Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 2/4: „Wir suchen Leute mit Unternehmergeist“ – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 2/4: „Wir suchen Leute mit Unternehmergeist“



Voriger Teil Nächster Teil



Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial von unserem Interviewpartner.

Jon Oringer ist Gründer & Geschäftsführer von Shutterstock, eine Stock-Photo-Agentur mit Sitz in New York. Im zweiten Teil des Interviews geht es um Recruiting in StartUps.

Businessideen & Verkauf Meinung  Unternehmenskultur Köpfe Jon Oringer GeschäftsIdeen Gründerreports Employer Branding Recruiting Personalwesen HR

Jon Oringer stammt aus New York. Er studierte Mathematik und Computer Science an der Stony Brook University und machte seinen Master in Computer Science an der Columbia Universität. 2003 gründete er Shutterstock mit dem Ziel lizenzfreies Bildmaterial zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Laut Bloomberg Businessweek ist er Silicon Alley’s erster Milliardär.

Wer waren die ersten Mitarbeiter, die Sie eingestellt haben?

Als erstes habe ich weitere Programmierer eingestellt. Shutterstock ist als Knotenpunkt zwischen Künstlern, die ihre Werke über die Plattform verkaufen, und Kunden, die nach neuem Bildmaterial suchen, konzipiert.

Ich wusste, dass ich vor allem den Marktplatz optimieren und ausbauen muss, damit beide Seiten gerne mit Shutterstock arbeiten. Einige dieser Mitarbeiter der ersten Stunde sind auch immer noch im Unternehmen – David Chester, unser Chief Architect, und Dan McCormick, SVP Technology. Noch heute sind wir sehr Technologiegetrieben und verbessern beispielsweise kontinuierlich die Suchmöglichkeiten.

Wie ist Ihr Unternehmen strukturiert und was hat sich im Laufe der Zeit verändert?

Vom One-Man-Shop sind wir mittlerweile zu einem über 470 Mitarbeiter starken Unternehmen gewachsen. Wir beschäftigen immer noch sehr viele Programmierer mit unterschiedlichen Schwerpunkten, um die Technologie hinter Shutterstock kontinuierlich zu verbessern und neue Angebote zu entwickeln, die das Finden von Bildmaterial einfacher und spannender machen.

Die Struktur hat sich mit dem Wachstum des Unternehmens stark verändert, und am schwierigsten war es trotz der Größe die ursprüngliche Kultur beizubehalten und effektive Kommunikationsstrukturen zu pflegen.

Welche Aufgaben haben Ihre Mitarbeiter?

Ein Großteil unserer Mitarbeiter arbeitet im Sales und dem Kundenservice. Wir sind in den letzten zehn Jahren sehr stark international gewachsen und Shutterstock ist mittlerweile in 20 Sprachen online. Bei all der Internationalität ist es uns aber sehr wichtig, unseren lokalen Kunden ein Team aus Muttersprachlern zur Verfügung zu stellen, die die Sprache und den Markt perfekt kennen.

Das ist auch ein Grund dafür, warum wir immer noch unsere Zentrale in New York haben und nicht wie so viele andere Technologie-Start-ups ins Silicon Valley umgezogen sind. In New York findet man solche Leute einfacher. Seit Oktober 2013 haben wir auch ein Büro in Berlin und bauen hier gerade ein neues Team aus IT- und Salesspezialisten auf.

Wie finden Sie geeignete Mitarbeiter?

Damals wie heute nutzen wir viele Wege, um neue Talente zu finden. Online-Jobbörsen, die eigene Website und soziale Plattformen gehören natürlich dazu.

Vor allem aber schauen wir uns an Orten um, an denen sich die Art von Persönlichkeiten tummelt, die wir suchen. Shutterstock Mitarbeiter kennen sich in ihrem Fachbereich sehr gut aus, das ist die eine Seite.

Welche Orte sind das genau?

Wir suchen aber vor allem Leute, die den Unternehmergeist teilen, kreativ sind und auch mutig genug, verrückte, ungewöhnliche Ideen zu entwickeln. Solche Leute findet man beispielsweise auf StartUp-Events, Technologie und Kreativ-Kongressen rund um den Globus.

Der Vorteil des gewachsenen Teams ist, dass ich jetzt nicht mehr nur allein losziehen muss. Anfang September war beispielsweise ein Team auf der Berlin Music Week, unter anderem um unser neues Musik-Angebot Shutterstock Music vorzustellen.

Im dritten Teil des Unternehmens geht es um die Arbeitsabläufe und das Teamwork im wachsenden Unternehmen Shutterstock.

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil


berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. KompetenzPartner

    Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 4/4: Vernetztes Arbeiten in glob… #Beruf #Bildung

  2. Berufebilder

    Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 4/4: Vernetztes Arbeiten in g … –

  3. Simone Janson

    Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 4/4: Vernetztes Arbeiten in g … –

  4. KompetenzPartner

    Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 3/4: Ideenfindung per Hackathon:… #Beruf #Bildung

  5. Simone Janson

    Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 3/4: Ideenfindung per Hackathon –

  6. Berufebilder

    Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 3/4: Ideenfindung per Hackathon –

  7. Niamh Hughes

    RT @SimoneJanson: Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 2/4: „Wir suchen Leute mit Un … –

  8. KompetenzPartner

    Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 2/4: “Wir suchen Leute mit Unter… #Beruf #Bildung

  9. Simone Janson

    Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 2/4: „Wir suchen Leute mit Un … –

  10. Berufebilder

    Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 2/4: „Wir suchen Leute mit Un … –

  11. Sybille Hubig
    Sybille Hubig

    RT @Berufebilder: Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 1/4: „Ich war überzeugt von d … –

  12. Berufebilder

    Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 1/4: „Ich war überzeugt von d … –

  13. Simone Janson

    Interview mit Milliardär & Shutterstock-Gründer Jon Oringer – 1/4: „Ich war überzeugt von d … –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.