Was wir im All fürs Leben lernen können: Anleitung zur Schwerelosigkeit – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Was wir im All fürs Leben lernen können: Anleitung zur Schwerelosigkeit



Unser heutiges Buch der Woche ist „Anleitung zur Schwerelosigkeit. Was wir im All fürs Leben lernen können.“ von Chris Hadfield, dem ehemaligen Kommandanten der ISS. In seinem Buch lässt er uns an seinen Erfahrungen und Einsichten als Astronaut teilhaben. Ein Buch für alle, die gerne wissen möchten, wie es „da oben“ wirklich ist und worauf es im Leben ankommt.

Mehr als 1 Million Twitter-Follower

„Ground Control to Major Tom … “ Mit seiner Version des David Bowie-Klassikers „Space Oddity“ –aufgenommen in der Schwerlosigkeit – wurde der kanadische Astronaut Chris Hadfield auch hierzulande schlagartig bekannt.

Unter den Fans der internationalen Raumfahrt war der kommunikative „Überlieger“ schon lange ein Star mit weit über einer Million Follower auf Twitter. „Schwerelos und doch gewichtig“: So könnte man die Erkenntnisse des außergewöhnlichen Astronauten auch beschreiben.

Aufregend wie ein Weltraumspaziergang

Dass sein aktuelles Buch „Anleitung zur Schwerelosigkeit“ recht schnell die Bestsellerlisten emporklettern wird, ist zu erwarten. Und das völlig zu Recht:

Es ist aufregend wie ein Weltraumspaziergang, zeitweise sehr witzig und hat durchaus philosophische Momente. Dass von „oben“ betrachtet die Alltagsprobleme winzig werden, der ökologische Auftrag, den Planeten zu schützen, aber umso wichtiger, wird an mehreren Stellen deutlich.

Vom Kindheitstraum zum Raketenstart

Hadfield erzählt in seinem Buch chronologisch den Weg vom kleinen Jungen mit großen Flugträumen über die militärische Laufbahn bis hin zu seinem ISS-Projekt mit russischen Kosmonauten im Jahr 2013.

Das akribische Training, Quarantäne und Lagerkoller vor dem Start, atemberaubende Momente in der Sojus, Familienglück nach der Landung.

Es kommt auf die Sichtweise an

Hadfield macht den Leser mit Hilfe seiner atmosphärisch dichten Beschreibungen zum Kopiloten. Eindringlich beschreibt er den Alltag in der Schwerelosigkeit im Spannungsverhältnis von Langeweile und Stress, Spaß und Askese („einmal bekam jeder eine ganze Zwiebel!“).

„Im Grunde ist das Leben fernab der Erde in Bezug auf zwei Punkte gar nicht anders als auf der Erde: Man kann sich entweder auf die Überraschungen und Freuden konzentrieren oder auf die Enttäuschungen.

Ins All fliegen, um die Welt zu verstehen

Und man kann sich dafür entscheiden, die geringsten, die alltäglichen Augenblicke zu genießen oder nur die größten, bewegendsten für wertvoll zu halten.“ Hadfield weiß, um was es da oben und hier unten geht. Auch darum geht es in seinem Buch.

Fazit: „Anleitung zur Schwerelosigkeit“ ist eine spannende Abenteuergeschichte mit nachdenklichen Untertönen. Schönes Buch nicht für Star Trek-Fans.

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Oliver Ibelshäuser ist Journalist und Inhaber des Redaktionsbüros Text & Vision. Profil


berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Martin Gaedt YOUNECT

    RT @SimoneJanson: Was wir im All fürs Leben lernen können: Anleitung zur Schwerelosigkeit –

  2. Martin Gaedt YOUNECT

    RT @SimoneJanson: Was wir im All fürs Leben lernen können: Anleitung zur Schwerelosigkeit –

  3. Tilo Matthias
    Tilo Matthias

    RT @SimoneJanson: Was wir im All fürs Leben lernen können: Anleitung zur Schwerelosigkeit –

  4. Tilo Matthias
    Tilo Matthias

    RT @SimoneJanson: Was wir im All fürs Leben lernen können: Anleitung zur Schwerelosigkeit –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.