Betriebliches Gesundheitsmanagement als Geschäftsidee: Gründerstory Pausenkicker Gesundheitsentertainment – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Betriebliches Gesundheitsmanagement als Geschäftsidee: Gründerstory Pausenkicker Gesundheitsentertainment


Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial von Pausenkicker.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist in aller Munde. Unternehmen investieren mehr und mehr in die Gesundheitserhaltung ihrer Mitarbeiter angesichts steigender lebensstilbedingter Erkrankungen, Burnout Zahlen oder arbeitsbedingter Beschwerden.

Gesundheit & Feelgood  Sport Bewegung Krankenversicherung Unfallversicherung Berufsunfähigkeit GeschäftsIdeen Gründerreports Antistress Gesundheitsmanagement


Hier schreibt für Sie: Lena Wittneben ist eine von drei Gründerinnen von Pausenkicker. Sie ist Fitness- und Gedächtnistrainerin, Medienfachwirtin & Projektmanagerin Webvideo Content.

Das neue Präventionsgesetz

Nicht zuletzt die Bundesregierung hat diese Gefahr erkannt und am 18. Juni 2015 nach langer Beratungszeit das neue Präventionsgesetz verabschiedet, in dem die Sozialversicherungsträger deutlich mehr in die Verantwortung genommen werden, die Gesundheit von Menschen gerade in Ihrem Arbeitsumfeld zu fördern. So schreibt das Bundesgesundheitsministerium:

„Betriebe eignen sich in besonderer Weise zur Umsetzung von Präventions- und Gesundheitsförderungsangeboten. Da die Interventionen hierbei in aufsuchender Form erfolgen, lassen sich auch Menschen ansprechen, die über die üblichen Wege schwerer erreichbar sind. Erleben die Beschäftigten ihre Arbeit als sinnstiftend und weniger als eine Belastung und erleben sie darüber hinaus den Arbeitgeber als fürsorglich, wirkt sich dies nachweislich gleichermaßen positiv auf ihre Gesundheit wie auch auf den Erfolg des Unternehmens aus.“

Zum Umdenken gehört mehr

Doch wie nachhaltig sind die Maßnahmen, die durchgeführt werden, wie sinnvoll zumeist einmalige Angebote wie der allseits beliebte Gesundheitstag? Und sind es nicht immer die gleichen ohnehin schon aktiven Kandidaten, die innerbetriebliche Fitnessangebote wie z.B. Rückenkurse nutzen?

Um ein Umdenken zu gesundheitsbewusstem Verhalten zu erreichen und auch Mitarbeiter zu begeistern, die bisher keine oder wenige Berührungspunkte mit Bewegung und ganzheitlicher Fitness haben, bedarf es vor allem eins: Freude an der Sache, leichte Umsetzbarkeit mit unmittelbarem Nutzen für den Alltag sowie eine individuell geprägte Förderung.

Passgenaue Programme fürs Büro

Genau hier kommt „Pausenkicker“ ins Spiel. Als dynamisches Hamburger Start-up mit passgenauen Programmen und der einmaligen Kombination aus Officeyoga, Stimm- und Gedächtnistraining haben wir uns den Begriff „Betriebliches GesundheitsEntertainment“ auf die Fahnen geschrieben. Unsere unterhaltsamen wie gesundheitsfördernden Programme beweisen, dass gesundheitsbewusstes Verhalten nicht nur fit hält, sondern auch Spaß macht.

So werden beim Frühschoppen oder der Gesundheitsparty Körper, Kopf und Stimme mit kurzweiligen Übungen aus Office Yoga, Stimm- und Gedächtnistraining erfrischt, der Magen mit leckeren Smoothies und Bioleckereien belohnt. Bei Aktivvorträgen und Workshops bekommen die Teilnehmer fundiertes Wissen anschaulich verpackt, mit Tipps und Methoden, die sich spielerisch verankern.

Da wird selbst manch Bewegungsskeptiker zum Gesundheitsfan, manch Verweigerer zum Denksport Anhänger. Mit spannenden Stadtrallys und humorvolle Quizshows sorgen wir für lachende Gesichter, bewegte Mittagspausen bringen frischen Wind in den Büroalltag.

Leistungsplus fast nebenbei

Fast wie nebenbei werden die Teilnehmer mit einem wachen konzentrierten Kopf, einer festen gut artikulierten Stimme, vertiefter Atmung und entspannten mobilisierten Muskeln belohnt.

Übungsvideos und –broschüren, den Bedürfnissen der Mitarbeiter und den Anforderungen der heutigen Arbeitswelt entsprechend, sorgen für langfristigen Nutzen. Ein Ansatz der sich auszahlt: In Form von motivierten, selbstverantwortlich handelnden Mitarbeitern und niedrigerem Krankenstand.

Weiterbildungsangebote

Doch nicht nur der Bedarf an externen Gesundheitsangeboten wird immer größer auch der Bedarf an internen Mitarbeitern, die gesundheitsfördernde Maßnahmen in Eigenregie durchführen können. Diesem Trend entsprechend bieten wir mit der Pausenkicker Akademie.

1-3 tägige Weiterbildungsmodule im Bereich Office Yoga, Stimm- und Gedächtnistraining an. So ist regelmäßige Ressourcenstärkung und die Verankerung von Merk- und Entspannungstechniken, von Atem- und Sprechübungen gewährleistet.

Die Kosten

Egal ob als regelmäßiges Training, einmaliges Eventprogramm oder mehrtägige Fortbildung, moderne Gesundheitsprogramme müssen Spaß machen und „GesundheitsEntertainment“ scheint als neue Säule des Betrieblichen Gesundheitsmanagement Einzug in die Unternehmen zu erhalten: Als wirksamer Bestandteil für fitte Mitarbeiter und langfristigen Unternehmenserfolg.

Gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen aber kommt häufig als Erstes die Frage: Was kostet das und wer soll das bezahlen? Natürlich ist Eigenengagement, sowohl mit monetären, als auch personellen und räumlichen Ressourcen nötig, aber es gibt viele Wege der Unterstützung.

Unterstützung durch Krankenkasse & Staat

Gesetzliche Krankenkassen unterstützen im steigenden Maße gezieltes BGM in Firmen, als Beispiel sei hier die BKK VBU als ein Partner von Pausenkicker genannt, die sich gerade in den letzten Jahren besonders diesem Thema gewidmet hat und in der Umsetzung von Maßnahmen auch mal nach links und rechts schaut, um wirklich effektive und erfolgreiche Konzepte umzusetzen. Weiterhin können Firmen laut des § 3 EkStG bis zu 500€/Jahr für jeden einzelnen Mitarbeiter für (zertifizierte) Gesundheitsangebote steuerfrei investieren.

Eine weitere Möglichkeit ist die Erstattung von Präventionskursen (§ 20 SGB V), die über jede gesetzliche Krankenkasse möglich ist. „Ein Gespräch mit einem Experten hilft, hier die passenden Möglichkeiten zu finden“, so Arne Dahlke, BGM Referent bei der BKK VBU in Hamburg. „Die entscheidenden Punkte für ein BGM Konzept sind die passgenauen Maßnahmen anhand des individuellen Umfelds der Firma, sowie die Motivation aller Mitarbeiter, gerade von denen, die es im Besondern zu fördern gilt. Gesundheit muss Spaß machen und nicht nur als Abwesenheit von Krankheit verstanden werden.“

Fazit

Arbeitszeit ist Lebenszeit! Daher ist es einfach wichtig, auch diese Zeit bewusst zu erleben, aber auch genießen zu können. Natürlich gehört Stress, Druck und Hektik zu den Begleiterscheinungen eines Arbeitstages, aber wichtig ist, wie wir damit umgehen und die Herausforderungen bewältigen.

Betriebliches GesundheitsEntertainment kann hier ein wichtiger Faktor werden. Getreu dem Motto: „Glücklicher Mitarbeiter = Glückliche Firma“.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Unsere 30.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Alexandra Schmied
    Alexandra Schmied

    RT @BGMSystemhaus: Dynamisches Hamburger Start-up mit „Betrieblichem GesundheitsEntertainment“ – einem passgenauen Programm und der… http…

  2. Thomas Konnopka
    Thomas Konnopka

    Dynamisches Hamburger Start-up mit „Betrieblichem GesundheitsEntertainment“ – einem passgenauen Programm und der… (Beitrag via Twitter) cDt0ywLOgR

  3. Gesundheitscoaching
    Gesundheitscoaching

    RT @Berufebilder: Betriebliches Gesundheitsmanagement als Geschäftsidee: Gründerstory Pausenkicker Gesundheitsentertainment – (Beitrag via Twitter) g…

  4. Igor Sattler

    An diesem tollen Beispiel wird deutlich, wie facettenreich der Bereich BGM/BGF ist. Ich bin immer wieder erfreut von neuen Konzepten und Ideen zu lesen, die die BGM Welt bereichern. Daran sieht man auch, dass es ein kreatives Feld ist.

  5. Gesundheit&Karriere
    Gesundheit&Karriere

    GesundheitsEntertainment…nicht mein Begriff aber #BGM kann viele Gesichter haben! (Beitrag via Twitter) AMb7pSLoJJ

  6. kanzlei-job
    kanzlei-job

    Betriebliches Gesundheitsmanagement als Geschäftsidee: Gründerstory Pausenkicker Gesundheitsentertainment: Bet… (Beitrag via Twitter) aB8igunVk1

  7. BEGIS GmbH
    BEGIS GmbH

    Betriebliches Gesundheitsmanagement als Geschäftsidee: Gründerstory Pausenkicker… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) FKHPqKaJB1

  8. Thomas Eggert
    Thomas Eggert

    Betriebliches Gesundheitsmanagement als Geschäftsidee: Gründerstory Pausenkicker… via B E R U F E B I L D E R (Beitrag via Twitter) IzwiMEZ2Rk

  9. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Betriebliches Gesundheitsmanagement als Geschäftsidee: Gründerstory Pausenkicker Gesundheitsen… (Beitrag via Twitter) 0RuZRhLksK #Beruf #Bildung

  10. Berufebilder
    Berufebilder

    Betriebliches Gesundheitsmanagement als Geschäftsidee: Gründerstory Pausenkicker Gesundheitsentertainment – (Beitrag via Twitter) gmLIqpruLK

  11. Simone Janson
    Simone Janson

    Betriebliches Gesundheitsmanagement als Geschäftsidee: Gründerstory Pausenkicker Gesundheitsentertainment – (Beitrag via Twitter) WDA69bvaUp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.