Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz: In 10 Wochen zu weniger Stress – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz: In 10 Wochen zu weniger Stress



In „Individuelles Gesundheitsmanagement“ bietet Claudia Härtl-Kasulke ein 10-Wochen-Programm, mit dem es gelingt, am Arbeitsplatz eine gesunde Balance zu halten.

In 10 Wochen zu mehr Achtsamkeit & weniger Stress

Mit mehr als 100 Übungen und zahlreichen Beispielen zeigt Härtl-Kasulke uns einfach umzusetzende Wege auf, mit denen es gelingt, bei der Arbeit für genügend erholsame Auszeiten zu sorgen. – Und so die Leistungsfähigkeit und Arbeitsfreude über einen langen Zeitraum aufrechtzuerhalten.

Stress ist der Energiekiller Nummer eins im Alltag. Und dem sind Sie nicht nur am Arbeitsplatz ausgesetzt, sondern auch im Straßenverkehr, bei Behördengängen und an der Supermarktkasse – von einer „Kakophonie des Alltags“ spricht Claudia Härtl-Kasulke treffend in ihrem Buch „Individuelles Gesundheitsmanagement“. Das probate Gegenmittel heißt „Achtsamkeit“ mit „Inseln des Innehaltens“.

Mehr Gelassenheit im Job

Härtl-Kasulke hat dafür das 10-Wochen-Programm „Gesunde Balance“ aufgesetzt, das Ihnen die Idee und die Umsetzung eines ganzheitlichen Achtsamkeitstrainings vermittelt. Sich im Alltag (mehr) bewegen, mit allen Sinnen essen, Körper und Gefühle bewusster wahrnehmen, die Resilienz erhöhen, wenn es hektisch wird:

Die Autorin verbindet in ihrem Buch die Grundlagen des personalen Gesundheitsmanagements mit meditativen und psychologischen Übungen, die Sie problemlos in Ihren Alltag integrieren.

Erste Hilfe für die rasche Regeneration

Gelernte Entspannung funktioniert zu Hause, aber auch im Büro, im Bus oder im Wartezimmer. Die von der Autorin dargestellten Übungen führen in der Summe zu einer situationsübergreifenden Haltung der Ruhe und Gelassenheit.

Viele der praktischen Einheiten wie „Gedanken-Karussell stoppen“ oder „Powernapping“ (wenn ein Mittagsschlaf ideal wäre, aber keine Zeit vorhanden ist) sind Erste-Hilfe-Maßnahmen gegen Reizüberflutung.

Die eigenen Erfolge festhalten

Andere wie „Schatten und Licht“ zur Visualisierung der eigenen Ängste dauern rund 60 Minuten, erfordern Übung, einen Raum der Ruhe und zahlen sich langfristig mit einem erneuerten Selbst-Bewusstsein aus.

Empfehlung der Autorin: Halten Sie in einem Erfolgstagebuch fest, welche Übungen besonders gut funktionieren und Ihnen die Gelassenheit geben, die Sie sich wünschen. Fazit: „Individuelles Gesundheitsmanagement“ ist ein fundiertes Trainingsbuch gegen Stress und Überforderung im Alltag.

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Oliver Ibelshäuser ist Journalist und Inhaber des Redaktionsbüros Text & Vision. Profil


berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Unsere 30.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz: In 10 Wochen zu weniger Stress von Oliver Ibelshäuser: … (Beitrag via Twitter) VScqqy2HIu #Beruf #Bildung

  2. BEGIS GmbH

    Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz: In 10 Wochen zu weniger Stress von Oliver… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) mSlruwWUjN

  3. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz: In 10 Wochen zu weniger Stress von Oliver… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) HIecCihNf9

  4. Berufebilder
    Berufebilder

    Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz: In 10 Wochen zu weniger Stress – (Beitrag via Twitter) 1bclMb5NiK

  5. Simone Janson
    Simone Janson

    Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz: In 10 Wochen zu weniger Stress – (Beitrag via Twitter) PEFXdcicfY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.