Wachstum in Lean-Start-Up’s – Teil 2: Schlanke Strukturen erhalten


Voriger Teil Nächster Teil
Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
23.04.2013 158 Leser 0 Debatten 320 Wörter Lesezeit: 2 Minuten, 14 Sekunden
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Die erste wichtige Frage vor der Umwandlung in ein schlankes Unternehmen lautet: Welche Aktivitäten sind wertschaffend und welche stellen eine Form der Verschwendung dar?

Businessideen & Verkauf  Zeitmanagement Arbeitsorganisation Unternehmenskultur Motivation Leistung

Die Technik der Lean-Methode

Sobald man sich darüber Klarheit verschafft hat, kann man mithilfe der Lean-Methoden beginnen, die überflüssigen auszumustern und die Effizienz der wertschaffenden zu erhöhen.

Damit diese Techniken in einem Start- up eingesetzt werden können, müssen sie an das Entrepreneurship-Umfeld an- gepasst werden. Der Wert eines Startups besteht nicht darin, Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln, sondern zu lernen, wie man ein tragfähiges Geschäftsmodell aufbaut.

Daher stellt sich die Frage:

  • Welche Produkte wollen Kunden wirklich?
  • Wie kann unser Geschäftsfeld wachsen?
  • Wer ist unser Kunde?
  • Welche Empfehlungen von Kunden sollten wir beherzigen und welche können wir ignorieren?

Entscheidungen fälllen, Erfolgschancen maximieren

Diese Fragen müssen so schnell wie möglich beantwortet werden, um die Erfolgschancen eines Startups zu maximieren. Sie sind ein wertschaffendes Element. Wichtig sind dabei Methoden, die Lean Startups Wachstum ermöglichen, ohne ihr Herzblut – ihre Geschwindigkeit und Wendig- keit – opfern zu müssen.

Im Gegensatz zur landläufigen Meinung sind Lethargie und Bürokratie kein unvermeidliches Schicksal, sobald Unternehmen eine gewisse Reife erreichen. Mit dem richtigen Fundament kann ein schlankes Startup ein schlankes etabliertes Unternehmen werden, wenn es seine Wendigkeit, Lernorientierung und Innovationskultur auch in der Skalierungsphase beibehält.

Just-in-time Lösungen

Im neunten Kapitel werden wir sehen, wie Lean Startups die kontraintuitive Kraft der kleinen Los- oder Batchgrößen nutzen können. Lean Manufacturing setzt die Just-in-time-Produktion bei der Herstellung der Produkte ein und reduziert damit den Vor- und Rücklauf von Lagerbeständen.

Lean Start- ups greifen zu einer Just-in-time-Skalierbarkeit (die Anpassungsfähigkeit eines Produkts, beispielweise einer Software, bei Änderung der Anforderungen) und führen Pro- duktexperimente durch, ohne im Vorfeld massiv in Planung und Design zu inves- tieren.

berufebilder

Mehr Tipps & Infos? Unsere 10.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.