Vorab-Ergbnisse der Absolventa-Praktikanten-Studie: Auf das Team kommt es an! – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Vorab-Ergbnisse der Absolventa-Praktikanten-Studie: Auf das Team kommt es an!



Die Online-Jobbörse Absolventa stellt heute in Berlin die Ergebnisse ihrer großen, bundesweiten Praktikanten-Studie vor. Wie bewerten Deutschlands Praktikanten ihre Arbeitgeber? Wir veröffentlichen hier schon vorab die wichtigsten Ergebnisse. Arbeitsmarkt Analysen  Praktika Alumni Gehalt Honorar


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Paradigmen-Wechsel oder Unerfahrenheit

Die große Überraschung vorweg: Deutschlands Praktikanten sind offenbar zufriedener als man glauben sollte. Außerdem ist sie – kein Wunder – mobil, aber die Kontakte zum Arbeitgeber sind vor allem privater Natur.

Ist das nun der oft beschworene Paradigmen-Wechsel, den die Generation Y ins Arbeitsleben mitbringt? Oder zeugen solche Ergebnisse wie auch die Tatsache, dass den Befragten ein tolles Team und Struktur wichtiger sind als ein hohes Praktikantengehalt, nicht einfach davon, dass die Praktikanten noch etwas jung und unerfahren sind.

7.500 Praktikanten befragt

Ich bin ja eher geneigt, Letzteres anzunehmen. Wer gerade mit dem Studium fertig ist, setzt einfach andere Schwerpunkte als erfahrenere Arbeitnehmer oder Menschen, die sich bereits konkret mit Familienplanung beschäftigen. Und dann ist es eben wichtiger, dass man sich mit seinem Team gut versteht.

Leider enthalten aber weder Studie noch Pressemitteilung Informationen darüber, wie genau die Zahlen erhoben wurden. Immerhin: An der von Absolventa und dem HR-Beratungsunternehmen Clevis durchgeführten Studie nahmen bundesweit mehr als 7.500 Praktikanten. Demnach waren 82 Prozent der Befragten mit ihrem Praktikum zufrieden.

Wer ist am zufriedensten?

Am zufriedensten sind offenbar die Praktikanten, die in der Pharma-Branche arbeiten – auf einer Skala von 1 (nicht zufrieden) bis 5 (sehr zufrieden) erreichten Unternehmen aus diesem Bereich eine Bewertung von 4,35.

Auf den vorderen Plätzen der Beliebtheitsskala folgen IT- und Telekommunikationsunternehmen (4,27) sowie Arbeitgeber aus dem Handelssegment (4,20). Ganz hinten liegen dagegen Medien und Marketing-Arbeitgeber, die eher schlecht bewertet werden (3,76).

Vergütung: Große regionale Unterschied

Zur Zufriedenheit der Praktikanten trägt die Tatsache bei, dass fast alle Arbeitsverhältnisse (94 Prozent) auch vergütet werden. Im Schnitt liegt der Verdienst in Deutschland bei 736 Euro, was im internationalen Vergleich allerdings gering ist. In den anderen europäischen Ländern werden im Mittelwert 944 Euro verdient.

Die Lohntüte ist allerdings je nach Abschluss unterschiedlich gefüllt. So verdienen Männer mit Master-Abschluss durchschnittlich 829 Euro, mit Bachelor aber nur 729 Euro. Praktikantinnen erhalten übrigens jeweils 30 Euro weniger. Am meisten verdienen Praktikanten im Norden – Hamburg (832 Euro) und Bremen (790 Euro) liegen in der Gehaltsliste vorne.

An letzter Stelle stehen Sachsen (543 Euro) und Thüringen (504 Euro). Zufrieden sind die Nachwuchskräfte damit allerdings nicht: Nur 43 Prozent der Studienteilnehmer halten ihr Gehalt für angemessen – bei Auslandspraktikanten liegt der Grad der Zufriedenheit in dieser Hinsicht mit 55 Prozent deutlich höher.

Arbeitsmarkt Analysen  Praktika Alumni Gehalt Honorar

Weite Anreise oder Wohnortwechsel kein Hindernis

Um sich für eine spätere Anstellung zu empfehlen, nehmen Praktikanten teilweise eine lange Anfahrt auf sich. So gaben 53 Prozent der Befragten an, für ihr Praktikum gar den Wohnort gewechselt zu haben, für weitere 27 Prozent liegt der Arbeitgeber über 300 Kilometer entfernt.

Die Bereitschaft, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren, ist allerdings derzeit nicht besonders ausgeprägt. Zwar gibt jeder zweite Praktikant an, mindestens einmal für mindestens ein halbes Jahr im Ausland gelebt zu haben – allerdings absolvierte nur jeder dreizehnte dort auch ein Praktikum. Für diese sind die Schweiz, Österreich und Großbritannien die beliebtesten Arbeitsorte über die Grenzen hinaus.

Privates Netzwerk als Verbindungsglied zum Arbeitgeber

In die Festanstellung werden lediglich nur neun Prozent der Praktikanten übernommen. Im Anschluss halten die meisten trotzdem den Kontakt zum Arbeitgeber – interessant dabei: Sie bauen in ihrem Arbeitsverhältnis in erster Linie private Netzwerke auf. Das deutet auf starkes Verbesserungspotential der Unternehmen in Richtung Bindung späterer Mitarbeiter.

Denn mehr als 70 Prozent der „High Potential-Praktikanten“ bleiben nur über private Kontakte in Verbindung zum Unternehmen. Alumni-Netzwerke spielen indes kaum eine Rolle, nur 17 Prozent pflegen diese im Anschluss an ein Praktikum. 23 Prozent halten nach dem Praktikum gar keinen Kontakt mehr zum Arbeitgeber.

Auf Team und Struktur kommt es an!

Am wichtigsten für die Praktikanten sind Faktoren wie Networking/Teambuilding, Mentoring und Anschlusspraktika. Weniger entscheidend für die Arbeitszufriedenheit sind autonome Aufgabenbewältigung oder Welcome-Pakete.

Zudem sind die meisten Nachwuchskräfte an einem strukturierten Arbeitsverhältnis interessiert. Dies wird in erster Linie Praktikanten in der Pharma-Industrie geboten. Auf einer Skala von 1 (sehr strukturiert) bis 5 (gar nicht strukturiert) erreichen Unternehmen aus diesem Segment einen Wert von 4,02, gefolgt von Handelsunternehmen (3,98) und Arbeitgebern aus der Automobil-Branche (3,96).

Arbeitsmarkt Analysen  Praktika Alumni Gehalt Honorar   Arbeitsmarkt Analysen  Praktika Alumni Gehalt Honorar

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Unsere 30.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.