12 Regeln für Chefs & Mitarbeiter – Teil 8: Nobody is perfect! – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

12 Regeln für Chefs & Mitarbeiter – Teil 8: Nobody is perfect!



Ich hatte mal einen Mitarbeiter, der glaubte, er sei der Mittelpunkt dieser Welt. Er war fachlich extrem gut, merkte aber nicht, dass seine Ergebnisse auf der Leistung seines Teams basierten. Er hatte vergessen, dass er allein nichts ist.

Erfolg & Management  Sympathie Vertrauen Positives Denken Scheitern Fehler Failure Management Führung Leadership


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Mike Fischer ist mehrfach ausgezeichneter Unternehmer & GSA-Speaker. Profil

11. Denke nicht, dass es unter deiner Würde sei, dich bei mir zu entschuldigen

Sich zu entschuldigen, fällt uns oft schwer. Weil wir ja glauben, Recht gehabt zu haben. Aber manchmal hat man irgendwo in sich schon ein Gefühl, dass man doch nicht ganz im Recht war.

Arsch in der Hose haben

Und dann sollte man hingehen und das demjenigen auch sagen, auch, wenn es der Lehrling ist. Dazu sollte man nämlich auch den Arsch in der Hose haben.

Wenn ich irgendwas gesagt habe, was falsch war, erlaube ich mir, auch zu dem Lehrling zu gehen und zu sagen: „Mensch, du hast doch Recht gehabt. Ich habe da etwas Falsches gesagt.“

Beziehungen auf Augenhöhe

Das tut dem anderen natürlich gut. Das erzeugt eine Beziehung auf Augenhöhe. Der andere fühlt sich enorm ernst genommen und wächst gleich einen Viertelmeter.

Das können aber nicht viele. Sie meinen, sie müssten über den anderen stehen, nach dem Motto: „Lehrling, im ersten Jahr musst du Scheiße fressen.“

12. Versuche nicht, so zu tun, als seist du perfekt und unfehlbar

Die fast schlimmsten Menschen für mich sind diejenigen, die aufgrund der Arbeit anderer erfolgreich werden und vergessen, wo sie herkommen. Sie sehen das nicht mehr, weil sie arrogant geworden sind.

Intriganten gibt es überall

Das sind auch meistens die, die versuchen, dem Team ihr Wissen zu verheimlichen. Wenn sie jemand fragt, sagen sie: „Ach, das kann ich dir nicht sagen. Ich habe das zwar erfunden, aber ich erzähle dir nicht, wie es geht.“

Das gefällt mir überhaupt nicht. Da sind mir die durchschnittlichen Menschen lieber, die miteinander reden können, auch wenn sie fachlich weniger gut sind. Leider gibt es überall solche Intriganten.

Ohne mein Team wäre ich nichts

Ich möchte selbst auch nicht in den Himmel gehoben werden. Oft höre ich: „Wow, was du da geschaffen hast!“ Ich sage dann: „Scheiß drauf, ich bin ‚Schütze Arsch im letzten Glied‘.“ So sagt man das bei uns.

Ohne mein Team und dessen Euphorie und Leidenschaft bin ich nichts. Ich kann ohne mein Team noch nicht mal Pizzabacken. Auf dem Plakat steht noch ein letzter Satz, den ich wörtlich von Lucia Feider übernommen habe:

Ich wachse so schnell auf und es ist sicher schwer für dich, mit mir Schritt zu halten. Aber jeder Tag ist wertvoll, an dem du es versuchst. Und da gehört das Lernen im Internet dazu: Heute müssen wir nicht mehr zu einem Kurs gehen, um mit einem Zertifikat etwas zu lernen.

Jeder kann lernen & wachsen

Wir können lernen und wachsen, indem wir uns einfach abends eine Stunde hinsetzen und uns im Internet weiterbilden. Wann und wie wir wollen: Ich sitze abends auf der Couch und höre mir Vorträge von Rednern auf YouTube oder bei TED an.

Und schon bin ich wieder gewachsen. Wir alle wachsen heute schnell, wir sammeln unser Wissen rascher als früher, und jeder muss Schritt mit diesem Wachstum halten. Jederzeit.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. KompetenzPartner

    12 Regeln für Chefs & Mitarbeiter – Teil 8: Nobody is perfect!: Ich hatte mal einen Mitarbeite… #Beruf #Bildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.