18 Tipps zum Nein-Sagen im Job: Das Feuerwehr-Mann-Syndrom – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

18 Tipps zum Nein-Sagen im Job: Das Feuerwehr-Mann-Syndrom



Dass Selbständige viel selbst machen müssen, ist klar. Gerade als Selbständiger hat man jedoch häufig den Eindruck, sich um wirklich jede Kleinigkeit selbst kümmern zu müssen. Dabei wäre es oft besser, erstmal die Füße still zu halten.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Dr. Cornelia Topf ist zertifizierter Businesscoach & internationale Managementtrainerin. Profil

Wenn man glaubt, alles selbst machen zu müssen…

Es gibt viele Dinge, um die Selbständige meinen, sich kümmern zu müssen: Kunden, die man ständig daran erinnern muss, endlich das Honorar zu zahlen, Ämtern, von denen man noch diese oder jene Bescheinigung braucht oder Auftraggeber, die selbst herumschlampen und wegen derer man ins Schwimmen gerät.

Und wenn dann wirklich mal etwas schief geht, sind viele Selbständige schnell als Feuerwehrleute zur Stelle. Doch nicht immer ist es sinnvoll, jeden Brand sofort zu löschen. Manchmal ist es besser, erstmal abzuwarten, denn manche Probleme erledigen sich auch von selbst. Manchmal ist es taktisch klüger.

Es gibt viele gute Gründe, erstmal die Füße stillzuhalten:

  1. Weil man noch nicht mit Sicherheit weiß, ob man überhaupt zu den Betroffenen gehört.
  2. Weil man sich für wichtigere Aufgaben bereithalten muss, zu denen man möglicher Weise gerufen werden wird.
  3. Weil die Experten noch überhaupt nicht eindeutig bewiesen haben, dass es tatsächlich brennt.
  4. Weil man davon überzeugt ist, dass die dafür zuständigen Leute schon längst dabei sind, zu löschen
  5. Weil man aus bestimmten Gründen durchaus dafür ist, das alles abbrennt.
  6. Weil man es vorzieht, sich nicht in Gefahr zu begeben.
  7. Weil man den anderen zeigen will, dass kein Grund zur Panik besteht.
  8. Weil es einem gleichgültig ist.
  9. Weil man zunächst alle anderen vom Ausbruch des Brandes benachrichtigen muss.
  10. Weil es sowieso schon zu spät ist und es sich nicht mehr lohnt.
  11. Weil man erst mal sehen will, wie die anderen jetzt wohl ohne die eigene Mitwirkung zurecht kommen.
  12. Weil es in gewisser Weise schon oft gebrannt hat und man daran gewöhnt ist, dass bisher auch immer alles gut ging.
  13. Weil man trotz Flammen und Rauch im Grunde seines Herzens davon überzeugt ist, dass es einfach nicht brennen kann.
  14. Weil man auf keine Fall seine Angst zeigen will.
  15. Weil, bitte sehr, schließlich diejenigen löschen sollen, die den Brand verursacht haben.
  16. Weil man den Brand selbst gelegt hat und sich nicht verraten will.
  17. Weil man den Brand nicht gelegt hat, und Löschen den Eindruck erwecken könnte, man habe ein schlechtes Gewissen.
  18. Weil man den grandiosen Anblick der Feuersbrunst genießt

 

Die Tipps entstammt dem Buch „Die Spielverderber oder Das Erbe der Narren“ von Michael Ende.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Kerstin Boll
    Kerstin Boll

    Für Selbständige: 18 mehr oder minder ernsthafte Tipps gegen den Glauben, alles selbst machen zu müssen… (Beitrag via Twitter) be8HKuMfFz

  2. Leider ist dieser Text fast wortwörtlich abgeschrieben, ohne die Quelle zu nennen. Keine gute Sitte.
    Die Liste der „Gründe beim Ausbrechen eines Brandes nicht zu löschen“ ist von Michael Ende aus dem Buch „Der Spielverderber“ (S. 205).

    • Liebe Magdalena,
      danke für den wichtigen Hinweis, da wir die Original-Quelle nicht vorliegen haben, wäre es nur schön, wenn Sie ausführen könnten, welcher Teil das genau betrifft. Offenbar geht es ja um die Tipps und nicht um den ganzen Text, oder? Der Text wurde von einer Autorin schon vor einiger Zeit eingereicht, leider nicht kontrollieren, woher unsere Autoren ihre Texte nehmen und müssen uns auf diese verlassen. Ich werde das aber weiterleiten an die Autorin und die Quellenangabe im Text ergänzen.

      • Hallo Simone,
        ja, das bezieht sich auf die Tipps, nicht auf die Einleitung.
        Mir kam das so bekannt vor, da habe ich mal danach gegoogelt.

        • Danke. Es ist halt leider nicht möglich, dass wir bei jedem Autor den Text kontrollieren.

  3. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    18 Tipps zum Nein-Sagen im Job: Das Feuerwehr-Mann-Syndrom: Dass Selbständige viel selbst mach… (Beitrag via Twitter) dsT6S9IgV0 #Beruf #Bildung

  4. Simone Janson
    Simone Janson

    18 Tipps zum Nein-Sagen im Job: Das Feuerwehr-Mann-Syndrom – (Beitrag via Twitter) xwLtDX6sSL

  5. Berufebilder
    Berufebilder

    18 Tipps zum Nein-Sagen im Job: Das Feuerwehr-Mann-Syndrom – (Beitrag via Twitter) MkGGjXe1W3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.