Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt!


Voriger Teil
Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
16.03.2016 2398 Leser 16 Debatten 987 Wörter Lesezeit: 6 Minuten, 7 Sekunden
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

»Genieße dein Leben jetzt, bevor es zu spät ist!« – Eltern raten es ihren Kindern, Lehrer erzählen es Schülern und Freunde geben sich gegenseitig diesen merkwürdigen Rat. Sobald wir eine vielversprechende Anstellung und eine Familie haben, ist es schließlich vorbei mit dem Leben voller Freiheit und Reisen. Berufsbilder & Karrieren  Zukunft Trends Zeitmanagement Arbeitsorganisation Selbstfindung

Wir sollen etwas schaffen!

Das ist eine von vielen Konventionen, mit denen wir aufwachsen. Wir fühlen uns dazu verpflichtet, zur Arbeit zu gehen und etwas zu schaffen, um damit die Erwartungen von Umfeld und Gesellschaft zu erfüllen. Mit jedem Arbeitsverhältnis, jedem Meeting in deinem Terminkalender und jedem Fernsehprogramm richtest du dich nach einer fremden Agenda und gibst damit die Kontrolle über deine Zeit ab.

Kulturell gesehen sind Vergangenheit und Zukunft für die meisten Deutschen wichtiger als die Gegenwart. Umgekehrt ist das für Südländer und asiatische Kulturen, bei denen die Gegenwart übergeordnet ist. Basierend auf diesen zeitlichen Prioritäten, mit denen die meisten von uns aufgewachsen sind, treffen wir Entscheidungen hinsichtlich zukünftiger Absicherung und lassen uns von vergangenen Erfahrungen einschränken.

Zeitreisen bringen nichts

Gedankliche Zeitreisen in die Vergangenheit und die Zukunft bringen dich in den wenigsten Fällen weiter. In der Vergangenheit liegen Wut und Reue über die Dinge, die du hättest machen können oder nicht gemacht hast. In der Zukunft stößt du auf Zweifel und Ängste.

Beeinflussen kannst du letztendlich nur die Gegenwart. Nur in der Gegenwart hast du die Chance, dein Leben zu verändern. Ganz egal, wie deine Vergangenheit aussieht und was deine Annahmen über die Zukunft sind. In der Gegenwart zu leben bedeutet auch, nicht in jeder Situation an das Resultat zu denken. Anstatt dich immer zu fragen, welches Ergebnis eine Handlung hat, genieße den Prozess. Dazu einige Beispiele:

  • Nimm Klavierstunden, ohne damit andere Menschen beeindrucken zu wollen.
  • Schreibe einen Blog, ohne damit Geld verdienen zu wollen.
  • Reise in ein fremdes Land, ohne dabei alle Sehenswürdigkeiten aus dem Reiseführer zu besichtigen.
  • Genieße den Aufbau deines Onlinebusiness, ohne ständig an den finanziellen Ertrag zu denken.
  • Halte dir vor Augen, dass der Weg das Ziel ist, und vergesse bei all deinen gut gemeinten Ambitionen nicht, auch mal innezuhalten und diese nie endende Reise zu genießen.

Noch 5 Jahre bis zur Rente?

Der Großteil des Lebens vieler Menschen ist ziemlich vorbestimmt. Sie gehen zur Schule, machen eine Ausbildung oder studieren, arbeiten 40 Jahre lang und genießen dann die wohlverdiente Rente. Ist da nicht irgendetwas faul?

Solltest du denn wirklich den besten Teil deines Lebens damit verbringen, bestmöglich für das Rentenalter vorzusorgen? Sprüche wie »nur noch fünf Jahre bis zur Rente« hörst du wahrscheinlich öfter mal von älteren Kollegen. Ist es denn nicht absurd, das Rentenalter herbeizusehnen? Es ist genauso absurd, wie sich schon am Montagmorgen auf den kommenden Freitag und das bevorstehende Wochenende zu freuen.

Ich bin mir sicher, dass du es hasst, wenn die Wochen an dir vorbeifliegen. Du möchtest dein Leben jetzt leben und nicht auf das nächste Wochenende und schon gar nicht bis zur Rente warten. Du möchtest jetzt Sprachen lernen, Sport treiben, neue Kulturen entdecken und die Welt bereisen, solange du den Antrieb und die körperliche Verfassung dafür hast. Du möchtest raus aus dem Teufelskreis von Ausbildung, Arbeit und Rente, oder?

Mini-Retirements

Die Idee hinter den Mini-Retirements (Mini-Renten) ist, dass die »Rentenzeit« über das ganze Leben lang verteilt wird. Das Geld wird nicht für den Lebensabend aufgespart, sondern es werden regelmäßige Auszeiten genommen, in denen kleine Ersparnisse ausgegeben werden. Du belohnst dich also alle paar Jahre für deine harte Arbeit und gibst dein Geld für Reisen oder andere Leidenschaften aus.

In der Praxis kann das ein Sabbatical sein oder die Übergangszeit zwischen zwei Anstellungen. Während dieser Auszeit ziehst du einen Teil deiner Rente vor, anstatt ein Leben lang darauf zu warten. Da ich weiß, dass du als Leser dieses Buches nicht auf solche Chancen warten willst, habe ich noch eine bessere Alternative für dich. Was hältst du davon, in den nächsten zwei bis drei Jahren hart an dem Aufbau deines Onlinebusiness zu arbeiten, um dir dann jedes Jahr monatelange Mini-Retirements zu gönnen?

Dass diese Idee alles andere als utopisch ist, beweisen viele Online- unternehmer, die sich für ihre Arbeit mit regelmäßigen Auszeiten be- lohnen. Lasse die Idee der Mini-Renten für einen Moment sacken.

Rearview Mirror Syndrome

Das »Rearview Mirror Syndrome« (Rückspiegel-Syndrom) sorgt dafür, dass wir ständig zurückschauen und unsere Vergangenheit immer wieder erleben. Fälschlicherweise glauben wir dadurch, dass wir durch unser vergangenes Ich bestimmt werden und damit unser Potenzial beschränken.

Anstatt neuen Möglichkeiten positiv gegenüberzustehen, schauen wir in den Rückspiegel und bewerten unsere Chancen mit vergangenen Zweifeln, Ängsten und Fähigkeiten. Um eine einschneidende Veränderung in deinem Leben herbeizuführen, musst du damit aufhören, immer nach hinten zu schauen. Lasse dich von einschränkenden Erlebnissen aus der Vergangenheit nicht davon abhalten, etwas Neues zu probieren.

Wenn du gestern etwas nicht konntest, dann kannst du es heute lernen. Deine Vergangenheit gibt nicht vor, wie deine Zukunft aussieht. Mache nicht den Fehler, dich durch Erlebnisse in deiner Vergangenheit definieren zu lassen.

Schränke dich nicht durch Zukunftsdenken

Sich Gedanken über die Zukunft zu machen, ist grundsätzlich keine schlechte Idee. Wer nur von einem Tag in den nächsten lebt, ohne eine langfristige Vision zu haben, kann sein volles Potenzial nicht entfalten. Auf der anderen Seite macht es nie Sinn, sich Sorgen über die Zukunft zu machen.

  • Warum solltest du dir als Student Gedanken über deine Rente machen?
  • Warum als junge Mutter bereits an das Studium deines Kindes denken?

Diese Dinge kannst du nicht beeinflussen, ohne dich in der Gegenwart unnötig einzuschränken. Deine Zukunft solltest du an deiner Berufung oder Vision ausrichten.

Wenn deine täglichen Entscheidungen diesem übergeordneten Sinn folgen, dann gewinnst du an Sicherheit. Nicht aber, wenn dein Zukunftsdenken durch Nachrichten, dein Umfeld oder konventionelle Annahmen bestimmt wird. Eine dieser Konventionen ist die ständige Sorge über die Altersvorsorge, die auf gar keinen Fall die Blütezeit deines Lebens beherrschen darf.

berufebilder

Mehr Tipps & Infos? Unsere 10.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! von Sebastian Kühn: »Genieße dein Leben jetzt, bevor… (Beitrag via Twitter) NBOyTgfP29 #Beruf #Bildung

  2. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! von Sebastian Kühn: »Genieße dein Leben jetzt, bevor… (Beitrag via Twitter) NBOyTgfP29 #Beruf #Bildung

  3. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! von Sebastian Kühn via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) Eq33B6ue9S

  4. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! von Sebastian Kühn via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) Eq33B6ue9S

  5. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! von Sebastian Kühn via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) vo7xDkvGJC

  6. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! von Sebastian Kühn via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) vo7xDkvGJC

  7. Simone Janson
    Simone Janson

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! – (Beitrag via Twitter) sL9lByRSk7

  8. Berufebilder
    Berufebilder

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! – (Beitrag via Twitter) Asf7dCgtr7

  9. Berufebilder
    Berufebilder

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! – (Beitrag via Twitter) Asf7dCgtr7

  10. Simone Janson
    Simone Janson

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! – (Beitrag via Twitter) sL9lByRSk7

  11. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! von Sebastian Kühn: »Genieße dein Leben jetzt, bevor… (Beitrag via Twitter) hgmQgzTnGv #Beruf #Bildung

  12. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! von Sebastian Kühn: »Genieße dein Leben jetzt, bevor… (Beitrag via Twitter) hgmQgzTnGv #Beruf #Bildung

  13. Berufebilder
    Berufebilder

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! – (Beitrag via Twitter) nPXBdI0Xbs

  14. Simone Janson
    Simone Janson

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! – (Beitrag via Twitter) iKAi0EcjV0

  15. Berufebilder
    Berufebilder

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! – (Beitrag via Twitter) nPXBdI0Xbs

  16. Simone Janson
    Simone Janson

    Selbsbestimmt Leben – Teil 8: Lebe jetzt! – (Beitrag via Twitter) iKAi0EcjV0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.