Supply Chain Management – vernetztes Denken Teil 1: Neue Markt-Chancen


Nächster Teil
Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
02.03.2015 2381 Leser 5 Debatten 372 Wörter Lesezeit: 2 Minuten, 35 Sekunden
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Das unternehmensübergreifende Supply Chain Management generiert entlang der Lieferketten neue Märkte und Marktchancen, vor allem für Logistikdienstleister und Zulieferer.

supply-chain-management

Unsere Bücher zum Thema

berufebilder

Der Auszug aus „Nackt im Netz“ in einem Lehrwerk für bayrische Fachoberschule: Ständige Erreichbarkeit schon bald out?: Kürzlich wurde ein Auszug aus meinem Buch „Nackt im Netz“ in einem Schulbuch veröffentlicht. Der Beitrag ist auch frei verfügbar hier im Blog.… Mehr Lesen

Unsere Bücher zum Thema

berufebilder

Insider-Wissen – Best Practice zu neuen Führungsmodellen: Führung fit für die Zukunft: Wissen kompakt im schnellen Überblick mit vielen Best Practice Tipps und für nur 2,99 €: Wie sieht erfolgreiche Führung in Zukunft aus? Unsere… Mehr Lesen

Wie entstehen neue Chancen?

Diese neuen Marktchancen ergeben sich durch die ständige Reduktion der Leistungstiefe der Unternehmen, auch im Zuge von Outsourcing.

Durch das Redesign ganzer Lieferketten, Leistungsnetze und Wertschöpfungsnetzwerke entstehen neue Beschaffungs- und Absatzmärkte.

Zahlreiche und ungeahnte Chancen stehen nun Unternehmen offen, die die neu gewonnenen Handlungsoptionen wahrnehmen. Risiken müssen freilich eingegangen, Unsicherheiten in Kauf genommen werden.

Marktversagen oder fehlende Kreativität?

In vielen Fällen wurde bisher bei bestimmten Marktkonstellationen vorschnell von Marktversagen gesprochen. Ich vertrete die feste Überzeugung, dass in zahlreichen Fällen des vermeintlichen Versagens des Marktes lediglich die Unternehmer in ihrer Unternehmerfunktion nicht genug kreativ und mutig sind.

Die Liefer- und Wertschöpfungsketten müssen systemweit überdacht und neu aufgestellt werden. Neue Märkte entstehen durch Musterwechsel und nicht durch Effizienzsteigerung. Die Veränderung ist aber zuallererst in den Köpfen der Unternehmer und Manager zu vollziehen.

Marktbewegungen erfordern rasches Handeln

Durch die enormen Umbruchphasen im Zeitalter der globalen Lieferketten sind Marktbewegungen im Gange, die rasches Handeln erfordern. Das Transparenzmachen der Liefernetze und die daraus entstehende neue Visibilität erfordern unternehmerisches Handeln.

Kein Unternehmen kann es sich leisten, die Kostenseite nicht im Griff zu haben. Daher investieren sie viel Zeit und Geld, um ihre Kosten zu senken.

Checkliste Kostenarten

Als Grundlage dafür dienen die Zahlen der Finanzbuchhaltung. Ein weiterer Blick in die Kostenrechnung der Firmen zeigt zahlreiche penibel aufgezeichnete Kostenarten. Dabei ergeben sich folgende Fragen:

  • Sind das nun alle Kosten?
  • Sind das die richtigen Kosten?
  • Sind das die relevanten Kosten?
  • Sind das die Kosten, die wir für optimale Managemententscheidungen benötigen?
  • Welche Daten berücksichtigen diese Kosten überhaupt?
  • Oder sind das Kosten, die uns im Worst-Case in den Abgrund führen?

Wie kann Supply Chain Management helfen?

Viele Fragen, viele offene Antworten. Mit den neuen Werkzeugen des Supply Chain Managements können Sie die Kosten nicht genutzter Chancen nicht nur benennen, sondern auch für die Zukunft berechnen.

Diese Kosten tauchen in keiner Buchhaltung und in keiner Kostenrechnung auf. Sie bekommen damit als Manager ein mächtiges Werkzeug in die Hand, das es Ihnen ermöglicht, alle relevanten Kosten zukünftiger Aktivitäten zu minimieren und Ihren zukünftigen Gewinn zu maximieren.

Versuchen wir das in den folgenden Texten anhand eines einfachen Praxisbeispiels zu veranschaulichen.

berufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. 13884 11: 12 Tipps für erfolgreiche Mitarbeiter-Motivation: Fokussierung von Talenten & Kompetenzen am 15.11.2016
  2. 873 9: 5 Tipps für Talent-Management im Recruiting: Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen am 16.11.2016
  3. 1588 9: Mitarbeiter-Motivation & Vertrauen erhöhen die Leistung: 2 Mal 8 Tipps für Führungskräfte am 30.11.2016
  4. 73 7: Optimal Mitarbeiter-Feedback geben & Dialog führen: Raus aus dem Frageterror am 30.11.2016
  5. 1583 7: Emotionales Verkaufen in 3 Mal 3 Schritten: Interesse wecken in 30 Sekunden am 23.11.2016
  1. Ähnliche Diskussionen: Emotionales Verkaufen in 3 Mal 3 Schritten: Interesse wecken in 30 Sekunden

  2. Ähnliche Diskussionen: Nach der Übernahme von LinkedIn durch Microsoft: Die Social-Recruiting-Revolution

  3. Ähnliche Diskussionen: Social-Media, US-Wahl & Hate-Speech: Studie zum gesellschaftlichen Klima

  1. Einkauf u Management

    Supply Chain Management – vernetztes Denken Teil 1: Neue Markt-Chancen – Berufebilder.de (Blog): Berufebilder…. (Beitrag via Twitter) 2z181oOwmW

  2. KompetenzPartner

    Supply Chain Management – vernetztes Denken Teil 1: Neue Markt-Chancen: Das unternehmensüberg… (Beitrag via Twitter) UYNZjxxkQB #Beruf #Bildung

  3. some ideas

    RT @Berufebilder: Supply Chain Management – vernetztes Denken Teil 1: Neue Markt-Chancen – (Beitrag via Twitter) IxAtLyhghE

  4. Berufebilder

    Supply Chain Management – vernetztes Denken Teil 1: Neue Markt-Chancen – (Beitrag via Twitter) IxAtLyhghE

  5. Simone Janson

    Supply Chain Management – vernetztes Denken Teil 1: Neue Markt-Chancen – (Beitrag via Twitter) 3kadYysdBZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.