Online-Kurs über Sicherheit im Internet: Daten sichern & schützen – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Online-Kurs über Sicherheit im Internet: Daten sichern & schützen


Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial von Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (HPI).

Wir nutzen das Internet meist täglich, doch es birgt auch Gefahren: Dieser Online-Kurs zeigt ihnen, wie man sich vor zu viel Preisgabe von Daten schützen kann.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Worum geht es?

Ob Sony-Hack oder NSA-Skandal: Immer wieder hört man erschreckende Nachrichten im Zusammenhang mit Datenschutz und Datensicherheit. Doch der Diebstahl wichtiger Daten ist nicht nur ein Problem von Politik und Wirtschaft, sondern kann uns alle betreffen: So besteht z.B. die Gefahr des Identitätsdiebstahls, bei dem sich Hacker Zugang zu Bankkonten, Online-Diensten oder Bezahl-Daten verschaffen und so die eigene Online-Identität übernehmen.

Viele Internetnutzer sind sich dieser Gefahren allerdings gar nicht benutzt. Dieser openHPI-Kurs führt in die Grundbegriffe der Internetsicherheit ein: Hier lernen Sie nicht nur, was formelle Sicherheitsziele sind, sondern auch, warum das Internet in seinem Grunddesign unsicher ist. Die häufigsten Schwachstellen des Internets werden dargelegt, wie diese ausgenutzt werden können und schließlich, wie Sie sich schützen können.

Wer darüber hinaus einen Blick hinter die Kulissen von openHPI werfen möchte, erfährt hier mehr über die Entstehung eines Online-Kurses auf openHPI.

Zum Inhalt

  1. Teil 1: Der Kurs erklärt in der ersten Woche Grundbegriffe, wie z.B. „Schwachstelle“, „Angriff“ oder „Sicherheitszwischenfall“ und erläutert, wer Angreifer im Internet sind, was sie tun und welche Motive dabei zu Grunde liegen können.
  2. Teil 2: In Teil 2 beschäftigt sich der Kurs mit digitalen Identitäten und Passwörtern: Wie (leicht) können Passwörter geknackt werden und wie wählt man ein sicheres Passwort?
  3. Teil 3: Im dritten Teil geht es um Malware (Schadsoftware) – also Viren, Würmer und Trojaner sowie deren Zusammenhang mit den sogenannten Botnets.
  4. Teil 4: In Teil 4 geht es dann weiter mit den Gefahren, die im offenen Internet durch die unsicheren Transportwege drohen: Wie können Angreifer Nachrichten abhören oder sich sogar in Verbindungen einklinken und die Kommunikation manipulieren? Außerdem geht es in dieser Woche um Schutzmaßnahmen wie Firewalls und Verschlüsselung für die unsicheren Kommunikationskanäle.
  5. Teil 5: Das Thema Verschlüsselung wird dann in den Teilen 5 und 6 weiter vertieft: Zunächst erklärt der Kurs den konzeptionellen Unterbau der Verschlüsselungsverfahren.
  6. Teil 6: Im Anschluss zeigt der Kurs den Einsatz der Verfahren in der Praxis, z.B. anhand von PGP, einem verbreiteten Werkzeug für die E-Mail-Sicherheit und bietet einen Exkurs zum Thema: E-Mails signieren.
berufebilder

Kurs buchen:


Zum Anbieter

Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.