Mode-Krankheit Burn-Out – 3/3: 7 Tipps gegen Selbstüberschätzung – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Mode-Krankheit Burn-Out – 3/3: 7 Tipps gegen Selbstüberschätzung


Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.com.

Gerade in positiven Phasen, im Rausch des Erfolges stellt sich das Gefühl der eigenen unbegrenzten Möglichkeiten ein. Aber gerade dann sollten einem die eigenen physischen, psychischen und intellektuellen Grenzen präsent sein. Selbstüberschätzer prallen oft plötzlich und hart in der Realität auf. Gesundheit & Feelgood  Erfolg Resilienz


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Der Jurist Jörg Steinfeldt ist Führungskraft bei einem internationalen Spezialversicherer. Profil

Behalten Sie Bodenhaftung

Setzen Sie sich Ziele, gerne auch große, aber bleiben Sie realistisch in dem, was Sie wann erreichen können. Ihre Ziele sollten zu Ihnen und zu Ihrem Persönlichkeitsprofil passen.

Nur dann werden Sie eine Verbindung zwischen Antrieb und Umsetzung haben und nicht in ein Loch fallen, da sich zwischen Anspruch und Realität aufgetan hat.

Veränderung ist Bereicherung

Viele Burn-outer empfinden das, was von ihnen verlangt wird, als Last, die sie erdrückt. Sie sehen sich als Opfer. Sie kommen nicht klar mit dem Wandel am Arbeitsplatz. Veränderung ja, aber nicht bei mir.

Flexibilität, anderes zu tun, neue Anforderungen, zu lernen, das passt nicht in das Leben derer, die ich Dauermenschen nenne, die sich ihr Leben eingerichtet haben und die sich wünschen, dass es immer so weitergehen möge. Was nicht passiert.

Rückschläge akzeptieren

Genau damit haben Karrieristen in den großen Betrieben ihr Problem. Wenn die überfordert sind, ihre – meist intellektuellen – Grenzen hinter sich gelassen haben, dann haben sie nicht versagt, sondern Burn-out.

Doch lassen Sie es gar nicht erst so weit kommen. Gucken Sie nicht nur wegen der Falten jeden Tag in den Spiegel. Erinnern Sie diese Denkanstöße. Dann bleiben Sie im Lot – beruflich wie privat. Auch wenn Burn-out keine Krankheit ist:

7 Tipps gegen Selbstüberschätzung

  1. Je besser Sie sich kennen, je weniger schätzen Sie sich falsch ein.
  2. Akzeptieren Sie sich
  3. Wer seine Grenzen kennt, überschätzt sich nicht.
  4. Setzen Sie sich Ziele, aber blenden Sie die Realität nicht aus
  5. Lebe Gesund
  6. Sorge für Rückzug und Ausgleich.
  7. Ihre Verantwortung für sich selbst können Sie nicht abgeben.

Nehmen Sie Veränderung an

Menschen, die Angst vor Veränderungen haben, haben letztlich Schwierigkeiten Entscheidungen zu treffen. Entwickeln Sie keine falschen Ängste.

Nehmen Sie Veränderungen an, ja seien Sie neugierig darauf, sie bereichern unser Leben. Machen Sie das, was Sie machen, mit Begeisterung, die Ihnen das Gefühl von Zufriedenheit und Glück gibt. Seien Sie ein Überzeugungstäter.

Leben Sie angemessen

Leben Sie gesund. Richtige Ernährung, Sport ohne übertriebenen Leistungsgedanken, genügend Schlaf am Stück, es sind Binsenweisheiten, an die wir uns aber halten sollten, um Krankheiten nicht zu provozieren.

Einsatz und Stress,Spannung und Anspannung können positive Wirkung entfalten, Adrenalin freisetzen. Nur wer den Bogen überspannt, hat ein Problem. Der alte Handwerkerspruch „Nach ganz fest kommt lose“ gilt nicht nur für Schrauben, sondern auch für unseren Körper.

Warnsignale erkennen

Nehmen Sie Warnsignale Ihres Körpers wahr. Ein Grippeinfekt ist kein Burn-out, aber bei vier Grippeinfekten in drei Monaten dürfte Ihr Immunsystem im Keller sein. Nehmen Sie sich Zeit für private Kontakte, für Ruhe und Ausgleichsphasen. Wenn es nicht anders geht, müssen Sie die gezielt planen und natürlich einhalten.

Hören Sie auf Ihr Umfeld, Ihre Frau oder Ihren Mann, Ihre Kinder, Ihre Freunde (auch wenn es uns schwer fällt zuzugeben: der Partner hat meistens Recht und Kinder sind Seismographen!). Wenn die Ihnen sagen, man würde Sie ja gar nicht mehr sehen, gehen Sie in sich. Stimmt das? Wollen Sie diese Beziehungen gefährden? Für was? Was ist Ihnen wichtig?

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. KompetenzPartner

    Mode-Krankheit Burn-Out – 3/3: 7 Tipps gegen Selbstüberschätzung: Gerade in positiven Phasen, … #Beruf #Bildung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.