11 Seminar-Tipps für Führungskräfte: Die besten Chef-Trainings

29.11.2016 586 Leser 4 Debatten 690 Wörter Lesezeit: 4 Minuten, 57 Sekunden
Bildrechte: Bildmaterial von kursfinder.de.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Ob neu in einer Führungsrolle, schon mehrere Jahre Leadership-Erfahrung oder bereits ein alter Hase auf diesem Gebiet: Führungskräfte haben nie ausgelernt. Wer in einer leitenden Position erfolgreich sein will, muss sich dem stetigen Unternehmenswandel anpassen und auf seine Mitarbeiter einlassen. Das passende Handwerkszeug können sich Führungskräfte durch Seminarbesuche aneignen.

kursfinder_infografik

Unsere Bücher zum Thema

berufebilder

Insider-Wissen – Best Practice zu neuen Führungsmodellen: Führung fit für die Zukunft: Wissen kompakt im schnellen Überblick mit vielen Best Practice Tipps und für nur 2,99 €: Wie sieht erfolgreiche Führung in Zukunft aus? Unsere… Mehr Lesen

Unsere Bücher zum Thema

berufebilder

Insider-Wissen – Best Practice zur perfekten Weiterbildung: Weg durchs Labyrinth: Alle reden von Weiterbildung: Doch die richtige Weiterbildung zu finden, gleicht der Suche nach der berühmten Nadel im Heuhaufen. Unser eBook bietet Überblick… Mehr Lesen

Was sollten Führungskräfte unbedingt wissen?

Welche Seminare auf dem Weg zu einer guten Führungskraft nicht fehlen sollten, hat kursfinder.de, eine von Deutschlands führenden Suchmaschinen für Weiterbildung, mithilfe einer Umfrage unter 13 Weiterbildungsanbietern mit Schwerpunkt im Bereich Führungskräftetrainings herausgearbeitet.

Die richtige Kommunikation zählt

Die Grundlagen sind zu Beginn einer Führungslaufbahn das A und O. Wie geht man mit der neuen Funktion als Vorgesetzter um? Wie positioniert man sich gegenüber den früheren Kollegen? Wie verteilt man Aufgaben richtig?

In einem Grundlagenseminar lernen die Teilnehmer zudem die Basics, wie sich Konflikte vermeiden lassen und gute Kommunikation funktioniert. Letztere sehen die Fortbildungsanbieter als Fundament, um Mitarbeiter erfolgreich zu führen. Drei Viertel aller Befragten legen frischgebackenen Leadern ein Kommunikationstraining nahe. Die darin gewonnenen Kenntnisse können durch spezialisierte Kurse wie Mitarbeiter- und Personalauswahlgespräche ergänzt und konkretisiert werden.

Chancen in Konflikten erkennen

Führen ist allerdings kein Selbstzweck, sondern dient der gemeinsamen Zielerreichung. Es geht darum, als Team zu funktionieren und nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern auch für seine Mitarbeiter zu übernehmen. Den Weg zu guter Teamarbeit ebnen Kurse im Bereich Teamentwicklung, zu denen zwei von drei Befragten raten.

Konflikte bleiben jedoch nicht aus, wenn viele Menschen zusammenarbeiten. Unterschiedliche Menschentypen treffen aufeinander, verschiedene Meinungen, so dass es am Arbeitsplatz auch mal krachen kann. Nicht die Nerven zu verlieren, heißt es in Konfliktsituationen für Führungskräfte. Wie diese Konflikte moderieren, verstehen und sogar Chancen darin erkennen können, vermitteln Weiterbildungen im Bereich Konfliktmanagement, zu denen mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer rät.

Zeitdiebe ausschalten

Wichtig ist für Menschen in einer Führungsrolle zudem die Fähigkeit, Aufgaben an Mitarbeiter delegieren zu können. Sonst besteht die Gefahr, dass sie selbst aus dem Gleichgewicht geraten und Zwölf-Stunden-Arbeitstage zur Gewohnheit werden. Zwei Drittel der Weiterbildungsanbieter sind daher der Meinung, dass Seminare zum richtigen Zeitmanagement empfehlenswert sind. Darin lernen die Teilnehmer, Aufgaben zu priorisieren, zielgerichtet zu arbeiten und Zeitdiebe in die Flucht zu schlagen.

Für andere Verantwortung übernehmen kann nur, wer für sich selbst Verantwortung übernimmt – für Menschen in einer leitenden Position bedeutet das, auf die eigene Persönlichkeit zu achten und diese zu fördern. Drei von vier Befragten empfehlen daher Kurse zur Persönlichkeitsentwicklung, um den Effekt im Umgang mit anderen zu steigern und das Vertrauen der Mitarbeiter zu gewinnen. Ferner gilt bei der Umsetzung von Projekten Ziel, Zeit und die kalkulierten Kosten immer auf dem Schirm zu haben. Ein Projektmanagement-Training, zu dem die Hälfte der teilnehmenden Bildungsanbieter rät, hilft Führungskräften bei der zielgerichteten, erfolgreichen Umsetzung anstehender Aufgaben.

Als sinnvoll wird von zwei Drittel der Befragten außerdem eine Fortbildung im Bereich Changemanagement erachtet, so dass durch den Einsatz neuer Prozesse, Strategien und Strukturen eine positive Veränderung im Unternehmen erzielt werden kann.

Auf die innere Stimme hören

Vor der Verantwortung drücken kann sich eine Führungskraft nicht. Zeitdruck gehört zum Arbeitsalltag – ergänzt durch anspruchsvolle Abläufe und Anforderungen, die Mitarbeiter an einen stellen. Manche Leader können damit leichter umgehen als andere, die die geballten Erwartungen als Stress empfinden. Wie lässt sich mit Stress positiv und nachhaltig umgehen, ohne die eigenen Lebensgewohnheiten über Bord zu werfen? Das erfahren Führungskräfte bei einer Weiterbildung im Bereich Stressmanagement, die rund die Hälfte der befragten Experten empfiehlt.

Bei all den Anforderungen an Führungskräfte ist Vorsicht geboten. Durch die hohe Belastung, denen sie ausgesetzt sind, gelten sie als Burnout-anfällig. Damit es nicht zum Stressabsturz kommt, sollten sie regelmäßig einen Boxenstopp einlegen, um das eigene Verhalten zu reflektieren, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, neue Potenziale zu entwickeln und über die eigene Work-Life-Balance nachzudenken. Diese Burnout-Prävention sollte jeder einplanen. Denn wer in einer leitenden Position erfolgreich sein will, muss nicht nur auf seine Mitarbeiter achten, sondern auch seiner inneren Stimme lauschen.

Die besten Chef-Trainings – 11 Tipps:

  1. Grundlagen der Führung (13 Nennungen)
  2. Kommunikationstraining (10 Nennungen)
  3. Persönlichkeitsentwicklung (10 Nennungen)
  4. Zeitmanagement (9 Nennungen)
  5. Changemanagement (8 Nennungen)
  6. Personalauswahlgespräche führen (8 Nennungen)
  7. Stressmanagement (8 Nennungen)
  8. Teamentwicklung (8 Nennungen)
  9. Konfliktmanagement (7 Nennungen)
  10. Mitarbeitergespräche (7 Nennungen)
  11. Projektmanagement (7 Nennungen)
berufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. 13665 11: 12 Tipps für erfolgreiche Mitarbeiter-Motivation: Fokussierung von Talenten & Kompetenzen am 15.11.2016
  2. 865 9: 5 Tipps für Talent-Management im Recruiting: Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen am 16.11.2016
  3. 1550 9: Mitarbeiter-Motivation & Vertrauen erhöhen die Leistung: 2 Mal 8 Tipps für Führungskräfte am 30.11.2016
  4. 1582 7: Emotionales Verkaufen in 3 Mal 3 Schritten: Interesse wecken in 30 Sekunden am 23.11.2016
  5. 64 7: Optimal Mitarbeiter-Feedback geben & Dialog führen: Raus aus dem Frageterror am 30.11.2016
  1. Ähnliche Diskussionen: So geht Führung in StartUps: 4 Tipps für Jung-Unternehmer

  2. Ähnliche Diskussionen: Wiedereinstieg von Müttern ins Berufsleben: Wie gelingt Karriere mit Kind?

  1. KompetenzPartner

    11 Seminar-Tipps für Führungskräfte: Die besten Chef-Trainings von Vanessa Schäfer (Beitrag via Twitter) 7YkYa0T414

  2. BEGIS GmbH

    11 Seminar-Tipps für Führungskräfte: Die besten Chef-Trainings von Vanessa Schäfer via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) WfNJmYy7wB

  3. Thomas Eggert

    11 Seminar-Tipps für Führungskräfte: Die besten Chef-Trainings von Vanessa Schäfer via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) Atwi8LYb5f

  4. Simone Janson

    11 Seminar-Tipps für Führungskräfte: Die besten Chef-Trainings – (Beitrag via Twitter) 3pXLjtVG3D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.