Konzept, Strategie & Ziele für den Erfolg – 2/2: 7 Schritte zum Markterfolg – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Konzept, Strategie & Ziele für den Erfolg – 2/2: 7 Schritte zum Markterfolg



Voriger Teil



Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.com.

Bei vielen Unternehmen werden gute Ideen und Konzepte gar nicht erst umgesetzt – und der Erfolg bleibt natürlich auch aus. Umgekehrt lässt sich bei erfolgreichen Unternehmen immer ein gemeinsamer Nenner finden: Die systematische Vorgehensweise. Und die kann man in 7 Schritten zusammenfassen:


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Achim Kelbel ist Managementberater, Trainer und Business-Coach für mittelständische Unternehmen. Profil

Schritt 1: Markterfolg vordenken

Unternehmen, die mit ihrer eigenen Unternehmenskonjunktur erfolgreich sind, starten Veränderungsprojekte nicht gleich mit der Visions- und Strategieentwicklung. Bei ihnen steht das Vordenken von der strategischen Ebene über die strukturelle bis hin zur entscheidenden operativen Exzellenz am Anfang.

Unternehmen, die weniger erfolgreich agieren, starten Veränderungen mit aufwendigen Workshops zu Leitsatz- und Leitbildformulierungen, denen häufig Zielsetzung und Verständnis bei den Teilnehmern fehlen.

Schritt 2: Visionen und Strategien schaffen

Wenn Handlungsbedarfe und Auswirkungen über die drei Ebenen Strategie, Strukturen und Prozesse, sowie Methoden und Instrumente vorgedacht sind, kann mit der Erarbeitung der Vision und Strategie begonnen werden.

Unternehmerische Visionen und Strategien sind keine Träumereien, die über Nacht entstehen, sondern harte Arbeit zur Zukunftssicherung. Es geht um ein unternehmerisches Versprechen. Und da muss richtig geschafft werden, das darf nicht so leicht über die Lippen kommen.

Schritt 3: Den heutigen Standort bestimmen

Wer jetzt bereits in die Umsetzung von Visionen und Strategien einsteigt betreibt Aktionismus und erntet Misserfolg. Kein, erst recht kein unternehmerisches Ziel lässt sich erreichen, wenn nicht vor der Umsetzung der heutige Standort exakt bestimmt wird.

Standortbestimmung ist die Basis für Markterfolg. Nur mit ihr können die Handlungsfelder so herausgearbeitet werden, dass Ressourcen geschont und vor allem gezielt eingesetzt werden.

Schritt 4: Strukturen und Prozesse ausrichten

Visionen und Strategien müssen sich in der Organisation spiegeln. Das „Wie wollen wir unsere Vision umsetzen?“ ist die Kernfrage um Strukturen und Prozesse auszurichten.

Die aussichtsreichsten Konzepte und Ideen verpuffen, die wettbewerbsfähigsten Pläne und Aktionen scheitern, wenn die Strukturen und Prozesse nicht passen. Sie können hemmen, blockieren, verhindern, verlangsamen aber auch sicherstellen, ermöglichen, fördern und beschleunigen.

Schritt 5: Auf die richtigen Kunden fokussieren

Nicht alle Kunden passen zur Vision und Strategie. Kunden sind wichtig, keine Frage. Kunden binden allerdings auch Ressourcen und die sind nur dann richtig genutzt, wenn es die richtigen Kunden sind. Kling einfach, ist es aber nicht.

Die richtige Kundenfokussierung ist demnach wichtiger als überquellende Kundendatenbanken. Die Gretchenfrage welche Kunden die richtigen sind, gilt es anhand der strategischen Ziele zu beantworten.

Schritt 6: Produkte und Leistungen auf dem Prüfstand

Der Kunde fragt jedes Mal aufs Neue: „Was habe ich davon?“. Unsere Produkte und Leistungen müssen mit dieser Nutzenfrage auf den eigenen Prüfstand. Was erwarten die Kunden, die strategisch zu uns passen? Wie entsprechen wir heute diesen Erwartungen? Wie können wir Produkte und Leistungen noch genauer an den Kundenerwartungen ausrichten?

Schritt 7: Mitarbeiter an Bord holen

Nicht mehr nobelpreisverdächtig und trotzdem Stiefkind im Geschäftsalltag: Die Mitarbeiter werden nicht ausreichend eingebunden, nicht hinreichend informiert, bleiben auf der Strecke.

Das Management vergisst, dass sie als die vielleicht besten Kapitäne mit den vielleicht besten Navigationsinstrumenten und den vielleicht am bestens ausgerichteten Unternehmensschiffen nie und nimmer neue Welten ohne Mannschaft erobern werden.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. kanzlei-job
    kanzlei-job

    Konzept, Strategie & Ziele für den Erfolg – 2/2: 7 Schritte zum Markterfolg | B E R U F E B I L… (Beitrag via Twitter) wr3Ia4zg8V

  2. kanzlei-job
    kanzlei-job

    Konzept, Strategie & Ziele für den Erfolg – 2/2: 7 Schritte zum Markterfolg: Bei vielen Unternehmen werden gut… (Beitrag via Twitter) H2yJJWaciw

  3. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Konzept, Strategie & Ziele für den Erfolg – 2/2: 7 Schritte zum Markterfolg: Bei vielen Untern… (Beitrag via Twitter) Kd3kCSg046 #Beruf #Bildung

  4. Berufebilder
    Berufebilder

    Konzept, Strategie & Ziele für den Erfolg – 2/2: 7 Schritte zum Markterfolg – (Beitrag via Twitter) 5AkRDmSDkn

  5. Simone Janson
    Simone Janson

    Konzept, Strategie & Ziele für den Erfolg – 2/2: 7 Schritte zum Markterfolg – (Beitrag via Twitter) pdNRd3FXTt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.