E-Learning: Online-Seminare für die Karriere


Die Digitalisierung hat auch den Weiterbildungsmarkt erobert und die Zahl an Online-Seminaren nimmt stetig zu. Das spart zum einen Zeit und Geld für die Anreise zum anderen lässt sich Online-Lernen oft flexibler in den Arbeitsalltag einbauen. Doch wie finden Sie den geeigneten Kurs für sich?

Online-Seminare

Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.

Die verschiedenen Formate

Zunächst einmal gibt es zwei Arten von E-Learning Angeboten: Kurse an denen Sie jederzeit teilnehmen können, weil die Lerninhalte stets abrufbar sind. Und Kurse, die zwar online und damit ortunabhängig sind, aber zu bestimmten Zeitpunkten stattfinden.

Zeitlich flexible Online-Seminare

Bei diesen Online-Kursen bekommen Sie Zugang zu einer Bibliothek von einzelnen relativ kurzen Lektionen. Die Lektionen bestehen entweder aus Lehrvideos oder vertonten Präsentationen und sind in der Regel fünf bis 10 Minuten lang. Das erleichtert die flexible Zeiteinteilung und den Wiedereinstieg nach einer Pause.

Zu den Lektionen können Sie je nach Anbieter Leitfäden oder weiterführende Informationen herunterladen, Fragen stellen oder Übungsaufgaben beantworten. Die jeweiligen Plattformen zeigen häufig an, wieviel des Lernstoffes Sie bereits geschafft haben und im Anschluss an den Kurs können Sie sich ein Teilnahmezertifikat herunterladen.

Online-Lernen an festen Terminen

In Webinaren bzw. Webinar-Reihen trägt ein Dozent live am Bildschirm vor. Das dauert meist 45 bis 90 Minuten je Sitzung. Teilnehmer können dabei über einen Chat direkt Fragen an den Referenten stellen.

Aus dem universitären Bereich sind die sogenannten MOOCS (Massiv Open Online Courses) entstanden. Hier werden die Lerninhalte regelmäßig – zum Beispiel einmal in der Woche – online gestellt. Das fördert das „Dranbleiben“ und den Austausch untereinander.

So finden Sie das passende Online-Seminar

Das Angebot und vor allen die Qualität von Online-Seminaren schwankt enorm. Die Palette reicht von kostenlosen „How-To“-Videos bei YouTube bis hin zu kompletten Online-Studiengängen. Die Experten unseres Kooperationspartners, der Lern-Plattform http://www.learnnow.de/ empfehlen bei der Auswahl von Online-Kursen auf folgende Aspekte zu achten:

  1. Teilnahmebescheinigung: Ist es Ihnen wichtig, die Teilnahme an der Online-Weiterbildung nachweisen zu können? Zum Beispiel für die Bewerbung um eine neue Position? Dann sollten Sie darauf achten, dass es ein Abschlusszertifikat gibt. Zudem spielt die Bekanntheit und das Renommee des Anbieters eine Rolle.
  2. Dozent: Wie auch bei Offline-Seminaren ist der Dozent maßgeblich für den Lernerfolg verantwortlich. Möchten Sie von einem Macher aus der Praxis lernen oder von einem Uni-Professor? Verfügt der Dozent sowohl über praktische Erfahrungen als auch über Lehrerfahrungen?
  3. Umfang des Seminars: Wie viel Zeit können Sie für den Kurs realistischerweise aufbringen? Möchten Sie bei einem Excel-Kurs beispielsweise innerhalb von einer Stunde wertvoll Tipps zum effizienteren Umgang mit Excel erlangen oder Schritt für Schritt durch alle Funktionen geführt werden? Verfügen Sie über die Ausdauer, über mehrere Wochen an bestimmten Online-Terminen teilzunehmen oder gar für eine Prüfung zu lernen?
  4. Preis/Leistungsverhältnis: Verschaffen Sie sich vorab einen genauen Überblick über alle anfallenden Kosten wie Kurs- und Prüfungsgebühren. Viele berufliche Online-Weiterbildungen werden von Bund und Ländern gefördert – hier kann es sich durchaus auszahlen, sich vorab über mögliche Kostenzuschüsse zu informieren, z.B. mithilfe des kostenlosen Leitfadens von Stiftung Warentest.

Teilnahme

Die Teilnahme an einem Online-Seminar ist meist kinderleicht. Mit einem internetfähigen Computer können Sie sofort loslegen und müssen nicht auf den nächsten Termin in Ihrer Nähe warten. Viele Bildungsanbieter ermöglichen zudem einen Technik-Check vor dem ersten Termin oder eine kostenlose Probelektion, bevor Sie den Kurs buchen.

Leser mögen auch
Debatten-Monitor

7 Leserstimmen  » Diskutieren Sie mit - hier oder in Social Media


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz (→Meinungen abonnieren). Mehr als kommentieren: Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregungen; schlagen Sie uns Ihr Thema vor!





  1. Themenvorschlag: Gründungs-Story Careerfoundry: Das Lernmodell der Zukunft?

Sagen Sie Ihre Meinung!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL)! Bitte die ( →Debatten-Regeln) einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich. Erforderliche Felder sind mit * markiert, eMail-Adressen bleiben unveröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar


berufebilder