Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 9: Emotionale Entscheider


Voriger Teil Nächster Teil
Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
24.06.2016 922 Leser 5 Debatten 416 Wörter Lesezeit: 2 Minuten, 47 Sekunden
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Im vorherigen Teil haben wir den zukunftsorientierten Entscheidungs-Typen kennengelernt. Ganz im Gegensatz zu ihm steht der emotionale Entscheider. emotionaler-entscheidungstyp

Positives Lebensgefühl steht im Vordergrund

Das emotionale Ich bezeichnet ein Persönlichkeitsmerkmal, das vor allem die schönen Dinge des Lebens bevorzugt. Menschen, die von dieser Dominanz geprägt sind, sind sehr stark auf soziale Kontakte fixiert.

Für emotionale Entscheidungstypen ist es wichtig, mit seinen Mitmenschen gut auszukommen, harmonisch zu leben und die schönen Dinge des Lebens zu genießen.

Überhaupt spielt Genuss eine große Rolle. Gleichgültig, ob es das leibliche Wohl ist oder der romantische Sonnenuntergang – alles was zu einem positiven Lebensgefühl beitragen kann, wird bevorzugt.

Typische Sprachsignale emotional geprägter Entscheider

Auch hier lassen typische Sprachsignale einen Rückschluss auf diese Prägung zu. So zum Beispiel:

  • „… Zusammen werden wir es schaffen,
  • … Es gefällt mir einfach,
  • … Ich fühle mich wohl dabei,
  • … Ich kann dich gut verstehen,
  • … Ich vertraue darauf … usw.“

Teamarbeit geht vor

Diese Signale zeigen sehr deutlich, dass für den emotional Geprägten ein harmonisches, gefühlsbetontes, vertrauensvolles und mitfühlendes Lebensgefühl sehr wichtig ist.

Immer wieder, wenn es zu Spannungen in Teams oder in Beziehungen kommt, sind Menschen, bei denen eine der zwei Prägungen das emotionale Ich ist, besonders vermittelnd und schlichtend unterwegs.

Typische Berufe emotional geprägter Entscheider

Auch in der Berufswahl bleiben so geprägte Menschen oftmals ihrer Dominanz treu. So sind diese Prägungen oftmals in sozialen Berufen wie Krankenschwester/-pfleger oder Lehrer bzw. Lehrerin zu finden. Der soziale Kontakt und das Miteinander dominieren das Verhalten dieser Menschen.

Das helfen wollen spornt an und befriedigt zu gleich, sorgt aber auch für eine gewisse Unstetigkeit und Spontaneität in unterschiedlichen Situationen.

Besondere Fähigkeiten

Die besonderen Fähigkeiten liegen dabei in der Art und Weise, wie zwischenmenschliche Situationen geklärt und gemanagt werden.

Gerade der Umgang in lehrenden Berufen wird von dieser Prägung als besonders erfüllend empfunden. Bei der Suche nach dem Richtigen verlaufen sich jedoch so dominierte Menschen sehr gern, da sie zu oft ihren Gefühlen und Wünschen nachgeben. Sie lassen sich sehr schnell ablenken und sind nicht unbedingt konsequent in der Umsetzung.

Emotional geprägte Entscheider als Führungskraft

Gerade bei Veränderungsprozessen ist es für diese Prägung sehr wichtig, dass die Veränderung sich gut „anfühlt“. Alles ist möglich, aber es muss einen positiven, emotional begeisternden Ansatz haben, denn nur dann setzt der emotional dominierte Mensch seine Ideen, Vorsätze oder Veränderungen auch konsequent um.

Als Führungskraft zeichnet den Emotionalen eine hohe emotionale Intelligenz und Teambildungsfähigkeit aus. Gerade in schwierigen Zeiten bewahrt er Ruhe und wirkt ausgeglichen.

berufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. 213 6: 200 wichtige Kennzahlen für das Personalwesen: Nur nicht die Kontrolle verlieren! am 12.01.2017
  2. 436 5: Karriere effektiv gestalten – 4 X 3 Tipps: Mit Zielen zum Erfolg am 11.01.2017
  3. 51 4: Preise durchsetzen – 2/3: Der Preis ist heiß am 11.01.2017
  4. 282 4: Top 5 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Sachsen: Healthcare, Autos & Logistik am 10.01.2017
  5. 132 4: Preise durchsetzen – 1/3: Geschenktes Geld macht Kunden auch nicht glücklich am 10.01.2017
  1. Ähnliche Diskussionen: Erfolg mit der richtigen Einstellung – 2/3: 8 Tipps, um aus Fehlern zu lernen

  2. Ähnliche Diskussionen: Employer Branding in der IT-Branche – 4 Tipps: Das wollen Programmierer 2017 von Arbeitgebern

  1. Nico Müller

    „Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 9: Emotionale Entscheider von Winfried Neun“ (Beitrag via Twitter) CEITjrrj2T

  2. KompetenzPartner

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 9: Emotionale Entscheider von Winfried Neun: Im vo… (Beitrag via Twitter) AWW0r8Igyj #Beruf #Bildung

  3. BEGIS GmbH

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 9: Emotionale Entscheider von Winfried Neun via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) WIhvA9TtGx

  4. Thomas Eggert

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 9: Emotionale Entscheider von Winfried Neun via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) fFRTGLQ93z

  5. Berufebilder

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 9: Emotionale Entscheider – (Beitrag via Twitter) NWOTab8VIo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.