12 Regeln für Chefs & Mitarbeiter – Teil 7: Ängste sind normal – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

12 Regeln für Chefs & Mitarbeiter – Teil 7: Ängste sind normal



Voriger Teil



Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.com.

Wir alle haben Ängste. Das ist normal. Die Frage ist, wie man mit ihnen umgeht. Das gilt auch für Chefs, die die Ängste ihrer Mitarbeiter ernst nehmen sollten.

Erfolg & Management  Teamarbeit Kollegen Management Führung Leadership Angst Perfektionismus Negative-Emotionen


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Mike Fischer ist mehrfach ausgezeichneter Unternehmer & GSA-Speaker. Profil

10. Lache nicht über meine Ängste. Sie sind erschreckend echt. Aber du kannst mir helfen, indem du versuchst, mich ernst zu nehmen.

Ich habe einen Mitarbeiter, der ist eher ein Einzelkämpfer-Fahrlehrer. Ein junger Mensch, noch nicht mal dreißig. Und bei ihm habe ich den Eindruck, dass ihn die Kollegen oft nicht so ernst nehmen. Sie sehen ihn als Außenseiter.

Ängste sind menschlich

Dieser Mitarbeiter bringt aus meiner Sicht viele Probleme mit: Er ist nicht aufgewachsen wie die meisten Kinder. Er kennt seine Eltern nicht und ist im Heim groß geworden. Das merkt man ihm an.

Er hat einen extremen Ehrgeiz, ein guter Fahrlehrer zu sein. Er arbeitet hart daran. Er ist der Einzige, der sogar ein Studium macht – ein Psychologiestudium, nebenbei. Er hat immer Bombenideen, wie er in seinem Job noch besser werden kann.

Wie man seinen eigenen Erfolg zunichte macht

Andererseits reißt er aber auch oft den Turm, den er aufgebaut hat, selber wieder ein, indem er immer mal wieder querschießt. Man kann nun aber nicht sagen: „Du bist ein Vollidiot, hau ab.“

Denn er hat riesige Ängste und die muss man verstehen. Man muss sich auch mal im Detail in einen Menschen wie diesen hineindenken. Und dann kann man ihm helfen und ihm sagen: „Du baust Super-Türme auf und reißt sie mit dem Arsch wieder ein. Viel besser wäre es, wenn wir in Zukunft nur noch Türme bauen, die stehen bleiben!“

Ängste ernst nehmen

Denn er kann es ja. Er baut viel mehr Gutes auf, als dass er Dinge kaputt macht. Ich sehe das Gute in ihm. Und ich nehme seine Ängste sehr ernst. Mir ist wichtig, dass man sich über die Ängste seiner Mitarbeiter Gedanken macht.

Und die sind ganz unterschiedlich. Und vielleicht sagt dann der Chef: „Ich habe selber Ängste, wie soll ich mich da noch um die Ängste meiner Mitarbeiter kümmern?“ Dann soll doch auch mal der Chef über seine Ängste reden.

Auch Chefs sind nur Menschen

Er kann zum Beispiel im Team sagen: „Mensch Leute, ich habe den ganzen Tag Angst, dass die Kunden meine Rechnungen nicht bezahlen.“ Dann ist der Chef einfach Mensch.

Als Chef wollen – und sollen – wir immer die Gallionsfigur sein. Aber wir alle sind auch bloß Menschen. Der Chef muss nicht derjenige sein, der nicht vom Sockel gestoßen werden darf.

Wie sich Ängste zeigen

Auch die Mitarbeiter verstehen solche Ängste. Und sie haben auch gute Ideen, wie man das eine oder andere Problem lösen kann. Da darf jeder authentisch sein und diese Ängste auch nach außen tragen. Ich zum Beispiel rede permanent.

Dann dürfen die anderen mir auch helfen. Natürlich rede ich auch über die Sachen, bei denen ich keine Angst habe. Ich will ja nicht als Memme gelten.

Man muss über Ängste sprechen

Aber dennoch: Angst zu haben ist normal und sie auszusprechen bringt alle voran. Und wenn jemand wie zu einem Kind sagt, vielleicht sogar noch lachend:

„Ach komm, du brauchst doch keine Angst zu haben“, dann hilft das niemandem. Wenn ich Angst habe, dann habe ich Angst. Punkt.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. KompetenzPartner

    12 Regeln für Chefs & Mitarbeiter – Teil 7: Ängste sind normal: Wir alle haben Ängste. Das ist… #Beruf #Bildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.