Bewerber-Tracking: Erfolgreiches Recruiting erkennen

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
24.08.2015 1651 Leser 15 Debatten 621 Wörter Lesezeit: 4 Minuten, 27 Sekunden
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Unternehmen rekrutieren ihre neuen Talente online wie offline. Doch häufig unterschätzen sie eine wichtige Komponente: die verschiedenen Kanäle zu tracken. Welcher Kanal ist für welche Bewerber attratkiv? Welche Trackingmöglichkeiten sind für Unternehmen die geeignetsten? Welche Fehler gilt es zu vermeiden?

Jobsuche & Recruiting  Employer Branding Recruiting

Online-Recruiting als integraler Bestandteil jeder Rekrutierungsstrategie

Längst sind die zahlreichen Möglichkeiten des Online-Recruitings für viele Unternehmen ein integraler Bestandteil ihrer Rekrutierungstrategien. Ob Karriere-Webseiten, Online-Stellenbörsen, Social Media-Kanäle oder Matching-Tools – die Möglichkeiten der HR-Verantwortlichen, online neue Mitarbeiter zu gewinnen, sind vielfältig. Der Vorteil: onlinebasierte Maßnahmen sind ressourceneffizient, erreichen passgenau die Zielgruppen und lassen sich schnell und ohne viel Aufwand tracken.

Die Krux: Gerade einmal 41 Prozent der Personaler fragt aktiv in Bewerbungsgesprächen, über welche Kanäle die Kandidaten zum Unternehmen gekommen sind und fast ein Drittel der Unternehmen (30 Prozent) tracken ihre Recruiting-Erfolge erst gar nicht (Quelle: Social Media Recruiting Studie 2015). Dabei ist Bewerber-Tracking kein Hexenwerk. Richtig angewendet kann es die Ergebnisse der verwendeten Recruiting-Kanäle nachhaltig optimieren.

Was bringt Bewerber-Tracking?

Bewerber-Tracking macht für Unternehmen sichtbar, über welche Online-Kanäle sich wie viele Kandidaten beworben haben. Auch liefert das Tracking eine qualitative Aussage darüber, um wie viel Prozent der Bewerbungseingang über eine bestimmte Plattform gestiegen oder gesunken ist. Die drei wichtigsten Vorteile von Bewerber-Tracking sind folglich:

  1. Erfolgskontrolle: Einzig wer seine Bewerbungseingänge trackt, kann sicherstellen, dass die Tools, die er nutzt, auch erfolgreich sind.
  2. Anpassung der Tools: Viele Tools bzw. Plattformen sind für die Unternehmen kostenpflichtig. Wer möchte da nicht wissen, ob sich der Einsatz auch lohnt oder ob man etwaige Anpassungen in der Nutzung vornehmen muss?
  3. Vermeidung von Streuverlusten: Je genauer man den Bewerbungseingang nachvollziehen kann, desto besser kann die Stellenausschreibung oder das Unternehmensangebot für die jeweilige Zielgruppe angepasst werden.

Da die meisten Plattformen, Stellenbörsen oder Tools zur Mitarbeitergewinnung kostenpflichtig sind, liefert das Bewerber-Tracking eine wichtige Kennzahl, ob und wie erfolgreich die Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Kanal war. Diese Zahl gibt gleichzeitig Aufschluss darüber, wie man sich im kommenden Jahr im Bereich Rekrutierung aufstellen möchte.

Welche Formen des Bewerber-Trackings gibt es?

Je nach Bewerbungsart gibt es unterschiedliche Tracking-Möglichkeiten. Aber ganz allgemein empfiehlt sich eine Referenznummer, die dem jeweiligen Kanal zugeordnet werden kann. Diese wird von den Bewerbern gesehen und verwendet, da sie als wichtig erachtet wird. Neben der Referenznummer gibt es auch die Möglichkeit, einen eigenen Ansprechpartner zu nutzen, der nur für Stellenanzeigen verwendet wird, die auf dem bestimmten Kanal geschaltet werden. Eine gute Option, denn Kandidaten nutzen i.d.R. den Ansprechpartner, während sie seltener angeben, über welche Plattform sie auf das Unternehmen aufmerksam geworden sind.

Bei Bewerbungen per E-Mail empfiehlt sich eine exklusive E-Mail-Adresse, bei Postbewerbungen ein Abteilungssuffix, das dem Kanal zugeordnet werden kann. Nutzen Unternehmen Online-Bewerbungstools, sollten sie in ihrer IT-Abteilung nach einem Tracking-Link fragen. Dieser kann bei vielen Stellenbörsen eingetragen werden. Er gibt mindestens eine Aussage darüber, wie viele Schüler über die jeweilige Stellenbörse auf das Online-Bewertungstool geführt wurden. Mit einem entsprechenden Tracking-Tool – von denen es viele am Markt gibt – lässt sich dann sogar messen, wie viele Schüler sich tatsächlich über einen Kanal beworben haben.

Was sind die häufigsten Fehler beim „Tracken“ von Bewerbungen?

Überhaupt kein Tracking einzusetzen, ist sicher der größte Fehler. Darüber hinaus ist es problematisch, wenn Unternehmen die Quellen nicht differenziert genug abfragen. D.h. wenn bei einer Online-Bewerbung zur Angabe, wie Bewerber auf das Unternehmen aufmerksam geworden sind, der betreffende Kanal nicht ausgewählt werden kann, sondern nur „Homepage“ oder „Internet“ als Auswahlmöglichkeit angeboten wird. Auch nicht vorhandene Tracking-Links oder fehlende Ansprechpartner zählen zu den häufigsten Fehlern.

berufebilder

Mehr Tipps & Infos? Unsere 10.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Andreas Prokop

    Welcher Kanal ist für welche Bewerber attratkiv? BEWERBER-TRACKING: (Beitrag via Twitter) cktdr2QV34

  2. Buch & Social Media

    Welcher Kanal ist für welche Bewerber attratkiv? BEWERBER-TRACKING: (Beitrag via Twitter) oPZx5LvKkI

  3. Andreas Prokop

    Welcher Kanal ist für welche Bewerber attratkiv? BEWERBER-TRACKING: (Beitrag via Twitter) W6LYoYLa1j

  4. Streetphotography

    Welcher Kanal ist für welche Bewerber attratkiv? BEWERBER-TRACKING: (Beitrag via Twitter) hsu1lzpTFu

  5. Carmen Ridaura

    (Beitrag via Twitter) g1EgpKTEN9 #recruiting #tracking

  6. jacando

    (Beitrag via Twitter) AJ8BQJEuWr @Berufebilder

  7. Die Agentin

    Bewerber-Tracking: Erfolgreiches Recruiting erkennen (Beitrag via Twitter) WpumhmRQuY #jobboerse

  8. Stefan Döring

    „Bewerber-Tracking: Erfolgreiches Recruiting erkennen | B E R U F E B I L D E R“ (Beitrag via Twitter) ZHmWnaZOi0

  9. Pascal Maurer

    Bewerber-Tracking: Erfolgreiches #Recruiting erkennen — (Beitrag via Twitter) ugY0I4dHv9

  10. KompetenzPartner

    Bewerber-Tracking: Erfolgreiches Recruiting erkennen: Unternehmen rekrutieren ihre neuen Talen… (Beitrag via Twitter) 4rartoE2VD #Beruf #Bildung

  11. kanzlei-job

    Bewerber-Tracking: Erfolgreiches Recruiting erkennen: Unternehmen rekrutieren ihre neuen Talente online wie of… (Beitrag via Twitter) PEwN9e3LoD

  12. BEGIS GmbH

    Bewerber-Tracking: Erfolgreiches Recruiting erkennen via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) go04v0F9GX

  13. Thomas Eggert

    Bewerber-Tracking: Erfolgreiches Recruiting erkennen via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) tvEOBw8DtT

  14. Berufebilder

    Bewerber-Tracking: Erfolgreiches Recruiting erkennen – (Beitrag via Twitter) RuCWtsgUjB

  15. Simone Janson

    Bewerber-Tracking: Erfolgreiches Recruiting erkennen – (Beitrag via Twitter) ca9EZ29yzq

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.