Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 4: Hilfe, eine Veränderung!


Voriger Teil Nächster Teil
Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
16.06.2016 642 Leser 6 Debatten 360 Wörter Lesezeit: 2 Minuten, 30 Sekunden
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Veränderungen gibt es ständig, aber sie machen uns auch oft große Angst. Dabei sagt ein altes Sprichwort: Nichts ist so beständig wie die Veränderung. Aber warum macht sie uns solche Angst? richtig-entscheiden

Angst vor der Veränderung? Warum?

Wir haben Angst vor dem Risiko, Angst vor dem Ungewissen. Aber warum tun wir uns so schwer, einmal getroffene Entscheidungen auch konsequent umzusetzen?

Und warum gelingt es manchen Menschen leichter, sich zu verändern, als anderen? Antworten liefert hierauf die Wissenschaft.

Antworten aus der Wissenschaft

Mit diesem Thema haben sich zahlreiche Psychologen und immer mehr Neurobiologen auseinandergesetzt. Das Spannende für mich ist dabei, dass wir gerade einen fundamentalen Wandel in der Psychologie beobachten können.

Während die klassische Psychologie immer in der Kritik stand, dass sie nur auf Basis theoretischer Modelle das menschliche Verhalten erklären kann, sind wir heute einen Schritt weiter.

Warum denken wir so und nicht anders?

Die Neurowissenschaften sind inzwischen so weit, dass sie aufgrund eines neuen Verständnisses der Funktionsweise unseres Gehirns tatsächlich erklären können, warum wir so denken, wie wir eben denken.

Dadurch erscheinen Erfolg und Misserfolg in einem neuen Licht und es entstehen ganz neue Ansatzpunkte, mit Veränderungen umzugehen.

Veränderungsprozesse in Unternehmen

In meinen Ausführungen werden Sie daher auf manches Bekannte stoßen, vor allem aber auf die Ergebnisse neuer Studien. Der Fokus liegt dabei auf der Betrachtung von Veränderungsprozessen in Unternehmen, denn dieses ist die tägliche Praxis meiner Arbeit.

Ob es nun die Einführung einer neuen Software im Rechenwesen ist oder die Ausrichtung eines Unternehmens auf neue Absatzmärkte, täglich erlebe ich in meiner Arbeit mit Unternehmen, wie Menschen an Veränderungen scheitern.

Die Ursache des Problems ist der Mensch selbst

Die Ursachen sind vielfältig, doch eines habe in meiner Praxis als Unternehmensberater in unzähligen Projekten gelernt:

Die Ursachen der meisten Probleme in Veränderungsprozessen liegen in den beteiligten Personen begründet.

Die Keimzelle des Scheiterns

Daher beginnen wir an der Keimzelle des Scheiterns von Veränderungen, dem einzelnen Menschen.

Als erstem Ansatz gehen ich daher in den folgenden Teilen der Serie mit Ihnen der Frage nach, warum die Veränderungsbereitschaft bei Menschen so unterschiedlich ausgeprägt ist und wie jeder sich darauf einstellen kann.

berufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. 162 6: 200 wichtige Kennzahlen für das Personalwesen: Nur nicht die Kontrolle verlieren! am 12.01.2017
  2. 406 5: Karriere effektiv gestalten – 4 X 3 Tipps: Mit Zielen zum Erfolg am 11.01.2017
  3. 111 4: Preise durchsetzen – 1/3: Geschenktes Geld macht Kunden auch nicht glücklich am 10.01.2017
  4. 66 4: Die 5 wichtigsten HR-Trends für 2017: Von Gig-Economy bis Automatisierung am 18.01.2017
  5. 47 4: Preise durchsetzen – 2/3: Der Preis ist heiß am 11.01.2017
  1. Ähnliche Diskussionen: Die 5 wichtigsten HR-Trends für 2017: Von Gig-Economy bis Automatisierung

  2. Ähnliche Diskussionen: 200 wichtige Kennzahlen für das Personalwesen: Nur nicht die Kontrolle verlieren!

  1. Simone Janson

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 4: Hilfe, eine Veränderung! – (Beitrag via Twitter) n6FoEKl1E3

  2. KompetenzPartner

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 4: Hilfe, eine Veränderung! von Winfried Neun: Ver… (Beitrag via Twitter) BGGtZe6iGl #Beruf #Bildung

  3. Thomas Eggert

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 4: Hilfe, eine Veränderung! von Winfried Neun via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) A3Bc4wfa22

  4. BEGIS GmbH

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 4: Hilfe, eine Veränderung! von Winfried Neun via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) 7BN8gg48VG

  5. Neuro Dual

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 4: Hilfe, eine Veränderung! – Berufebilder.de (Blog) (Beitrag via Twitter) 09jxzqZD7W #neurodual

  6. Berufebilder

    Richtig gut & motiviert entscheiden – Teil 4: Hilfe, eine Veränderung! – (Beitrag via Twitter) 3GCKtnO6kG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.