Wie gutes Benehmen der Karriere nützt: 10 Tipps zur Business-Etikette

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
04.03.2015 218 Leser 11 Debatten 361 Wörter Lesezeit: 2 Minuten, 32 Sekunden
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

In Krisenzeiten ist die Konkurrenz härter und die Auswahlkriterien der Kunden sind strenger. Da kommt es oft auf Kleinigkeiten und Zwischenmenschliches an. Neben einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist auch Höflichkeit ein wichtiger Pluspunkt. Und: Fehlverhalten spricht sich herum!

hoeflich

So viel Höflichkeit muss sein

So mancher Fauxpas, der früher als Kavaliersdelikt galt, ist heute Grund für ein Treffen vor dem Kadi. Dabei wäre vieles selbstverständlich, gehörte zu den guten Umgangsformen, wenn man sie denn hätte.

Umgekehrt ist auch übertriebene Höflichkeit, zum Beispiel der Handkuss zur Begrüßung wie auf dem Foto, im Business-Alltag unangemessen. Doch wie viel Höflichkeit muss nun eigentlich sein?

So schnell kann man sich den Ruf verderben

Fakt ist: Gutes und richtiges Benehmen ist im Businessalltag wichtig. Denn: Fehlverhalten und schlechtes Benehmen bei früheren Kunden, Chefs oder Mitarbeitern schnell herum.

Bewertungsplattformen im Internet tragen noch dazu bei, dass man sich durch fehlende Umgangsformen seinen guten Ruf schneller verderben kann, als einem lieb ist.

10 Tipps für die richtige Business-Ettikette

  1. Mit dem Eigentum von anderen, etwa Auftraggeber und Kollegen, so umgehen, als wäre es das eigene.
  2. Benimm-Regeln ändern sich: immer wieder mal ein Buch über die neuesten Benimm-Regeln lesen, z.B. darf man jetzt beim Niesen wieder „Gesundheit “ sagen, das war lange verpönt!
  3. Wenn man sich unsicher ist, was gutes Benehmen ausmacht, lieber einen Experten fragen.
  4. Wenn Sie mit anderen Zusammenarbeiten: Nicht einfach Dinge, die mir am Schreibtisch fehlen, von einem anderen wegnehmen oder sich vordrängeln – etwa am Buffet, Kopierer oder sonst wo.
  5. Grundsätzlich gilt für Büromaterial, Hilfsmittel etc.: Alles wieder dorthin zurück, wo es her kam, damit andere nicht suchen müssen
  6. Höflichkeit, Rücksichtnahme, Respekt und Bescheidenheit sind durchaus auch heute noch gefragte Tugenden!
  7. Wenn man selbst unpünktlich ist, etwas nicht pünktlich fertig wird oder sonstige Pannen passieren: Je früher man darüber spricht bzw. informiert, desto besser.
  8. „Bitte, danke, gerne“ sind Schmiermittel der Etikette, dagegen ist „Hallo“ nicht die richtige Begrüßung für einen Auftraggeber.
  9.   Lästern, schimpfen meckern mag niemand und beim Chef oder Kunden ist es schon völlig fehl am Platz.
  10. In manchen Kreisen hat sich auch bei geschäftlichen Kontakten ein persönliches „DU“ eingebürgert – Achtung, das kann ins Auge gehen.
berufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. 13893 11: 12 Tipps für erfolgreiche Mitarbeiter-Motivation: Fokussierung von Talenten & Kompetenzen am 15.11.2016
  2. 876 9: 5 Tipps für Talent-Management im Recruiting: Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen am 16.11.2016
  3. 1588 9: Mitarbeiter-Motivation & Vertrauen erhöhen die Leistung: 2 Mal 8 Tipps für Führungskräfte am 30.11.2016
  4. 73 7: Optimal Mitarbeiter-Feedback geben & Dialog führen: Raus aus dem Frageterror am 30.11.2016
  5. 1584 7: Emotionales Verkaufen in 3 Mal 3 Schritten: Interesse wecken in 30 Sekunden am 23.11.2016
  1. Ähnliche Diskussionen: Die richtige Anrede entscheidet über Kompetenz & Respekt: Du oder Sie im Beruf?

  2. Ähnliche Diskussionen: Mit Marketing Kunden begeistern – 2/2: 7 Tipps, wie Sie Fans gewinnen

  1. KompetenzPartner

    Wie gutes Benehmen der Karriere nützt: 10 Tipps zur Business-Etikette: In Krisenzeiten ist die… (Beitrag via Twitter) tUNkdXzqeF #Beruf #Bildung

  2. Simone Janson

    Gerade als Selbständiger zählt gutes Benehmen: Business-Etikette

  3. Schülerbarometer

    RT @Berufebilder: Wie gutes Benehmen der Karriere nützt: 10 Tipps zur Business-Etikette – (Beitrag via Twitter) eyn30y1gcZ

  4. MonsterDE

    Gutes Benehmen im Business #linktippDE

  5. people-string

    Gerade als Selbständiger zählt gutes Benehmen: Business-Etikette …: 1 Comments For This Post. SimoneJanson Says:…

  6. Sqip News

    Gerade als Selbständiger zählt gutes Benehmen: Business-Etikette …: 1 Comments For This Post. SimoneJanson Says:…

  7. DIE FÜHRUNGSKRÄFTE

    RT @KanzleiJob: Wie gutes Benehmen der Karriere nützt: 10 Tipps zur Business-Etikette: In Krisenzeiten ist die Konkurrenz härt… http://t.…

  8. kanzlei-job

    Wie gutes Benehmen der Karriere nützt: 10 Tipps zur Business-Etikette | B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) yAmU9I7Loy

  9. kanzlei-job

    Wie gutes Benehmen der Karriere nützt: 10 Tipps zur Business-Etikette: In Krisenzeiten ist die Konkurrenz härt… (Beitrag via Twitter) ttZaWog2fv

  10. Berufebilder

    Wie gutes Benehmen der Karriere nützt: 10 Tipps zur Business-Etikette – (Beitrag via Twitter) eyn30y1gcZ

  11. Simone Janson

    Wie gutes Benehmen der Karriere nützt: 10 Tipps zur Business-Etikette – (Beitrag via Twitter) Plx9nuvsxs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.