Serie Berufsausbildung in Tourismus & Gastronomie – 3/5: Fit für den Service?


Voriger Teil Nächster Teil
Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
13.02.2017 2278 Leser 0 Debatten 413 Wörter Lesezeit: 3 Minuten, 54 Sekunden
Offenlegung/Anzeige & Bildrechte: Die Travel Charme Hotel GmbH hat uns finanziell unterstüzt. Bildmaterial von Travel Charme Hotel GmbH.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Tourismus & Gastronomie gelten für viele als Traum-Berufswelt. Unsere kleine Reihe wirft einen Blick hinter die Kulissen und stellt verschiedene Ausbildungswege vor. Heute stellen wir den Bereich Service vor.

Was tun Servicemitarbeiter im Hotel?

Servicemitarbeiter betreuen die Gäste in unterschiedlichen Bereichen der Gastronomie. Sie schenken Getränke aus, bedienen im Restaurant, bereiten Veranstaltungen vor und bauen Büfetts auf, richten Hotelzimmer her, kümmern sich um die Wäsche und helfen in der Küche aus.

Sie sind insbesondere in folgenden Abteilungen tätig: Buffet, Wirtschaftsdienst, Küche, Restaurant. Ihr Arbeitsgebiet reicht vom Getränkeausschank über das Herrichten von Gasträumen bis zur Gästebetreuung.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Wer als Servicemitarbeiter/in in einem Hotel wie dem Travel Charme Ostseehotel Kühlungsborn arbeitet, hat in der Regel eine 2-jährige Ausbildung als Fachkraft im Gastgewerbe abgeschlossen. Das ist ein anerkannter Ausbildungsberuf im Gastgewerbe (Ausbildungsbereich Industrie und Handel).

Dabei wechseln sich Theorie und Praxis ab: In der Regel besucht der/die Auszubildende ein oder zwei Tage pro Woche die Berufsschule oder absolviert diese im Blockunterricht. In der restlichen Zeit ist er/sie im Hotel.

Inhalte der Ausbildung

Dabei lernen die Auszubildenden u.a. einfache Speisen herzustellen und anzurichten, Getränke auszuschenken, Gasträume herzurichten, Gäste zu empfangen und zu betreuen sowie Speisen und Getränke zu servieren.

Während der Ausbildungszeit wird der Nachwuchs von einem Mitarbeiter – dem sogenannten Ausbildungsbetreuer – begleitet, der ihm bei allen schulischen und betrieblichen Fragen zur Seite steht.

Karriere dank Weiterbildung

Nach der Ausbildung stehen Fachkräften im Gastgewerbe verschiedene Karrierewege offen: In der Regel arbeiten sie in gastronomischen Betrieben, z.B. Cafés, Restaurants, Kantinen oder Cateringfirmen, in der Hotellerie und Freizeitwirtschaft, aber in Rehabilitationskliniken mit Restaurantbereich oder in Einzelhandelsunternehmen mit angeschlossener Gastronomie.

In der Küche, am Buffet, im Wirtschaftsdienst oder im Restaurant bieten sich Fachkräften im Gastgewerbe verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten, die in der Regel durch berufliche Weiterbildungen ermöglicht werden.

So ist z.B. eine einjährige Zusatzausbildung zum/zur Restaurantfachmann/-frau, zum/zur Hotelfachmann/-frau oder zum/zur Fachmann/-frau für Systemgastronomie möglich.

Arbeiten bei Travel Charme

Neben der reizvollen Landschaft und der Möglichkeit, verschiedene Häuser des Unternehmens kennenzulernen, bietet das Travel Charme Ostseehotel Kühlungsborn seinen Mitarbeitern auch weitere Vorteile: Günstige Wohnungen, regelmäßige Aus- und Weiterbildungen, übertarifliche Bezahlung & leistungsabhängige Bonusregelung.

Parkplätze, Mitarbeiterrestaurant, Berufskleidung mit Reinigungsservice sind kostenfrei, zudem können die Mitarbeiter Massage- und Kosmetikanwendungen im Spa ermäßigt in Anspruch nehmen.

Welche Voraussetzungen sollten Auszubildende mitbringen?

Um eine entsprechende Ausbildung zu beginnen, sollten folgende Voraussetzungen gegeben sein: Hauptschulabschluss, besser mittlere Reife oder Abitur, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil, Organisations- und Verkaufstalent sowie gute Umgangsformen und ein angenehmes Erscheinungsbild.

Wer Interesse hat, findet hier weitere Informationen zu offenen Stellen und zur Ausbildung: http://ostseehotel-jobs.travelcharme.com/

berufebilder

Mehr Tipps & Infos? Unsere 10.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.