Bewerben, aber richtig – Teil 1: Bewerber-Lexikon A-G – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Bewerben, aber richtig – Teil 1: Bewerber-Lexikon A-G



Nächster Teil



Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.com.

Bewerben – aber richtig? Tatsächlich werden bei einer Bewerbung häufig Dinge falsch gemacht, die eigentlich jedem klar sein sollten. Daher geben wir mit unserem kleinen Bewerber-Lexikon in drei Teilen einen Überblick über die wichtigsten Bewerbungs-Basics: Bewerbungstipps  Jobbörsen Jobmessen Stellenanzeigen Bewerbungsanschreiben Bewerbungsprozess Bewerbungsfoto


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Diana Bridde ist Führungskraft in der Erwachsenenbildung. Profil

A wie Abschlussnote

Die Abschlussnote von Schule oder Studium ist vor allem für den Berufseinstieg wichtig. Wenn Sie im Studium oder auf der Schule besonders gut waren, dann schreiben Sie die Abschlussnote auf jeden Fall in ihren Lebenslauf.

B wie Bild

Gesetzlich sind Sie nicht verpflichtet sich mit Bild zu bewerben, Sie können aber mit einem geeigneten Bild Ihre Chancen verbessern. Sie sollten auf keinen Fall ein Bild aus dem Automaten nehmen.

Gehen Sie für ein gelungenes Bild zu einem professionellen Fotografen. Kleiden Sie sich zum Fototermin angemessen und so dass ihr Outfit zu Ihrem Beruf passt. Kindergärtnerinnen kleiden sich anders als Bankangestellte.

C wie chronologisch ist out

Ordnen Sie die Punkte in ihrem Lebenslauf sinnvoll. Bilden Sie Themenblöcke wie „Ausbildung“ und „Berufserfahrung“. Die zeitliche Gliederung sollte anti-chronologisch sein, d. h. beginnen Sie mir dem Aktuellsten.

D wie Darstellung

Geben Sie sich beim Vorstellungsgespräch möglichst natürlich. Sie sollten weder zu bescheiden noch zu arrogant auftreten. Wichtig ist auch hier darauf zu achten, um welche Stelle Sie sich bewerben. Bewerben Sie sich um eine Führungsposition dürfen Sie ruhig etwas auftragen.

Wurde in der Stellenbeschreibung hingegen ein Teamplayer gesucht, dann unterstreichen Sie im Vorstellungsgespräch, dass Sie Ihre Erfolge mithilfe Ihres Teams erreicht haben.

E wie Einladung

Für eine Einladung zum Vorstellungsgespräch sollten Sie sich auf alle Fälle bedanken. Damit können Sie Punkte sammeln.

F wie Formulierungen

Lesen Sie das Anforderungsprofil genau und orientieren sie sich bei der Formulierung Ihres Anschreibens daran. Am besten formulieren Sie als würden Sie reinzufällig zu der Stelle passen.

Beispiel – In der Anzeige steht:

  • Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • Erste Berufserfahrung im Büroumfeld
  • Serviceorientierung, Kommunikationsstärke und Organisationstalent

Sie schreiben:

Ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen: Ich verfüge über eine kaufmännische Ausbildung und arbeite seit 3 Jahren bei der Firma XY in der Verkaufsabteilung.

Ich betreue Kunden, nehme Telefonanrufe entgegen und mache die Terminplanung. Ferner erledige ich Korrespondenz und führe Beratungsgespräche.

G wie Gehaltsvorstellungen

Gehaltsvorstellungen sollte man nur angeben, wenn sie in der Stellenanzeige ausdrücklich verlangt werden. Informieren Sie sich, was in Ihre Branche üblich ist. Es empfiehlt sich auch eine von … bis Spanne anzugeben. Hier finden Sie weitere Tipps zum Thema Gehalt & Gehaltsverhandlung.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Simone Janson

    Bewerben, aber richtig – Teil 3: Bewerber-Lexikon P-Z –

  2. Berufebilder

    Bewerben, aber richtig – Teil 3: Bewerber-Lexikon P-Z –

  3. KompetenzPartner

    Bewerben, aber richtig – Teil 2: Bewerber-Lexikon H-O: Ihre Bewerbung ist das erste, das Ihr p… #Beruf #Bildung

  4. Simone Janson

    Bewerben, aber richtig – Teil 2: Bewerber-Lexikon H-O –

  5. Karista

    Bewerben, aber richtig – Das #Bewerber-Lexikon, heute von A-G

    @Berufebilder

  6. Pingback: Business-Guide Karrierestrategie: Vom ersten Tag alles richtig machen | B E R U F E B I L D E R

  7. KompetenzPartner

    Bewerben, aber richtig – Teil 1: Bewerber-Lexikon A-G: Bewerben – aber richtig? Tatsächlich we… #Beruf #Bildung

  8. Berufebilder

    Bewerben, aber richtig – Teil 1: Bewerber-Lexikon A-G –

  9. Simone Janson

    Bewerben, aber richtig – Teil 1: Bewerber-Lexikon A-G –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.