Gute Personalentscheidungen brauchen Mut – 2/2: Vom Lebenslauf zum Menschen


Voriger Teil
Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
12.11.2014 850 Leser 8 Debatten 403 Wörter Lesezeit: 2 Minuten, 41 Sekunden
Offenlegung & Bildrechte: Ethos Human Recruitment GmbH unterstützt unsere Arbeit finanziell.  Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Auch wenn es banal scheint: Gutes Recruiting bedeutet mehr als nur Anforderungen abzugleichen und vakante Positionen irgendwie zu besetzten: Es kommt immer auch auf den Menschen und seine Wertvorstellungen an.

qualitaet

Mut zur Re-Personalisierung

Diese Aussage scheint banal in der Vermittlung von „Personen“, doch in der Praxis stehen wir oft genug vor der Herausforderung, dass wir Manager auf die Bedeutung qualitativer Kriterien für die Auswahl des „passenden“ Mitarbeiters sensibilisieren müssen.“ Personalarbeit braucht mehr Mut zur Re-Personalisierung.

Durch Experten- und Spezialisierungsbewegungen bei Beratern, Fachabteilungen und der Dezentralisierung von Entscheidungen stehen wir zunehmend vor Abteilungsleitern und Geschäftsführern, die versuchen, das passende Personal zu rekrutieren.

Qualität statt Quantität

Leider wird es ihnen häufig durch interne Strukturen unmöglich gemacht. Denn externe Personalgewinnung erhöht oft nur die Menge an Bewerbern, aber führt nicht zum qualitativ „Passenden“.

Hinderlich ist die Vorstellung, dass Arbeitsleben losgelöst vom Leben zu betrachten, doch beide näher sich immer mehr an und unterliegen in unserer Gesellschaft zunehmend innenorientierten Beurteilungen.

Arbeit = Leben

Sicherlich sucht der neue Abteilungsleiter ein Unternehmen, das ihm neue berufliche Herausforderungen bietet. Aber sein Augenmerk gilt auch einem Team, in dem er sich am „wohlsten“ fühlt.

Für den Kandidaten spielen qualitative Kriterien längst eine Rolle bei der Entscheidungsfindung. Arbeit ist nicht mehr nur der Ort der Existenzsicherung, sondern auch der Raum individueller Interessen und Selbstverwirklichung.

Qualitative Verfahren als Basis von Personalentscheidungen

Wie sind diese subjektiven Anforderungen an das neue Unternehmen zu ermitteln und zu bewerten?

Qualitative Verfahren, die das Verstehen der Ziele des Unternehmens und des Bewerbers in den Mittelpunkt der Betrachtung stellen, decken individuelle Motivationen und Bedürfnisse auf und sind die Basis für die richtige Personalentscheidung.

Vorteile der qualitativen Personalauswahl

Der qualitative, verstehende Ansatz der Mitarbeiterrekrutierung bietet für das Unternehmen langfristige Vorteile:

  1. Verringerung der Fluktuation
  2. Steigerung der Mitarbeiteridentifikation
  3. Aufbau von Teams für Morgen

Was sollten Manager tun?

Diese Ergebnisse fordern von Managern Engagement im Rekrutierungsprozess:

  1. Persönliche Aufnahme des Status Quo; Wie tickt Ihr Unternehmen?
  2. Formulierung, wer passt zu Ihnen?
  3. Aufnahme der fachlichen Soll/Kann Kriterien.
  4. Konkretisierung der Anforderungen in Relation zu den Kandidaten am Markt.
  5. Kompromisse erarbeiten, um eine Entscheidungen zu treffen.

Vom Lebenslauf zum Menschen

Der CV, als Kurzfassung des beruflichen Werdegangs des Bewerbers, ist nicht mehr oder weniger als ein Abstract, hinter dem sich der konkrete „richtige“ Kandidat verbirgt.

Qualitative Personalberatung geht in die Tiefe und deckt das Potential für Unternehmen auf. Wie im Leben trifft es auch bei der Personalrekrutierung zu: Menschen entscheiden sich für Menschen.

berufebilder

Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. 12733 11: 12 Tipps für erfolgreiche Mitarbeiter-Motivation: Fokussierung von Talenten & Kompetenzen am 15.11.2016
  2. 1343 9: Mitarbeiter-Motivation & Vertrauen erhöhen die Leistung: 2 Mal 8 Tipps für Führungskräfte am 30.11.2016
  3. 771 9: 5 Tipps für Talent-Management im Recruiting: Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen am 16.11.2016
  4. 1436 7: Downshifting – nur nicht Chef werden: 10 Tipps zur Karrierevermeidung am 07.11.2016
  5. 846 7: Emotionales Verkaufen in 3 Mal 3 Schritten: Interesse wecken in 30 Sekunden am 23.11.2016
  1. Ähnliche Diskussionen: Recruiting praxisnah: Fachinformationen mit über 100 Arbeitshilfen

  1. Norbert Wiechmann

    Gute Personalentscheidungen brauchen Mut – 2/2: Vom Lebenslauf zum Menschen > http://berufebilder_de

  2. personalfokus ag

    Vom Lebenslauf zum Menschen
    Recruiting bedeutet mehr als Anforderungen abzugleichen & vakante Positionen zu besetzten

  3. Dr. Böck upo

    Schon lange unser Credo: Recruitingqualität zählt!

  4. BewerberBlog

    RT @jobcollege: Gute Personalentscheidungen brauchen Mut – 2/2: Vom Lebenslauf zum Menschen: Auch wenn es bana… #B…

  5. KompetenzPartner

    Gute Personalentscheidungen brauchen Mut – 2/2: Vom Lebenslauf zum Menschen: Auch wenn es bana… #Beruf #Bildung

  6. Berufebilder

    Gute Personalentscheidungen brauchen Mut – 2/2: Vom Lebenslauf zum Menschen –

  7. Simone Janson

    Gute Personalentscheidungen brauchen Mut – 2/2: Vom Lebenslauf zum Menschen –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.