Krisen & Umbrüche als Chance – Teil 3: Vom Jobverlust zum Neuanfang

Initiation als Wachstumsschub Schwere Einbrüche in der beruflichen Laufbahn, insbesondere das vorzeitige, ungeplante, wenn auch vielleicht nur vorläufige, so doch momentan als absolut erlebte Ende einer Karriere, werden als »sozialer Tod« erlebt – wie der Fall in ein tiefes Loch. Doch das Loch ist ein Brunnen, durch den man durchtauchen kann.

Erfolg & Management  Traumjob Jobwechsel Status RoleModel Selbstfindung Krise Krisenmanagement Changemanagement




Der Beruf als Identifikationsplattform

In einer stark auf Leistung ausgerichteten Gesellschaft beginnt die Orientierung auf das eigene Tun, Abschneiden und erfolgreich Konkurrieren bereits im frühen Kindesalter.

Ein Großteil der persönlichen Identifikation beim Erwachsenen gehört dem Beruflichen: Ausbildung, Karriereschritte, Position, Reputation, Einkommen und Status. Bricht das alles plötzlich weg, scheint der Betroffene vor dem Nichts zu stehen.

Arbeitslosigkeit als Lebensende?

Selbst wenn das Karriereende finanziell aufgrund früher angehäufter Güter kein wirkliches Problem darstellt, ist mit einem Mal all das weg, was denjenigen in seinen eigenen Augen ausgemacht hat. Der Mensch, den es einmal gab, scheint tot zu sein.

Er erfährt diesen Bruch nicht selten tatsächlich als ein – äußerst schmerzhaftes und von Scham- und Schuldgefühlen begleitetes – Sterben. Zu diesem Thema war ich 2010 Gast einer Talkrunde des Deutschlandfunks.

Der Sturz von Heide Simonis

Schwerpunkt dieser Sendung war die Reflexion über berufliches Scheitern. Zu Gast war unter anderem Heide Simonis, die fünf Jahre zuvor ein abruptes Karriereende als Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein hatte verkraften müssen.

Es hatte ihr eine einzige Stimme aus der zuvor verabredeten Koalition gefehlt, gewissermaßen aus den eigenen Reihen, was die in der Presse dann sogenannte Heidemörder-Debatte ausgelöst und einen tiefen Sturz der bislang sehr erfolgreichen Politikerin zur Folge hatte.

Das Loch als tiefer Brunnen

In der Sendung dazu befragt, sprach Frau Simonis unter anderem von einem großen Loch, vor dem sie damals beinahe schockartig stand und noch immer stehe. Ich entgegnete ihr, dass dieses Loch ein tiefer Brunnen sei, in den zu tauchen es sich in einer solchen Situation sehr lohne.

Aus einem Brunnen holten die Menschen jahrtausendelang das, was wir zum Leben brauchen: das Wasser. Im übertragenen Sinne lässt sich auch das daraus schöpfen, was wir brauchen, um in einer Krise wieder auf die Beine zu kommen und unser Leben neu auszurichten.

Durch den Brunnen durchtauchen

In diesen Brunnen hineinzusteigen und in seine Tiefen abzu- tauchen, erfordert Mut. Und doch ist es der Weg, der nicht nur aus meiner Erfahrung heraus die größten, weil nachhaltigen Erfolge verspricht.

Carlo Zumstein, promovierter Psychologe und einer der europaweit führenden Vertreter des Core-Schamanismus, spricht im Zusammenhang mit der Depression davon, dass die Heilung gerade dadurch angestoßen werden kann, dass man das Dunkel, in das man sich gezogen fühlt, nicht scheut, sondern hindurchtaucht, um auf der anderen Seite das bislang Fehlende zu finden.

Depression als schamanische Inititation

Die Krankheit wird so gewissermaßen zu einer schamanischen Initiation. Und zu dieser gehört traditionell ebenso wie in heutigen therapeutischen Situationen eine Zerstückelung.

Das meine ich natürlich nicht im physischen Sinne. und doch ist die Zerstückelung für viele Betroffene erschreckend real. Aber kann man neu zusammengesetzt mit weitaus mehr Kraft und Wissen als zuvor seinen Lebensweg neu aufnehmen.

berufebilder

Mehr Tipps & Infos? Unsere 30.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. JobisJob DE
    JobisJob DE

    RT @Berufebilder: Krisen & Umbrüche als Chance – Teil 3: Vom Jobverlust zum Neuanfang – (Beitrag via Twitter) 01qJtjnJt2

  2. kanzlei-job
    kanzlei-job

    Krisen & Umbrüche als Chance – Teil 3: Vom Jobverlust zum Neuanfang: Initiation als Wachstumsschub Schwere Ein… (Beitrag via Twitter) jKajGWjDE0

  3. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Krisen & Umbrüche als Chance – Teil 3: Vom Jobverlust zum Neuanfang: Initiation als Wachstumss… (Beitrag via Twitter) LBAhIzMOWA #Beruf #Bildung

  4. Simone Janson
    Simone Janson

    Krisen & Umbrüche als Chance – Teil 3: Vom Jobverlust zum Neuanfang – (Beitrag via Twitter) 95BISWccoj

  5. Berufebilder
    Berufebilder

    Krisen & Umbrüche als Chance – Teil 3: Vom Jobverlust zum Neuanfang – (Beitrag via Twitter) LPn0kySyOh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.