Wie Teambuilding in der Praxis wirklich funktioniert: 7 Tipps für Führungskräfte

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
17.11.2016 18279 Leser 3 Debatten 652 Wörter Lesezeit: 4 Minuten, 49 Sekunden
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Echtes Teambuilding findet in der täglichen Praxis statt. Genau da und nirgendwo sonst. Und egal, wie optimal die Personalauswahl auch stattgefunden haben mag. Wer ein echtes Team formen will, muss es selbst tun. Täglich.

teambuilding

Unsere Bücher zum Thema

berufebilder

Insider-Wissen – Best Practice zu neuen Führungsmodellen: Führung fit für die Zukunft: Wissen kompakt im schnellen Überblick mit vielen Best Practice Tipps und für nur 2,99 €: Wie sieht erfolgreiche Führung in Zukunft aus? Unsere… Mehr Lesen

Homo Schablonicus macht Führungskräfte froh

Es mutet sehr praktikabel an, uns Menschen in handliche Raster einzusortieren. So sind Mitarbeiter leichter auf die jeweilige Stellenanforderung zu disponieren. Gleichzeitig grenzt es den Verantwortungsbereich des Personalbeschaffers optimal von der jeweiligen Führungskraft ab. Klappt´s nicht mit dem Neuen, ist nicht die theorielastige Persönlichkeitspsychologie des Assessment-Centers Schuld, sondern eben die praktische Führungspsychologie der Führungskraft.

Im Selbstversuch sind die Verfahren zum greifbar machen unserer Persönlichkeit interessant und in Bereichen sehr aufschlussreich. Ja, sie bringen so manches Licht ins Dunkel der Selbsterkundung. Gleichzeitig genau aus diesen Gründen sind sie auch so erschreckend, weil unser geliebtes ICH nun plötzlich so schablonenartig offensichtlich und von anderen steuerbar erscheint.

Ähnliche Ergebnisse unterschiedlicher Analysen bestätigen auch noch diese Erkenntnisse und lassen in uns den Glauben am rasterartig zu behandelnden Menschen reifen. Wie praktisch: endlich passt der moderne, angeblich so individuelle Mensch, wieder in technische Raster, die wir so sehr schätzen gelernt haben. Welch ein Segen für die Führungsarbeit: Teambuilding passiert eigentlich von ganz allein, denn die/der Neue schließt nicht nur eine Fach- sondern sogar eine Persönlichkeitslücke in der Abteilung.

Schöne Theorie. Die Welt sieht anders aus.

So weit so theoretisch möglich, wenn Teams komplett analysiert und neu aus einer Flut an Bewerbern zusammengestellt werden können. Doch wann geschieht das schon? Meist wurde gerade mal die/der Neue in seiner Persönlichkeit analysiert und wird trotzdem mehr oder weniger gekonnt im Team eingepflanzt.

Doch in der Regel läuft es weitaus primitiver ab: Man ist froh, überhaupt jemanden zu bekommen und nimmt, was sich fachlich ziemlich eignet und dem Einstellenden halbwegs charmant erscheint. Zudem ist bei der Führungskraft chronisch „Land unter” mit all den fachlichen Aufgaben und nun sogar noch gesteigerten personellen Anforderungen die/den Neue/n zu integrieren und im Workflow optimal einzusetzen.

Teambuilding ist nicht deligierbar

Also braucht es ein Team bildende Maßnahmen. Fachlich geprägte Führungskräfte greifen dann überaus eifrig zu anscheinend bewährten Methoden, um aus einer Menschengruppe ein echtes Team zu formen. Und eben in der Manier, wie sie es als funktional gelernt hatten: drücke diese Taste, dann bekommst Du jenen Effekt. Also werden Events aller Art gebucht, die für Stunden oder Tage die heile Team-Welt vorgaukeln und außer deftiger Spesen ziemlich schnell ein „nichts gewesen” hinterlassen.

Nur leider funktioniert Teambuilding bei Menschen so nicht. Sehen Sie sich mal ein beliebiges Spitzenteam aus egal welchem Bereich an. Wurden die in Gummibooten Flüsse hinabgeschickt und heimsten daraufhin Weltmeistertitel ein? Nein. Solche Maßnahmen sind nett, spaßig, schön und lockern die Atmosphäre. Mehr nicht. Führung und damit Teambildung ist jedoch nicht delegierbar.

Teambuilding findet immer im eigenen Saft statt

Geben Sie Ihren Leuten die Gelegenheit in ihrer ureigensten Fachaufgabe regelmäßig Erfolge zu feiern. Gemeinsamer Erfolg ist nun mal der beste Teambuilder. Daran ist nichts zu rütteln.

Das sind Ihre wirksamsten Tools als Team-bildende Führungskraft:

  1. Führen Sie echte Gespräche unter vier Augen. Häufig mit jedem Teammitglied. 10 bis 15 Gespräche im Jahr.
  2. Geben Sie im Gespräch etwas von sich persönlich preis. Zeigen Sie sich als Mensch. Sie bekommen das von Ihren Leuten auf gleicher Ebene wieder zurück.
  3. Tun Sie nur was Sie begeistert. Dann können Sie auch andere mitreißen.
  4. Fragen Sie Ihr Team, was jeden Einzelnen ärgert. Beheben Sie jeden Ärger unmissverständlich. Ihr Team lernt so, schnell, konsequent und selbständig Ärgernisse zu beseitigen.
  5. Treffen Sie Vereinbarungen und definieren Sie klar Verantwortlichkeiten. Fordern Sie diese unnachgiebig ohne jegliche Verzögerung ein.
  6. Leben Sie die Werte Ihres Teams ausnahmslos und konsequent, ohne nachzulassen vor.
  7. Kurbeln Sie effizient und gratis die Kreativitätsressourcen Ihrer Leute an: Holen Sie Ihr Team gedanklich komplett aus der Arbeitswelt heraus und lassen Sie z.B. während eines gemeinsamen Spazierganges im Park ausschließlich private Themen zu. Dann fordern Sie urplötzlich Wunschäußerungen oder Lösungsmöglichkeiten für aktuelle Probleme ein.
berufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. 13665 11: 12 Tipps für erfolgreiche Mitarbeiter-Motivation: Fokussierung von Talenten & Kompetenzen am 15.11.2016
  2. 865 9: 5 Tipps für Talent-Management im Recruiting: Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen am 16.11.2016
  3. 1550 9: Mitarbeiter-Motivation & Vertrauen erhöhen die Leistung: 2 Mal 8 Tipps für Führungskräfte am 30.11.2016
  4. 1582 7: Emotionales Verkaufen in 3 Mal 3 Schritten: Interesse wecken in 30 Sekunden am 23.11.2016
  5. 64 7: Optimal Mitarbeiter-Feedback geben & Dialog führen: Raus aus dem Frageterror am 30.11.2016
  1. Ähnliche Diskussionen: So geht Führung in StartUps: 4 Tipps für Jung-Unternehmer

  2. Ähnliche Diskussionen: 7 Tipps für Mitarbeiterbindung & Retention Management: Hier geblieben, bitte!

  1. Thomas Eggert

    Wie Teambuilding in der Praxis wirklich funktioniert: 7 Tipps für Führungskräfte von… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) URZQl8oeVD

  2. BEGIS GmbH

    Wie Teambuilding in der Praxis wirklich funktioniert: 7 Tipps für Führungskräfte von… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) jbXOzy2YVw

  3. Simone Janson

    Wie Teambuilding in der Praxis wirklich funktioniert: 7 Tipps für Führungskräfte – (Beitrag via Twitter) EJDU0QEl9e

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.