, dass die Digitalisierung und Arbeitswelt 4.0 nicht fehlen dürfen, aber der Autor bietet dazu konkrete und fundierte Mehrinformationen.

Breites und variantenreiches Spektrum

Viele Checklisten basieren zudem auf breit abgestützten Auswertungen und Zusammenfassungen von Studien, Untersuchungen und Best Practises, was zeigt, dass der Autor diese Checklistensammlung sorgfältig und gut recherchiert zusammengestellt hat und fundierte Informationen vermittelt.

Checklisten sind ja eine eher trockene Angelegenheit: Doch auch hier gehen Autor und Verlag mit einem modernen Layout mit attraktiven Gestaltungsideen neue Wege, was den Band sehr lesefreundlich macht. Ein Kritikpunkt ist, dass sich einige Checkpunkte und Aussagen mehrmals wiederholen und Themen zuweilen thematisch sehr ähnlich sind. Das ist störend, solche Redundanzen sollten Verlag und Autor bei einer Neuauflage vermeiden.

Konkrete und umsetzungsorientierte Informationen

Wer’s konkret mag, wird diese Checklistensammlung begeistern. Es wird nicht über Candidate Experience theoretisiert, sondern 20 Massnahmen verraten, wie man es im Recruitingprozess konkret realisiert. Über das Recruiting von morgen wird nicht gerätselt, sondern 22 klare Trends zeigen wahrscheinliche Entwicklungen auf.

Zur Digitalisierung sagt eine Checkliste, welche 12 HR-Bereiche wie am meisten betroffen sein werden. Zum Employer Branding verrät eine Checkliste, welches die 18 konkreten „Schalthebel“ sind, mit denen man es gestalten und profilieren kann. Interessant fand ich auch eine Audit-Checkliste für das Human Resource Management oder jene zu Leistungen und Nutzen sozialer Medien für das HR. Auch zum Lernen im Internet sind es die 12 besten und kostenlosen Online-Lerntools, die sofort genutzt werden können.

Fazit

Mein persönlicher Eindruck ist: Es handelt sich hier um ein interessantes und lesenswertes Checklisten-Buch auf sehr aktuellem Stand 2017, das sein Geld wert ist und für das ich guten Gewissens eine Kaufempfehlung aussprechen kann.

berufebilder

Mehr Tipps & Infos? Unsere 10.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Thomas Eggert

    Checklisten für die erfolgreiche Personalarbeit: Ordnung im Recruiting von
    Martin… via B E R U F E B I L D E R
    (Beitrag via Twitter) zmKkeklNGK

  2. BEGIS GmbH

    Checklisten für die erfolgreiche Personalarbeit: Ordnung im Recruiting von
    Martin… via B E R U F E B I L D E R
    (Beitrag via Twitter) xGW0Od9uNM

  3. Jobcollege

    Checklisten für die erfolgreiche Personalarbeit: Ordnung im Recruiting von Martin Tschumi (Beitrag via Twitter) TzquJdLWiH

  4. Simone Janson

    Checklisten für die erfolgreiche Personalarbeit: Ordnung im Recruiting – (Beitrag via Twitter) fhtjTT76g5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.