Chef führen – 4/4: Rhetorik von unten


Voriger Teil
Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
17.12.2015 288 Leser 7 Debatten 332 Wörter Lesezeit: 2 Minuten, 19 Sekunden
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Ihre Vorgesetzte drückt Ihnen noch eine Aufgabe rein, obwohl Sie bereits jetzt total „zu“ sind. Was sagen Sie? Meist sagen wir Dinge wie: „Wie soll ich das denn auch noch schaffen?“ Obwohl wir genau wissen, dass die Vorgesetzte diesen Einwand nicht akzeptieren kann, will und darf. Also was tun? schlagfertig-wut-reaktion-anger

Erste Regel: Niemals widersprechen!

Widerspruch löst einen Machtkampf aus – und diesen können Sie nicht gewinnen. Wer widerspricht, verliert. Daher immer erst: Beipflichten, Anerkennen, Mitgehen. Zum Beispiel: „Das ist ein ehrgeiziges Projekt. Das bringt uns sicher weit voran!“

Die Vorgesetzte schaltet erst mal zwei Gänge runter, weil sie sich verstanden fühlt. Danach: Nicht meckern, sondern fragen. Wer fragt, der führt. Auch und gerade den Vorgesetzten.

Was fragen?

Das, was Sie erreichen möchten. Also nicht: „Ich bin jetzt schon total überlastet!“ Sondern:

  • Welche von den alten Aufgaben sind weniger wichtig als die neue?
  • Von welchen können wir uns (uns!) ganz verabschieden?
  • Welche wollen wir erst mal auf Eis legen?
  • Was könnten wir abspecken?

Wer fragt, kriegt immer eine Antwort. Das wissen Sie. Das haben Sie schon hundert Mal gehört oder gelesen. Warum praktizieren Sie es nicht genau so oft? Weil die Gefühle dazwischen kommen.

Harmoniebedürfnis & Machtkampf

Männer fühlen: „Was fällt dem ein? Dem zeig ich’s aber!“ In einem Wort: Machtkampf. Das ist verständlich und unklug. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, erst nachzudenken, bevor Sie einen Kampf vom Zaun brechen. Entscheiden Sie bewusst, wann es aussichtsreich ist, zu kämpfen, und wann es klüger ist, zu fragen.

Bei Frauen ist es oft das Harmoniebedürfnis: „Ach, das werd’ ich schon irgendwie schaffen …“ Und dann macht sie noch mehr Überstunden und vernachlässigt die Familie. Der Irrtum dabei: Sich wehren ist nicht automatisch unharmonisch!

Frau kann sich auch harmonisch wehren: Höflich, aber dezidiert. Und selbst ein kleines Bisschen weniger Harmonie mit dem Chef ist immer noch besser als mit sich selbst in totaler Disharmonie zu stehen, oder?

berufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. 494 4: Erfolgsfaktor EGO: Authentisch sein gewinnt! am 09.01.2017
  2. 268 4: Top 5 Arbeitsmarkt Regionalanalyse Sachsen: Healthcare, Autos & Logistik am 10.01.2017
  3. 109 4: Preise durchsetzen – 1/3: Geschenktes Geld macht Kunden auch nicht glücklich am 10.01.2017
  4. 1873 3: Die besten Arbeitgeber für 2017: Hier wollen Sie arbeiten! am 09.01.2017
  5. 240 3: Nachhaltiger Wäschetrockner für das smartere Home: Die Renaissance der Wäscheschleuder am 09.01.2017
  1. Ähnliche Diskussionen: 200 wichtige Kennzahlen für das Personalwesen: Nur nicht die Kontrolle verlieren!

  2. Ähnliche Diskussionen: Preise durchsetzen – 3/3: 3 Tipps um gleich Preise zu nennen!

  1. BEGIS GmbH

    Chef führen – 4/4: Rhetorik von unten von Dr. Cornelia Topf via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) FISVJZgz9W

  2. Thomas Eggert

    Chef führen – 4/4: Rhetorik von unten von Dr. Cornelia Topf via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) 430hlZv0Nf

  3. KompetenzPartner

    Chef führen – 4/4: Rhetorik von unten von Dr. Cornelia Topf: Ihre Vorgesetzte drückt Ihnen noc… (Beitrag via Twitter) IDwsLHEBud #Beruf #Bildung

  4. Berufebilder

    Chef führen – 4/4: Rhetorik von unten – (Beitrag via Twitter) IVyF44XXqX

  5. Simone Janson

    Chef führen – 4/4: Rhetorik von unten – (Beitrag via Twitter) rdlEel8Eqg

  6. Holger Froese

    Serie – Rhetorik von unten: F ühr’ den Chef! #Business
    Kommentiert auf Twitter

  7. KompetenzPartner

    Serie – Rhetorik von unten: Führ’ den Chef!: Ihre Vorgesetzte drückt Ihnen noch eine Aufgabe rei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.