Traumjob mit Marktgarantie – Teil 5: Wenn der eigene Weg nicht mehr stimmt



Voriger Teil Nächster Teil

Berufswahl funktioniert traditionell so: Wir wählen einen Beruf, eine Ausbildung – und den sollen wir möglichst unser ganzes Leben lang ausüben. Doch was passiert, wenn wir plötzlich merken, dass der eingeschlagene Weg nicht mehr stimmt?

Berufsbilder & Karrieren  Traumjob Jobwechsel Changemanagement




Was die Gesellschaft erwartet

Als ich in den 80er-Jahren meine kaufmännische Lehre und mein Studium der Betriebswirtschaft absolvierte, waren viele Geschenke aus meiner Kindheit in Vergessenheit geraten.

Die kindliche Freude wich einem Nützlichkeits- und Prestigedenken. Meine Familie, das Schulsystem und die Gesellschaft formulierten Erwartungen, die ich rational für überzeugend hielt.

Entweder oder – oder nicht?

Aus mir wurde ein Mann, der sich gewissenhaft konservativen Lebensvorstellungen zuwandte. Ich hatte jedenfalls einen gewaltigen Vorrat an Meinungen, die sich mit keiner eigenen Lebenserfahrung deckten.

Der auf die Vernunft und Logik konzentrierte Twen verharrte im Entweder-oder-Programm. Zwar hatte ich schon während meiner Studien- und Ausbildungszeit ein gewisses Unbehagen gegenüber meinen beruflichen Zielen gespürt.

Sachliche Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt

Die Berufswahl war eher eine Antwort auf die sachlichen Perspektiven am Arbeitsmarkt gewesen. So legten psychologische Eignungstests den ökonomisch aussichtsreichsten aller möglichen Berufswege für mich offen.

Mit meiner Begabung für Zahlen und meinem guten Struktur- und Planungsverständnis wurde aus mir ein Betriebswirt mit dem Schwerpunkt für Bilanzrecht und Personalwesen. Der Diener war längst der einzige Herr in meinem Haus.

Wenn die Seele nicht mitspielt

Doch etwas fühlte sich irgendwann nicht mehr stimmig an. Hatte ich bis dahin die Seele verdrängt, kam es gerade nach dem erfolgreichen Studium zum inneren Debakel. Mit einem guten Examen in der Tasche entstand eine tiefe Traurigkeit, und ich fühlte mich krank.

Für meine soziale Umgebung war es ein nicht nachvollziehbares Szenario. Als nach vielen Monaten meine Einkommenssituation bedrohliche Farben annahm, begann ich in das Erwerbsleben zurückzukehren.

Nicht die Berufung vergessen!

Dank der wieder entspannten finanziellen Lage konnte ich eine junge Heilpraktikerin in meiner Geburtsstadt Köln aufsuchen. Da ich schon nach kurzer Zeit ein Trainee-Angebot in Bad Homburg erhielt, mussten wir die Behandlung allerdings beenden.

In unserem letzten Gespräch gab sie mir den Rat: „Vergessen Sie Ihre Berufung nicht!“ Zu diesem Zeitpunkt verstand ich noch nicht, was sie damit meinte.

Eine spirituelle Reise

Auf meinem Weg durch die Welt der Finanzinstitute meldete sich der intuitive Geist nur noch sporadisch und eher mit leisen Tönen. Manchmal erinnerte ich mich an die Worte der Heilpraktikerin.

So auch an einem Weihnachtsabend, als mir meine Frau das Buch von Shirley MacLaine schenkte: Der Jakobsweg: Eine spirituelle Reise. Es brauchte noch etwas Zeit. Aber dann brach ich auf, und die Pilgerschaft führte mich nicht nur in den Wallfahrtsort in Spanien.

Umbrüche

Später schrieb ich eine theologische Hausarbeit zum Thema dieses Buches und absolvierte Coaching- und Seelsorgeausbildungen. Immer begegnete mir das Thema Berufung – und es fesselte mich.

In den Jahren der praktischen Arbeit mit Menschen in Umbruchsituationen wurde mir klar, dass die Krisen ein sinnvolles Element im Veränderungsprozess sind. In gewisser Weise ist der Sinn erst durch seine Abwesenheit erfahrbar.

Krisen ganzheitlich bewältigen

Dann erst kann die Umkehr zu einer zentralen Chance werden. Durch die Vielzahl von Gesprächen mit qualifizierten und talentierten Berufstätigen wurde mir bewusst:

Glück und Erfolg sind davon abhängig, ob wir die berufliche Neuorientierung in Krisen ganzheitlich bewältigen. Ganzheitlich heißt für mich, dass wir sowohl den intuitiven Geist als auch den rationalen Geist dankbar würdigen.

berufebilder

Mehr Tipps & Infos? Unsere 30.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Berufliche Neuorientierung geht immer sowohl mit beruflicher als auch mit persönlicher Veränderung einher. Manchmal ist es hilfreich mit Hilfe professioneller Unterstützung, neue Wege zu entdecken. Karriereberatung kann hier sinnvolle Dienste leisten. Beste Grüße.

  2. kanzlei-job
    kanzlei-job

    Traumjob mit Marktgarantie – Teil 5: Wenn der eigene Weg nicht mehr stimmt: Berufswahl funktioniert traditione… (Beitrag via Twitter) fBKHVMnbh9

  3. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Traumjob mit Marktgarantie – Teil 5: Wenn der eigene Weg nicht mehr stimmt: Berufswahl funktio… (Beitrag via Twitter) IcReBdydSN #Beruf #Bildung

  4. Berufebilder
    Berufebilder

    Traumjob mit Marktgarantie – Teil 5: Wenn der eigene Weg nicht mehr stimmt – (Beitrag via Twitter) MuLFtgy33r

  5. Simone Janson
    Simone Janson

    Traumjob mit Marktgarantie – Teil 5: Wenn der eigene Weg nicht mehr stimmt – (Beitrag via Twitter) fBQhExyE1F

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.