Simone Janson heute im ORF: Wie attraktiv ist Perfektionismus?


Im Salzburger Nachtstudio des ORF, auf OE1, behandelt Ulrike Schmitzer heute das Thema Perfektionismus. Mit dabei als Interviewpartner: Simone Janson. orf


Die 110%-Lüge schlägt Wellen – auch nach 7 Jahren

Mein Buch Die 110%-Lüge. Wie Sie mit weniger Perfektion mehr erreichen hat bei seiner Veröffentlichung 2009 medial hohe Wellen geschlagen tut das bis heute:

TV- & Radio-Auftritte, Top-300-Platzierung bei Amazon, Rezensionen & Interviews in Medien wie ZEIT, F.A.Z. oder Süddeutsche Zeitung.

Interview im Salzburger Nachtstudio

Heute kommt nun noch ein Radiobeitrag meiner Kollegin Ulrike Schmitzer im Salzburger Nachtstudio des ORF hinzu:

Um 21 Uhr heute abend wird hier die Sendung zum Thema „Ein attraktives Laster. Der Perfektionismus und seine Folgen“ ausgestrahlt, für die ich im Dezember interviewt wurde.

Perfektionismus als positives Laster?

Darin beleuchtet wird das Thema Perfektionismus als positives Laster:

Der Perfektionismus hat den Ruf eines positiven Lasters, weil er als Zeichen dafür gesehen wird, dass jemand exakt arbeitet. Der Perfektionist arbeitet zwar genau, ihm geht es im Grunde aber gar nicht um die gut gemachte Arbeit. Ihn treibt die Angst an. Er hat panische Angst davor, etwas falsch zu machen und dadurch infrage gestellt zu werden. Kritik halten Perfektionist/innen gar nicht aus, sie fühlen sich dann gleich komplett wertlos. Sie definieren sich vor allem über ihre Leistung und die Wertschätzung, die sie dafür erhalten.

 

Viel Spaß beim Reinhören!

Leser mögen auch
Debatten-Monitor

6 Leserstimmen  » Diskutieren Sie mit - hier oder in Social Media


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz (→Meinungen abonnieren). Mehr als kommentieren: Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregungen; schlagen Sie uns Ihr Thema vor!





  1. Themenvorschlag: Concerning your book: „Die 110% Lüge“

Sagen Sie Ihre Meinung!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL)! Bitte die ( →Debatten-Regeln) einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich. Erforderliche Felder sind mit * markiert, eMail-Adressen bleiben unveröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar