7 Regeln für Anleger: Mit Gewinn an die Börse

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
21.09.2015 136 Leser 0 Debatten 373 Wörter Lesezeit: 2 Minuten, 40 Sekunden

Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Die Zinsen sind historisch niedrig, da lockt die Börse als Verdienstmöglichkeit. Doch worauf muss man achten? Oliver Roth, professioneller Börsenhändler, zeigt mit seinem Buch, was Kleinanleger wissen müssen, an der Börse Erfolg zu haben.

Schlauer Wegweiser für Neu-Aktionäre

Sie schauen seit geraumer Zeit „Börse vor acht“ in der ARD, sind aber das Lottospielen leid und würden gerne mit Aktien spekulieren – wenn Sie das nötige Grundverständnis in den Börsenhandel hätten.

Diese Wissenslücken schließt Oliver Roth mit seinem Buch „Earning by Doing“ im Schnelldurchgang. Konkret, anschaulich und frei von jeglichem Fachchinesisch erläutert der ehemalige Fußballprofi, was erfolgreiche Aktionäre ausmacht. Gut: Roth hat von Anfang an die Kleinanleger im Sinn, nicht die Profi-Trader. Vorwissen setzt der Autor nicht voraus. Alle Fachtermini werden einmal, viele auch mehrfach ausführlich erläutert.

7 Regeln für Anleger – alles gar nicht so schwer

In lockerem Plauderton beschreibt Roth die Zusammenhänge von Hausse und Baisse, von Aktienreichtum per Derivaten-Handel, Inflation und Indizes. Seine persönlichen Höhenflüge und Tiefschläge kommen dabei auch zur Sprache. Das wirkt nicht ansatzweise so steif wie die Vorträge der Wirtschaftspresse.

Alles recht logisch, wenn man es denn verstanden hat: Der Autor macht Appetit. Und genau das ist auch seine Message: Aktienhandel ist fast so einfach wie Lottospielen, nur die Gewinnchancen sind deutlich höher, sofern man sich an seine in Alltagssprache übersetzten Tipps hält. Zum Beispiel diese:

  1. Haben Sie immer einen Blick auf den relevanten Index, beispielsweise den DAX. Denn „der ist das Fieberthermometer für Börsenkurven.“
  2. Immobilien als Anlage sind „keine Geldanlage, sondern ein Hobby – sofern Sie selbst darin wohnen. Vermietete Immobilien als Kapitalanlage sind hingegen grundsätzlich interessant.“
  3. Derivate sind Spekulationswetten mit dem „Bedrohungspotenzial von Massenvernichtungswaffen“. Finger weg!
  4. „Gold ist OK, wenn Sie es real und anonym kaufen und dann in den Safe legen.“
  5. Aktien versprechen auch Einsteigern lukrative Gewinne. „Kaufen Sie Aktien immer in der Baisse, am Ende des Abschwungs.
  6. „Konservative Anleger suchen sich Titel heraus, die beständige Kurse haben und eine hohe Dividende zahlen. Die finden sie beispielsweise im DivDAX.
  7. Ideal für Einsteiger ist die Index-Strategie. ETFs (börsengehandelte Fonds) garantieren eine breite Streuung, wenig Gebühren und langfristige Wachstumschancen.

Fazit

Roth trifft den richtigen Ton für die Börseneinsteiger: verständlich, optimistisch, geradeaus! Das derzeit vermutlich beste Buch für alle Neu-Aktionäre, die es genau wissen wollen, ohne sich mit Fachliteratur zu quälen.

berufebilder

Mehr Tipps & Infos? Unsere 10.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.