Auswandern in die Niederlande – 2/2: Work-Life-Balance auf holländisch



Voriger Teil

Die Niederlande gelten als liberales, modernes und verregnetes Land, in dem man weite Strände, pittoreske Grachten und freundliche Einwohner findet. Doch stimmen Klischee und Wirklichkeit überein? Teil 2 des Erfahrungsberichtes.




Der kleine Unterschied

Auch wenn man denken sollte, dass aufgrund der geographischen Nähe zwischen dem kleinen Nachbarstaat und Deutschland keine großen Unterschiede bestehen, findet man dann doch erstaunlich viele Differenzen in Kultur und dem täglichem Leben und so auch in der Arbeitswelt.

Es sind es vor allem die kleinen Dinge, die diesen Unterschied ausmachen. Das kann zum Beispiel die Tatsache sein, dass Befehle oft in Frageform gegeben werden: “Kannst du…”, “Könntest du bitte…”. Oder, dass die Niederländer eher mündlich orientiert sind, während Deutsche alles immer gerne schriftlich festgesetzt haben wollen.

Mündliche Kommunikation & Sprachnuancen

Gerade um die feinen Nuancen zu verstehen, hilft es Niederländisch zu können. Wer in den Niederlanden Arbeit sucht, sollte unabhängig davon, ob er die Sprache in seiner Funktion braucht, unbedingt Niederländisch lernen.

Obwohl die meisten Niederländer exzellentes Englisch und auch oft Deutsch sprechen, hilft es die niederländische Sprache zu beherrschen, sei es in beruflicher Hinsicht oder um sich einen Freundeskreis aufzubauen.

Teilzeitarbeiten & Selbständigkeit

Ein großes Plus ist aber auch die Möglichkeiten in Teilzeit zu arbeiten. Gerade viele niederländische Frauen entscheiden sich für diese Variante. Es ist bei jungen Menschen auch durchaus üblich, dass Männer und Frauen beide weniger arbeiten, um sich um die Kinder kümmern zu können. Auch für die Männer ist so eine Elternzeit kein Problem und gesellschaftlich anerkannt.

Positiv ist auch, dass man sehr einfach und unkompliziert freiberuflich arbeiten und sich selbständig machen kann. Der ganze Verwaltungsapparat ist relativ überschaubar und findet teilweise online statt. Außerdem werden Deutschen, als EU-Bürger, keine bürokratischen Hürden gestellt.

Kleine Faktoren, große Kulturunterschiede

Es sind also vor allem kleine Faktoren, die im Arbeits- und im Alltagsleben den Unterschied machen. Da diese aber in einer lockeren und freundlichen Umgebung stattfinden, ist es leicht sich darauf einzustellen.

Wer sich dafür entscheidet in den Niederlanden zu arbeiten, muss sich allerdings auf die größten Unterschiede im Privatleben und Lebensstil einstellen. Und auch hier sind es die kleinen und feinen Unterschiede, die einem erst auffallen, wenn man vor Ort ist und die das Leben und Arbeiten in einem anderen Land erst recht interessant machen.

berufebilder

Mehr Tipps & Infos? Unsere 30.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. KompetenzPartner
    KompetenzPartner

    Auswandern in die Niederlande – 2/2: Work-Life-Balance auf holländisch: Die Niederlande gelten… (Beitrag via Twitter) 0YIYwulhe4 #Beruf #Bildung

  2. kanzlei-job
    kanzlei-job

    Auswandern in die Niederlande – 2/2: Work-Life-Balance auf holländisch: Die Niederlande gelten als liberales, … (Beitrag via Twitter) 1PZFPr4CVf

  3. Berufebilder
    Berufebilder

    Auswandern in die Niederlande – 2/2: Work-Life-Balance auf holländisch – (Beitrag via Twitter) 5J3NgFGEDB

  4. Simone Janson
    Simone Janson

    Auswandern in die Niederlande – 2/2: Work-Life-Balance auf holländisch – (Beitrag via Twitter) qDUNYvsFSu

  5. Liane Wolffgang

    Leben & Arbeiten in den Niederlanden – 2/2: Der kleine Kultur-Unterschied: Die Niederlande gelten als liberales,…

  6. Simone Janson

    Leben & Arbeiten in den Niederlanden – 2/2: Der kleine Kultur-Unterschied

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.