Arbeitsplatz-Design der Zukunft: Mixed Office & Leseraktion


Wie werden und wollen wir morgen arbeiten? Wie sieht das ideale Arbeitsplatz-Design der Zukunft aus? Diese Frage treibt zur Zeit zahlreiche Medien, Blogs und Konferenzen um. Das hat uns zu einer Leseraktion inspiriert. Denn die Diskussion darüber fängt gerade erst an.

mixed-office

Bildrechte: Bildmaterial von Lars Hahn.

Wie sehen Arbeitsplätze morgen aus?

Auf B E R U F E B I L D E R . D E haben wir dem Thema Arbeitsplatz-Design eine eigene Rubrik gewidmet, in der wir regelmäßig ungewöhnliche Design-Ideen vorstellen – unlängst etwa die abgedrehte Idee, in unterirdischen Büros, aber mit nachgemachten Tageslicht-Lampen Räume mit Fenstern zu simulieren, für mich persönlich eine Horrorvorstellung.

Besser gefällt mir da die mobile Bürolandschaft des niederländische Design-Studio RAAF und die Künstlerin Barbara Visser. In diesem Modell der Zukunft können die Office-Worker stehen, sich irgendwo anlehnen oder sogar liegen – aber nur selten sitzen. Das Design garantiert: Dass man immer in Bewegung bleibt.

Flexible Arbeitsplätze selbst gestalten

Tolle Idee, leider wird es noch ein Weilchen dauern, bis sich das völlig durchgesetzt hat. Wer kann, zum Beispiel weil sein Unternehmen flexible Arbeitsplätze und Home Office anbietet, der sollte selbst bei der Gestaltung eines flexiblen Arbeitsplatzes aktiv werden.

Erste Ansätze dazu gab es bereits 2006 als Sascha Lobo und Holm Friebe die Digitale Boheme als Lebens- und Arbeitsform schlagartig berühmt machten – und das Berliner St. Oberholz gleich mit.

Arbeiten, wo man will?

Nun muss ich sagen, dass ich in meinen fast 5 Jahren in Berlin mit dem Oberholz nie wirklich etwas anfangen konnte. Zu voll, zu laut, zu viel Ablenkung. Und auch Coworking-Spaces haben mich persönlich nie wirklich überzeugen können – jedenfalls nicht auf Dauer.

Gleichwohl überzeugt mich die Idee der mobilen Arbeitsplatzgestaltung. Ich arbeite tatsächlich am besten im Home Office, vor allem wenn ich mich sehr konzentrieren muss. Aber immer wieder kommt es vor, dass ich auch mal raus will: In Cafe oder gleich draußen arbeiten.

Cafe, Coworking Space, Home Office oder Zug?

Auch bieten einige Coworking-Spaces mittlerweile Modelle an, in denen man für ein paar Euro einen Arbeitsplatz stundenweise mieten kann. Das kommt mir sehr entgegen, denn ich mag tatsächlich ungern den ganzen Tag an einer Stelle arbeiten.

Eingebürgert hat es sich derzeit, dass ich morgens zu Hause und dann mittags an einem anderen Ort arbeite – der Inspiration und Kreativität wegen oder einfach, um mal was anderes zu sehen. Ich habe aber auch schon von Leuten gelesen, die den ganzen Tag mit einer Bahncard 100 durch die Gegend gefahren sind – und abgesehen vom WLAN-Problem arbeite ich dort auch sehr gerne.

Mixed Office als Modell der Zukunft

Lars Hahn hat dafür den Begriff Mixed Office geprägt und in seinem Blog Systematisch Kaffeetrinken 7 Faktoren für die flexibel-gemischte Arbeitsplatzumgebung genannt. Mit seinem Photo, auf dem er kurzerhand einen Backstage-Bereich zum mobilen Arbeitsplatz umfunktioniert hat, zeigt er sehr schön, wie mobil Arbeiten heute sein kann – wenn vielleicht auch nicht immer ideal-rückenfreundlich.

Auf The Worker gibt es übrigens weitere Artikel im Rahmen einer Blogparade zu dem Thema. Ich finde das Modell des Mixed Office gerade für Wissensarbeiter extrem sinnvoll. Allerdings müssen nun die Unternehmen, von denen einige gerade stolz das Home Office verkündet haben, hier noch mitziehen.

Leseraktion

Und wie arbeitet Ihr am liebsten? Schickt und spannende und interessante Fotos und Texte zu Eurem persönlichen Arbeitsplatz der Zukunft – die besten werden wir hier im Blog mit Link veröffentlichen.

Leser mögen auch
Debatten-Monitor

7 Leserstimmen  » Diskutieren Sie mit - hier oder in Social Media


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz (→Meinungen abonnieren). Mehr als kommentieren: Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregungen; schlagen Sie uns Ihr Thema vor!





  1. Themenvorschlag: Das Büro richtig einrichten: Worauf sollten Sie achten?

  2. Themenvorschlag: Multitasking schadet uns: Was wir dagegen tun können

  1. Pingback: Die perfekte Arbeitsumgebung für Wissensarbeiter

  2. Pingback: Golfplatz des kleinen Mannes: Arbeitsumgebung für Wissensarbeiter › comspace-Blog

Sagen Sie Ihre Meinung!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL)! Bitte die ( →Debatten-Regeln) einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich. Erforderliche Felder sind mit * markiert, eMail-Adressen bleiben unveröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar


berufebilder