Die perfekte Stellenanzeige: 12 Tipps für die Formulierung

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
07.07.2015 13668 Leser 10 Debatten 502 Wörter Lesezeit: 3 Minuten, 5 Sekunden
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Eine Personalanzeige funktioniert heute mehr denn je wie eine Visitenkarte eines Unternehmens. Zudem ist sie ähnlich einer Bewerbung zu sehen. Standards von gestern überzeugen meistens nicht mehr. job-offer

Worauf kommt es an?

Es gilt, sich von der Masse abzuheben und unverwechselbar zu kommunizieren, um Eindruck zu hinterlassen. Vor allem geht es um den ersten Eindruck, der bekanntlich zählt. Eine gut durchdacht formulierte Personalanzeige bleibt bei den Bewerbern im Kopf und führt im besten Fall auch zu guten Bewerbungen.

Das Wichtigste sind klar verständliche Aussagen, frei von allgemeinen Beschreibungen. Folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

  • ein eindeutiger, sich im besten Fall selbst erklärender Jobtitel
  • eine klare Beschreibung der Aufgaben, die ein genaues Bild des zukünftigen Arbeitsplatzes vermittelt – immer mit dem Ziel, den Bewerber schon im Vorfeld der Bewerbung im Kopf abzuholen (Stichwort: Involvement)
  • ein realistisches Profil, bei dem klar wird, was K.O.-Kriterien und welche Anforderungen „nice to have“ sind – gerade hierbei ist es wichtig, dass sich Unternehmen bzw. die Recruiter selbst bewusst sind, dass die Wortwahl entscheidend ist. Es gibt einen klaren Unterschied zwischen „wünschenswert“ und „erwünscht“.

 12 Tipps für die perfekte Formulierung einer Stellenanzeige

Texten ist Handwerk und Kopfsache, es erfolgt daher grundsätzlich mit einem gewissen technischen Anspruch. Daher gilt für alle Formulierungen:

  1. Die perfekte Stellenanzeige ist soo kurz wie möglich und so lang wie nötig – je nach Medium
  2. Unternehmen müssen sich voneinander abheben und Beliebigkeiten vermeiden
  3. Folgende Trias hat sich bisher bewährt, wobei der zweite und dritte Punkt sich ergänzen sollten: Wer bin ich (als Unternehmen)? Was biete ich (als Job)? Warum gerade sollte man sich (als Individuum) für diesen Job entscheiden?
  4. Was hat der Bewerber davon, im Unternehmen XY zu arbeiten? Das Angebot an den Bewerber muss glaubhaft rüberkommen und einzigartig formuliert sein.
  5. Um sich abzuheben, sind Kreativität und Sprachtalent gefragt. Welches Unternehmen behauptet nicht von sich selbst, „ein innovationsstarkes Unternehmen mit einer angenehmen Arbeitsatmosphäre“ bieten zu können? Besonders auf der sprachlichen Ebene lässt sich hier viel bewegen, zudem bietet sich die Möglichkeit, sich abzuheben.
  6. Floskeln vermeiden, die in fast jeder Anzeige zu lesen sind (z. B. unnötige Soft Skills im Profil – besser, wenn überhaupt nötig, in der Aufgabenbeschreibung unterbringen)
  7. Inhalte des Textes müssen dem Medium gerecht werden
  8. Das Medium und die Art und Weise, wie die Inhalte konsumiert werden, bestimmen die Form (z. B. Print vs. Desktop vs. Mobile – bei digitalen Inhalten kommt immer der SEO-Faktor hinzu)
  9. Ein guter Text, der die Zielgruppe begeistert, ist keine Selbstverständlichkeit. Zu oft mangelt den Fachbereichen, die die Inhalte vorgeben, der Blick durch die Brille der Bewerber (Stichwort: Candidate Experience)
  10. Auch, wenn die Stellenanzeige ein „althergebrachtes“ Mittel ist, muss man mit den Formulierungen am Puls der Zeit bleiben
  11. Wer in der Lage ist, mit einer Stellenanzeige ehrliches Interesse zu wecken und den Bewerber dazu zu bringen, sich weiter zu informieren, bspw. über die unternehmenseigene Karriere-Website, der kommt seinem Wunschkandidaten näher.
  12. Es gilt, den Zielgruppen und ihren Ansprüchen gerecht zu werden. Wortwahl, Ausdruck und Stil müssen passen. Man muss Inhalte liefern, die interessieren und begeistern.
berufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. 487 4: Erfolgsfaktor EGO: Authentisch sein gewinnt! am 09.01.2017
  2. 264 4: Top 5 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Sachsen: Healthcare, Autos & Logistik am 10.01.2017
  3. 109 4: Preise durchsetzen – 1/3: Geschenktes Geld macht Kunden auch nicht glücklich am 10.01.2017
  4. 1869 3: Die besten Arbeitgeber für 2017: Hier wollen Sie arbeiten! am 09.01.2017
  5. 240 3: Nachhaltiger Wäschetrockner für das smartere Home: Die Renaissance der Wäscheschleuder am 09.01.2017
  1. Ähnliche Diskussionen: 200 wichtige Kennzahlen für das Personalwesen: Nur nicht die Kontrolle verlieren!

  2. Ähnliche Diskussionen: Preise durchsetzen – 3/3: 3 Tipps um gleich Preise zu nennen!

  1. Berufebilder

    RT @A_Gerlach: Nr. 7 gefällt mir am besten: „12 Tipps für die perfekte Formulierung einer Stellenanzeige“
    (Beitrag via Twitter) psFsthSK0L
    Danke an @…

  2. hunter_in

    Die perfekte Stellenanzeige: 12 Tipps für die Formulierung – (Beitrag via Twitter) MqAoAX3Pet

  3. Annette Gerlach

    Nr. 7 gefällt mir am besten: „12 Tipps für die perfekte Formulierung einer Stellenanzeige“
    (Beitrag via Twitter) psFsthSK0L
    Danke an @Berufebilder

  4. Valentin Etter

    Die perfekte Stellenanzeige (Beitrag via Twitter) XWFeKIDOEu

  5. HRECRUITING

    12 Tipps für die perfekte Stellenanzeige:
    (Beitrag via Twitter) vHaiC1a04q

  6. kanzlei-job

    Die perfekte Stellenanzeige: 12 Tipps für die Formulierung: Eine Personalanzeige funktioniert heute mehr denn … (Beitrag via Twitter) dmYjQQhYFP

  7. Marcus Fischer

    Die perfekte Stellenanzeige: 12 Tipps für die Formulierung | B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) kV0Ehp41OF

  8. KompetenzPartner

    Die perfekte Stellenanzeige: 12 Tipps für die Formulierung: Eine Personalanzeige funktioniert … (Beitrag via Twitter) z3GT9IBfZv #Beruf #Bildung

  9. Berufebilder

    Die perfekte Stellenanzeige: 12 Tipps für die Formulierung – (Beitrag via Twitter) VhEuUN9LdD

  10. Simone Janson

    Die perfekte Stellenanzeige: 12 Tipps für die Formulierung – (Beitrag via Twitter) GuW84E0fKt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.